Zum Inhalte wechseln

Tennis: Thiem nach Comeback weiter sieglos

Nach Comeback: Thiem muss weiter auf ersten Sieg warten

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Dominic Thiem muss nach seiner langen Verletzungspause weiter auf seinen ersten Sieg warten. Beim ATP Masters in Rom wurde der Österreicher von Fabio Fognini besiegt (Videolänge 1:51 Min.).

Der österreichische Tennisprofi Dominic Thiem ist nach seinem Comeback auf der ATP-Tour weiter sieglos.

Der 28-Jährige verlor am Montagabend sein Erstrundenspiel beim Masters-Turnier in Rom gegen den Italiener Fabio Fognini mit 4:6 und 6:7 (5:7). Zuvor hatte der US-Open-Champion von 2020 bereits bei den Turnieren in Belgrad, Estoril und Madrid seine Auftaktbegegnungen verloren.

Tennis-Kalender 2022

Tennis-Kalender 2022

Wann und wo spielt die Tennis-Elite? Zum Turnier-Kalender 2022.

Thiem musste lange pausieren

Thiem hatte seit Juni 2021 wegen einer komplizierten Handverletzung lange pausieren müssen. Ende März hatte Thiem beim Challenger-Turnier in Marbella sein erstes offizielles Match nach der langen Auszeit absolviert, aber gegen den unbekannten Argentinier Pedro Cachin in zwei Sätzen verloren. Danach war er durch eine Coronavirus-Infektion erneut ausgebremst worden.

Weiterempfehlen: