Zum Inhalte wechseln

DEL: Iserlohn Roosters mit Kantersieg bei Poss-Rückkehr

DEL: Iserlohn feiert Kantersieg bei Poss-Rückkehr

Die Iserlohn Roosters feiern einen wichtigen Sieg nach Trainerwechsel.
Image: Die Iserlohn Roosters feiern einen wichtigen Sieg nach Trainerwechsel.  © Imago

DEL-Tabellenschlusslicht Iserlohn Roosters hat beim Comeback von Greg Poss an der Bande gleich einen Kantersieg gefeiert.

Am zwölften Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) demontierten die Roosters im Kellerduell die Bietigheim Steelers mit 7:1 (3:0, 2:1, 2:0). Die Rückkehr des früheren Bundestrainers Poss an den Seilersee war erst am Montag bekannt gegeben worden.

Iserlohn lag schon nach etwas mehr als elf Minuten vorentscheidend mit 3:0 in Führung, der vierte Saisonsieg war praktisch fix. Chris Brown und Kris Foucault trugen sich jeweils zweimal in die Torschützenliste ein.

Poss hatte die Nachfolge von Kurt Kleinendorst angetreten, der US-Amerikaner war bereits von 1997 bis 2003 für den Klub tätig und hatte 2000 den DEL-Aufstieg gefeiert.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Bremerhaven zieht mit Spitzenreiter München gleich

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven schlossen durch das 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) bei den seit nunmehr sechs Spielen sieglosen Schwenninger Wild Wings nach Punkten zu Tabellenführer Red Bull München (je 25) auf. Der Vizemeister empfängt erst am Mittwoch im Spitzenspiel den holprig in die Saison gestarteten Titelverteidiger Eisbären Berlin und kann sich wieder absetzen.

Weiter gut liegen auch die Grizzlys Wolfsburg, die sich am Dienstag 5:1 (1:0, 1:0, 3:1) gegen die Nürnberg Ice Tigers durchsetzten. Die Löwen Frankfurt führten beim ERC Ingolstadt lange, der DEL-Neuling verlor aber letztlich mit 2:3 (0:0, 1:0, 1:3). Die Bayern kletterten durch den Erfolg auf Rang vier, Wolfsburg ist Fünfter.

Die Straubing Tigers behielten gegen die Augsburger Panther in eigener Halle mit 5:2 (2:1, 2:1, 1:0) die Oberhand.

Mehr Eishockey

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr Geschichten