Zum Inhalte wechseln

Tennis News: Der Sky Favoritencheck zum Masters-Turnier in Miami

Masters-Auftakt in Miami: Vier neue Topfavoriten - und ein "Real Deal"

Sky Sport

29.03.2021 | 22:31 Uhr

Alexander Zverev zählt in Miami zu den Topfavoriten.
Image: Alexander Zverev zählt in Miami zu den Topfavoriten. © 

Der furiose Auftritt von Alexander Zverev in Acapulco macht Lust auf mehr. In Miami geht es nun in das erste Masters-Turnier der Saison. Unsere Kommentatoren Paul Häuser, Stefan Hempel und Marcel Meinert melden sich zum Turnierstart in Miami mit ihrem Check-up. 

Alexander Zverev - Status quo:

Paul Häuser: "Acapulco war ein Feel-Good-Turnier für die deutsche Nummer eins. Ohne Satzverlust zum Titel, das gibt so richtig Auftrieb. Dabei lief auch nicht alles rund, aber Zverev hat in den entscheidenden Momenten sein Toplevel abrufen können und im Finale gegen Stefanos Tsitsipas auch mal wieder einen Topmann geschlagen. Genau dieser Triumph gegen die Nummer fünf der Welt ist für das Selbstbewusstsein besonders wichtig. Denn Zverev war in der Vergangenheit schon häufig stark unterwegs, aber am Ende hat gegen die besten Spieler der Welt wie Djokovic, Medvedev, Thiem und Tsitsipas immer ein bisschen was gefehlt. Besonders beeindruckt hat mich in Acapulco sein Transition-Game und die Volleys vorne am Netz. Mit dieser Angriffslust und dem feinen Händchen ist für Zverev auch in Miami der Titel möglich."

Mit Zverev & Co.: Die Miami Open im Livestream

Mit Zverev & Co.: Die Miami Open im Livestream

Bei den Miami Open kämpfen u.a. Alexander Zverev, Daniil Medvedev und Stefanos Tsitsipas um den Turniersieg. Sky zeigt das Turnier live & exklusiv im TV sowie zusätzliche Courts live im Stream auf skysport.de und in der App

Favoritencheck:

Stefan Hempel: "Der Topfavorit heißt für mich Daniil Medvedev. Danach kommt für mich sein Landsmann Andrey Rublev. Hinter den beiden Russen sehe ich Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev. Aber ohne Djokovic, Nadal, Thiem und Federer spricht viel für die vier neuen Topgesetzten. Medvedev hat in Marseille gewonnen, Zverev in Acapulco. Andrey Rublev befindet sich schon ganz lange in Topform und bei Tsitsipas warte ich nach seinem grandiosen Sieg gegen Nadal in Melbourne auf die nächsten Schritte."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Alexander Zverev setzte sich im Finale des ATP-Turniers in Acapulco mit 6:4, 7:6 (7:3) gegen den topgesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas durch (Videolänge: 2:03 Min.).

Chancen der anderen Deutschen:

Marcel Meinert: "Das kann sich sehen lassen! Neben Alexander Zverev sind noch vier weitere Deutsche im Hauptfeld von Miami dabei. Jan-Lennard Struff ist sogar gesetzt und möchte seine aufsteigende Tendenz, die er in Dubai gezeigt hat, auch in der "Magic City" bestätigen. Die Bedingungen in Miami sollten ihm entgegenkommen, in Runde drei könnte es gegen Roberto Bautista-Agut oder Dubai-Finalist Llyod Harris knifflig werden. Dominik Koepfer hat in Acapulco nicht nur etwas für seine Weltranglistenposition getan, sondern vor allem auch sein Selbstvertrauen aufpoliert. Seine Auslosung ist reizvoll: Runde eins gegen den Franzosen Hugo Gaston ist unangenehm, dann würde Jannik Sinner warten. Yannick Hanfmann, Vorjahresfinalist von Kitzbühel, feiert seine Premiere bei einem Masters-Event und ist gegen den US-Boy Steve Johnson, der nach seiner Form sucht, alles andere als chancenlos - eine tolle Gelegenheit für den gebürtigen Karlsruher sich auf der großen Bühne zu profilieren!"

Mischa Zverev liefert den krönenden Abschluss mit einer starken Leistung in der Qualifikation. Die Belohnung: Er ist als Nummer 280 der Welt im Hauptfeld von Miami."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Dark Horses - Players to watch:

Paul Häuser: "Alle Augen auf Aslan Karatsev. Der Aufstieg des 27-jährigen Russen hat etwas Mystisches. Karatsev hat erst zwei Matches in diesem Jahr verloren: Das Halbfinale bei den Australian Open gegen Djokovic und in Doha gegen Dominic Thiem. In Dubai feierte er den Titel bei einem 500-er Turnier. Viel spricht dafür, dass seine wundersame Traumreise in Miami eine Fortsetzung findet."

Stefan Hempel: "Lorenzo Musetti ist the real deal. Der Italiener hat aus meiner Sicht alles um auf der ATP Tour voll durchzustarten. Er hat diese leichte Power, die phantastischen Schläge, die feinen Stopps und ein tolles Spielverständnis. Die Siege in Acapulco gegen Schwatzman, Tiafoe und Dimitrov haben dazu gezeigt, dass mit dem 19-Jährigen auch jetzt schon auf Hardcourt zu rechnen ist."

Mehr dazu

Marcel Meinert: "Sebastian Korda erreichte zu Beginn des Jahres in Delray Beach, nur einen etwas größeren Steinwurf von Miami Gardens entfernt, erstmals ein ATP-Finale und hat in jedem Fall das Zeug auch bei den ganz Großen zu überraschen. Auf dem Weg ins Endspiel gewann Korda auch gegen John Isner. Der Miami-Finalist von 2019 und letzte Champion von Key Biscayne spielt erst sein drittes Turnier dieses Jahr und lechzt nach einem Erfolgserlebnis. Gleiches gilt auch für Riley Opelka, der in 2021 erst zwei Matches gewonnen hat. Wenn er vor Heimpublikum durchstartet, würde mich das nicht überraschen."

Tennis-Kalender 2021

Tennis-Kalender 2021

Wann und wo spielt die Tennis-Elite? Zum Turnier-Kalender 2021.

Miami Open: Zusätzliche Courts live im Stream

Zusätzlich zur TV-Übertragung zeigt Sky vom 24. März (Mittwoch) bis zum 1. April (Donnerstag) zusätzliche Courts für Sky Kunden (mit Sport Paket) live im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App. Mit unserem Second-Screen-Angebot verpasst Du nichts!

Alle Infos zum Livestream.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Aufschlag der Tennis-Elite! Das ATP Masters in Miami live im TV und Stream bei Sky (Videolänge: 31 Sek.).

Die Miami Open 2021 live und exklusiv im TV bei Sky:

Mittwoch, 24.3.:
ab 16.00 Uhr: Tag 1 auf Sky Sport 1

Donnerstag, 25.3.:
ab 16.00 Uhr: Tag 2 auf Sky Sport 1

Freitag, 26.3.:
ab 16.00 Uhr: Tag 3 auf Sky Sport 1

Samstag, 27.3.:
ab 16.00 Uhr: Tag 4 auf Sky Sport 1

Sonntag, 28.3.:
ab 17.00 Uhr: Tag 5 auf Sky Sport 6

Montag, 29.3.:
ab 17.00 Uhr: Tag 6 auf Sky Sport 1

Dienstag, 30.3.:
ab 17.00 Uhr: Tag 7 auf Sky Sport 1

Mittwoch, 31.3.:
ab 21.00 Uhr: Viertelfinale 1, ab 2.30 Uhr: Viertelfinale 2 auf Sky Sport 1

Donnerstag, 1.4.:
ab 19.00 Uhr: Viertelfinale 3, ab 1.00 Uhr: Viertelfinale 4 auf Sky Sport 1

Freitag, 2.4.:
ab 19.00 Uhr: Halbfinale 1, ab 1.00 Uhr: Halbfinale 2 auf Sky Sport 1

Samstag, 3.4.:
ab 21.30 Uhr: Doppelfinale auf Sky Sport 3

Sonntag, 4.4.:
ab 21.30 Uhr: Finale auf Sky Sport 2

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: