Zum Inhalte wechseln

WTA: Laura Siegemund verpasst Überraschung - Tatjana Maria souverän weiter

Siegemund verpasst Überraschung - Maria souverän weiter

Tatjana Maria erreicht in Chennai das Achtelfinale ohne Mühe.
Image: Tatjana Maria erreicht in Chennai das Achtelfinale ohne Mühe.  © Imago

Laura Siegemund hat beim WTA-Turnier im slowenischen Portoroz eine große Überraschung in der ersten Runde denkbar knapp verpasst.

Die 34-Jährige aus Metzingen gab gegen Wimbledonsiegerin Jelena Rybakina (Kasachstan/Nr. 3) im dritten Satz eine 5:2-Führung aus der Hand, im Tiebreak hatte sie Matchball und verlor doch nach 3:22 Stunden 7:6 (7:4), 4:6, 6:7 (8:10).

Weiter ist dagegen Anna-Lena Friedsam (Neuwied), die sich nach einem Fehlstart gegen Elizabeth Mandlik (USA) 0:6, 6:4, 6:1 durchsetzte und nun die topgesetzte Britin Emma Raducanu fordert.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Im indischen Chennai zog Tatjana Maria (Bad Saulgau) ohne Probleme ins Achtelfinale ein. Die Wimbledon-Halbfinalistin, beim mit 251.750 Dollar dotierten Hartplatzturnier an Position vier gesetzt, gewann gegen Ankita Raina (Indien) 6:0, 6:1. Maria (35) trifft nun auf Nadia Podoroska aus Argentinien.

SID

Weiterempfehlen: