Zum Inhalte wechseln

Wimbledon: Kerber zum Auftakt gegen Mladenovic - Otte gegen Gojowczyk

Schweres Wimbledon-Los für Kerber - Deutsches Herren-Duell zum Auftakt

Angelique Kerber bekommt es in Wimbledon in Runde eins mit Kristina Mladenovic zu tun.
Image: Angelique Kerber bekommt es in Wimbledon in Runde eins mit Kristina Mladenovic zu tun.  © DPA pa

Die frühere Turniersiegerin Angelique Kerber trifft in der ersten Runde von Wimbledon auf die Doppelspezialistin und ehemalige Top-Ten-Spielerin Kristina Mladenovic.

Serena Williams bekommt es bei ihrem mit Spannung erwarteten Comeback ebenfalls mit einer Französin zu tun: Die 40-Jährige spielt gegen die Weltranglisten-113. Harmony Tan. Ihr letztes Einzel hatte Williams vor einem Jahr im All England Club bestritten.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Struff gegen Alcaraz klarer Außenreiter

Bei den Männern kommt es zum Auftakt zu einem deutschen Duell: Oscar Otte, in Abwesenheit des verletzten Olympiasiegers Alexander Zverev die deutsche Nummer eins in Wimbledon, trifft auf Peter Gojowczyk. Kerber (Nr. 15) und Otte (Nr. 32) sind die einzigen gesetzten Profis aus Deutschland beim Rasenklassiker im Londoner Südwesten.

Die wohl schwierigste Aufgabe aus deutscher Sicht erwischte Jan-Lennard Struff. Der langjährige Davis-Cup-Spieler spielt in Runde eins gegen Jungstar Carlos Alcaraz (Spanien/Nr. 5). Insgesamt sind 13 deutsche Spielerinnen und Spieler (6 Frauen, 7 Männer) in Wimbledon am Start.

Wimbledon Championships 2022

  • Datum: 27. Juni - 10. Juli
  • Ort: London, Vereinigtes Königreich
  • Center Court: 15.000 Zuschauer
  • Kategorie: Grand Slam (2022 ohne Ranglistenwertung)
  • Preisgeld: Insgesamt ca. 46 Mio. Euro
  • Übertragung TV und Livestream: Sky, skysport.de & Sky Sport App

Die deutschen Duelle in der Übersicht

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: