Zum Inhalte wechseln

Kühnen Kompakt – die Sky Tennis-Kolumne von Patrik Kühnen

Kühnen: "Zverev wird Grand Slams gewinnen"

Patrik Kühnen

22.09.2020 | 08:27 Uhr

Patrik Kühnen analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Tennis-Welt.
Image: Patrik Kühnen analysiert in seiner Kolumne die spannendsten Themen aus der Tennis-Welt. © Sky

Sky Experte Patrik Kühnen beleuchtet in seiner Kolumne die wichtigsten Themen aus der Tennis-Welt. Der ehemalige Davis-Cup-Kapitän und Turnierdirektor der BMW Open in München sieht die dramatische Niederlage von Alexander Zverev im US-Open-Finale gegen Dominic Thiem als große Chance für die Zukunft. Kühnen ist sich sicher: "Alexander Zverev wird Grand Slams gewinnen."

Mehr Drama geht nicht! 2:0-Satzführung, Break vor im Dritten. Dann auch noch Break vor im Fünften: Zverev spielt über weite Strecken überragendes Tennis, dominiert Thiem. Doch dann kippt das Ganze. Im fünften Satz habe ich es fast gar nicht mehr ausgehalten, Dramatik pur!

Erst schlägt Zverev zum Match auf, dann Thiem. Thiem hat Krämpfe, Zverev führt im Tiebreak, dann steht es 6:6 und am Ende gewinnt Thiem die letzten beiden Punkte und damit seinen ersten Grand-Slam-Titel. Zverev erlebt die bisher bitterste Niederlage seiner Karriere.

Diese Niederlage wird nachwirken, sie wird weh tun. Viele werden sagen: Solch eine Chance bekommt er so schnell nicht wieder. Doch das glaube ich nicht. Ich sage, diese Niederlage wird ihn weiter antreiben. Ich bin davon überzeugt, dass Zverev alles daran setzen wird, sich eine solche Chance möglichst bald wieder zu erarbeiten.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Austausch mit Ferrer trägt jetzt schon Früchte

Ein großer Vorteil in meinen Augen ist, dass die Arbeit mit seinem neuen Coach David Ferrer jetzt erst so richtig beginnt. Auch wenn Ferrer in New York nicht mit dabei war, denke ich, dass der Austausch mit ihm jetzt schon Früchte getragen hat. Zverev hat gegen Borna Coric und Pablo Carreno Busta zwei ganz wichtige Matches gewonnen, in denen er besonders zu Beginn der Partien Probleme hatte, sein Spiel zu finden.

Im Gegensatz zu früher ist er dieses Mal ruhig und fokussiert geblieben, hat an seine Chance geglaubt und diese genutzt. Das ist für mich eine ganz neue Qualität und wenn ich an Ferrer als Spieler denke, sehe ich Parallelen. Der Spanier wird ihn künftig bei den großen Turnieren begleiten und viele neue positive Impulse setzen.

Zverev hat viele Fans dazu gewonnen

Imponiert hat mir insbesondere auch sein Auftritt in seinem ersten Grand-Slam-Finale. Keine Spur von Nervosität. Er war hochkonzentriert, hatte einen klaren Matchplan, war offensiv und spielte hin und wieder auch Serve and Volley. Das ist - meiner Meinung nach - der Weg ganz nach oben. Für Thiem ist Zverevs erster Aufschlag aktuell der beste auf der Tour. Der zweite Aufschlag ist hier und da noch etwas unsicher, aber auch hier setze ich auf Ferrer und die Zukunft. Ferrer war nicht nur einer der größten Fighter, sondern auch einer der mental stärksten Spieler auf der Tour.

Mehr dazu

6:27
Sky Sport News analysiert die Finalniederlage von Alexander Zverev mit Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann (Videolänge: 06:27 Min.).

Die bittere Niederlage gegen seinen Kumpel hat Zverev ganz im Stile eines Champions angenommen, seine Rede bei der Siegerehrung hat mir eine Gänsehaut verpasst. Zverev hat bei diesen US Open viele Fans dazu gewonnen.

Zverev ist gereift

In New York habe ich insgesamt einen offensiv stark verbesserten Zverev gesehen. Sein Transition-Game war beherzt, überzeugend. Seine Court Position über weite Strecken nahe an der Grundlinie und er war zudem öfter am Netz zu sehen. Das hat mir gefallen und wenn er dies weiter beherzigt, wird sich sein offensives Spiel und auch sein Volley weiter verbessern.

Zverev hat bei den US Open ein starkes Ausrufezeichen gesetzt. Er war spielerisch gereifter und kompletter, zudem mental enorm stark und dass er auch für ein langes Fünf-Satz-Match bereit ist, hat er früher schon bewiesen.

Ich bin mir deshalb sicher: Alexander Zverev wird noch mehrere Grand Slams gewinnen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: