Zum Inhalte wechseln

Tennis: Alexander Zverev verliert gegen Stefanos Tsitsipas in Rom

Ohne Titel nach Paris: Zverev verpasst nächstes Finale

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Alexander Zverev muss sich im Halbfinale von Rom geschlagen geben. Der Deutsche muss sich gegen Stefanos Tsitsipas mit 6:4, 3:6, 3:6 geschlagen geben.

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat das zweite Mastersfinale innerhalb einer Woche verpasst.

Der 25-jährige Hamburger verlor im Halbfinale von Rom nach 2:30 Stunden Spielzeit gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas 6:4, 3:6, 3:6 und fährt ohne einen einzigen Titelgewinn zum zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison nach Paris (ab 22. Mai).

Im Halbfinale von Madrid hatte Zverev vor genau einer Woche noch seinen ersten Sieg über Tsitsipas auf Sand gefeiert, anschließend im Finale gegen den 19 Jahre alten Spanier Carlos Alcaraz deutlich verloren. Für Zverev war es bereits die achte Niederlage im zwölften Duell mit Tsitsipas.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Zverev sammelt trotz nächstem Aus Selbstvertrauen

Vor dem Auftakt der French Open sammelte Zverev trotzdem Selbstvertrauen. Die Sandplatzsaison läuft mit zwei Halbfinals (Monte Carlo und Rom) sowie dem Endspiel in Madrid zufriedenstellend - nur auf den ersten Turniersieg des Jahres wartet Zverev bislang vergebens. Das soll sich in Roland Garros ändern, allerdings hat Zverev noch kein Grand-Slam-Turnier gewonnen.

Das Spiel begann ausgeglichen, Zverev reichte ein Break zum Gewinn des ersten Satzes. Doch gleich in seinem ersten Aufschlagspiel in Durchgang zwei unterliefen ihm zwei Doppelfehler zum Break. Tsitsipas brachte nun seinerseits den Vorsprung ins Ziel. Im dritten Satz verlor der Hamburger gleich zweimal sein Service, zum 2:3 und zum Endstand.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: