Zum Inhalte wechseln

Roland Garros: Swiatek verliert bei French Open weiter keine Zeit

Swiatek verliert bei French Open weiter keine Zeit

Swiatek bestätigt ihre Favoritenrolle in Paris auch im zweiten Match.
Image: Swiatek bestätigt ihre Favoritenrolle in Paris auch im zweiten Match.  © DPA pa

Turnier-Topfavoritin Iga Swiatek legt bei den French Open weiter ein enormes Tempo vor.

Die 20 Jahre alte Weltranglistenerste aus Polen schlug am Donnerstag in ihrem Zweitrundenmatch die US-Amerikanerin Alison Riske 6:0, 6:2 und feierte ihren 30. Sieg in Serie. Für ihren Erfolg brauchte Swiatek nur 61 Minuten.

Halep schon ausgeschieden

Schon in der ersten Runde hatte sie die Ukrainerin Lesia Zurenko in 54 Minuten mit 6:2, 6:0 besiegt. Swiatek, Turniersiegerin von 2020, dominiert das Geschehen seit dem Rücktritt der dreimaligen Grand-Slam-Siegerin Ashleigh Barty nach den Australian Open.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Ausgeschieden ist dagegen die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Simona Halep aus Rumänien, die 6:2, 2:6, 1:6 der Chinesin Zheng Qinwen unterlag.

SID

Weiterempfehlen: