Zum Inhalte wechseln

Tennis News: Novak Djokovic bricht offenbar das Training ab

Warten auf die Entscheidung: Djokovic bricht offenbar Training ab

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Tennis-Kommentator Paul Häuser gibt seine Einschätzung zum aktuellen Tauziehen rund um das Visum von Novak Djokovic ab. (Video: 00:30 Sekunden)

Novak Djokovic wartet weiter auf eine endgültige Entscheidung, ob sein Visum für Australien Bestand hat und er an den Australian Open teilnehmen kann. In der Zwischenzeit sorgt der Serbe mit einem Trainingsabbruch für Verwunderung.

Nach einem Bericht der Zeitung The Age soll die Entscheidung von Einwanderungsminister Alex Hawke nicht mehr am Donnerstag fallen. Das Blatt berief sich dabei auf Regierungskreise.

Djokovic bereitet sich derweil dennoch auf den Start der Australian Open am Montag vor. Allerdings brach der Serbe aus bisher unbekannten Gründen offenbar sein Training am Donnerstag nach nur 30 Minuten ab. Wie die Bild-Zeitung berichtet, habe Fitness-Trainer Marco Panichi Djokovic etwas auf seinem Handy gezeigt, woraufhin dieser seine Sachen packte und den Platz verließ. Eigentlich waren für das Training zwei Stunden angesetzt gewesen.

Djokovic bei Auslosung berücksichtigt

Bei der Auslosung für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres wurde Djokovic trotz der unsicheren Situation berücksichtigt. Der Weltranglistenersten würde zum Auftakt auf seinen Landsmann Miomir Kecmanovic treffen. Ob es zu zum diesem Duell tatsächlich kommen wird, ist weiterhin offen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: