Zum Inhalte wechseln

Schwache Runde: Kaymer verspielt Siegchancen bei BMW Open

Auf Rang elf zurückgefallen

Sport-Informations-Dienst (SID)

18.07.2019 | 21:41 Uhr

Die dritte schwache Runde kostet Kaymer wohl die Sieg-Chance
Image: Die dritte schwache Runde kostet Kaymer wohl die Sieg-Chance. © Getty

Martin Kaymer hat seine Chancen auf einen Turniersieg bei den 31. BMW-Open in Eichenried fast schon verspielt.

Der 34 Jahre alte Golfprofi aus Mettmann ist nach einer schwachen dritten Runde bei dem mit zwei Millionen Euro dotierten Turnier mit insgesamt 208 Schlägen von der Spitze auf den geteilten Rang elf zurückgefallen.

Kaymer benötigte auf dem Par-72-Kurs nach Runden von 67 und 66 am Samstag 75 Schläge. Sein Rückstand vor der Schlussrunde am Sonntag beträgt bereits fünf Schläge auf Spitzenreiter Jordan Smith (England/203), der vor Matthias Schwab aus Österreich und Matthew Fitzpatrick (England/beide 204) führt. Kaymer spielte am Samstag nur einen Birdie, aber vier Bogeys.

Schmitt schwächelt ebenfalls

Auch Max Schmitt (Bad Kreuznach) hat keine Chancen mehr auf den Siegerscheck in Höhe von 333.330 Euro. Der 21-Jährige, noch Fünfter nach zwei Runden, benötigte am Samstag 74 Schläge und ist mit 211 Schlägen 24., Maximilian Kieffer (Düsseldorf/210) liegt auf Rang 19.

Der letzte Turniersieg von Kaymer, der schwierige Zeiten durchlebt hat, liegt fünf Jahre zurück. In Eichenried hatte der frühere Weltranglistenerste 2008 gewonnen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: