Zum Inhalte wechseln

Tennis: Zverev, Nadal & Djokovic stehen beim ATP-Turnier von Madrid im Viertelfinale

Zverev profitiert von Aufgabe in Madrid - Nadal wehrt vier Matchbälle ab

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Alexander Zverev steht beim Masters in Madrid im Viertelfinale. Gegner Lorenzo Musetti muss nach 39 Minuten beim Stand von 6:3, 1:0 für Zverev, wegen Verletzungsproblemen aufgeben.

Alexander Zverev hat im Eiltempo das Viertelfinale beim ATP-Masters-Turnier in Madrid erreicht und dabei von Verletzungsproblemen seines Gegners profitiert. Der italienische Qualifikant Lorenzo Musetti gab angeschlagen nach nur 39 Minuten und beim Stand von 6:3, 1:0 für Zverev auf.

Der 25 Jahre alte Titelverteidiger trifft in der Runde der besten Acht nun auf den Kanadier Felix Auger-Aliassime, der den Italiener Jannik Sinner 6:1, 6:2 besiegte.

Zum Auftakt der mit 6,74 Millionen Euro dotierten Sandplatzveranstaltung hatte Zverev beim 4:6, 6:4, 6:4 gegen den Kroaten Marin Cilic am Mittwoch noch einige Mühe gehabt. Gegen den 20 Jahre alten Musetti, der überraschend das Achtelfinale erreicht hatte, ging es deutlich schneller.

"Ich hatte das Gefühl, dass es im ersten Satz ein sehr hohes Tennis-Niveau war", sagte er bei Sky und zeigte Verständnis für die Aufgabe von Musetti. "Es ist nicht sehr einfach für ihn, als Italiener möchte er auch nächste Woche für Rom fit sein."

Im ersten Satz nahm Zverev seinem Kontrahenten zweimal den Aufschlag ab, nach einem zu Null gewonnenen Servicespiel zu Beginn des zweiten Durchgangs erhielt der Weltranglistendritte bereits die Gratulation Musettis. Sofort zeigte Zverev seinem Coach Sergi Bruguera an, dass er noch eine Trainingseinheit einlegen wollte.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Murray kann nicht antreten

Derweil konnte Andy Murray wegen einer Erkrankung nicht zum Tennis-Klassiker gegen Novak Djokovic beim Masters-1000-Turnier in Madrid antreten.

Das teilten die Veranstalter des Sandplatz-Events am Donnerstag kurz vor dem geplanten Achtelfinale zwischen dem Briten und dem Serben mit. Damit steht Djokovic kampflos im Viertelfinale. Der Weltranglisten-Erste bekommt es dort mit dem Polen Hubert Hurkacz zu tun.

Mehr dazu

Überraschend schwer tat sich Lokalmatador Rafael Nadal bei seinem Viertelfinaleinzug. Der 21-malige-Grand-Slam-Sieger aus Spanien gewann gegen David Goffin aus Belgien mit 6:3, 5:7 und 7:6 (11:9). Zuvor musste Nadal gleich vier Matchbälle abwehren.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Rafael Nadal steht nach einem Krimi gegen David Goffin, im Viertelfinale beim Masters in Madrid. Der Spanier wehrt gegen den Belgier vier Matchbälle ab und gewinnt im Tie-Break mit 6:3; 5:7, 7:6

Das Masters in Madrid LIVE auf Sky und im STREAM

Das Duell der deutschen Nummer eins sowie weiteres Spitzen-Tennis zeigt Sky im Livestream oder auf Sky Sport 1. Alle Infos dazu sowie den Stream gibt es HIER.

dpa / Sky Sport

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: