Zum Inhalte wechseln

Eishockey: EHC München verliert gegen Nürnberg Ice Tigers - Adler Mannheim gewinnen

DEL: Spitzenreiter München patzt - Mannheim erfolgreich

Kassierten eine überraschende Niederlage: Der EHC München unterlag Nürnberg nach Penaltyschießen.
Image: Kassierten eine überraschende Niederlage: Der EHC München unterlag Nürnberg nach Penaltyschießen.  © Imago

Nach zuletzt drei Siegen in Folge hat Spitzenreiter Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) überraschend eine Niederlage kassiert.

Das Team von Chefcoach Don Jackson musste sich vor 3837 Zuschauern in der heimischen Olympia-Eishalle den Nürnberg Ice Tigers mit 3:4 (2:2, 1:0, 0:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen geschlagen geben. Der Tabellenzweite Adler Mannheim dagegen baute seine Erfolgsserie durch ein 4:2 (1:0, 2:1, 1:1) bei den Schwenninger Wild Wings auf nunmehr sechs Siege in Folge aus.

In einem Verfolgerduell gewannen die Fischtown Pinguins Bremerhaven gegen die Düsseldorfer EG 4:2 (1:1, 2:1, 1:0) und verbesserten sich vorbei am starken Aufsteiger Löwen Frankfurt auf den dritten Tabellenplatz.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Straubing siegt gegen Wolfsburg

Die Straubing Tigers entschieden das Duell zweier Achtelfinalisten in der Champions Hockey League (CHL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (0:0, 2:2, 3:0) für sich, für die Niedersachsen war es bereits die vierte Niederlage nacheinander.

Das Zwischenhoch des verletzungsgeplagten Meisters Eisbären Berlin fand sein Ende. Nach zuletzt drei Siegen verlor die Mannschaft von Trainer Serge Aubin gegen die Bietigheim Steelers vor 9521 Zuschauern 2:4 (2:2, 0:0, 0:2) und rutschte in der Tabelle auf Rang 13 ab. Daniel Weiß und Benjamin Zientek sorgten mit ihren Treffern im Schlussdrittel für die Entscheidung.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

München dreht zunächst Partie

In München trafen vor 3837 Fans Ryan McKiernan, Christopher Desousa und Austin Ortega für den Titel-Mitfavoriten. Ryan hatte zwischenzeitlich mit seinen beiden Treffern ein 0:1 in ein 2:1 für die Franken gedreht, Dane Fox erzwang mit dem 3:3 die Verlängerung.

In Schwenningen stellten die Mannheimer schnell die Weichen auf Sieg. Borna Rendulic, Luca Tosto und Matthias Plachta sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung. Tylor Sprink verkürzte mit zwei Toren für die Wild Wings, ehe erneut Plachta alles klar machte für die Gäste.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten