Zum Inhalte wechseln

NBA: Brooklyn Nets gewinnen ohne Irving - LA Lakers schwächeln

Nets gewinnen ohne Irving - LA Lakers schwächeln wieder

Die Brooklyn Nets haben die erste Partie in der NBA nach der Suspendierung ihres umstrittenen Basketball-Stars Kyrie Irving gewonnen.

Am Freitag (Ortszeit) setzten sich die Nets bei den Washington Wizards mit 128:86 (69:57) durch. Gleichzeitig fuhr Jacque Vaughn als Interimstrainer den ersten Erfolg ein, nachdem sich der Klub kürzlich von seinem bisherigen Cheftrainer Steve Nash getrennt hatte. Kevin Durant stach mit 28 Punkten, elf Assists und neun Rebounds heraus.

Irving war von den Nets für mindestens fünf Spiele suspendiert worden, da er es in einer Presserunde verpasst hatte, unmissverständlich klarzustellen, dass er keine antisemitischen Überzeugungen hat. Zuvor hatte Irving auf seinem Twitter-Account einen Link zu dem als antisemitisch eingestuften Film mit dem Titel "Hebrews to Negroes: Wake Up Black America" geteilt, den US-Medien außerdem als rassistisch und frauenfeindlich, homo- sowie islamophob einstufen. Erst nach der Suspendierung entschuldigte sich Irving.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Doncic historisch - Hartenstein siegt mit Knicks

Luka Doncic führte die Dallas Mavericks zu einem 111:110 (62:57)-Heimerfolg über die Toronto Raptors. Der slowenische Superstar erzielte 35 Punkte und hat damit in jedem seiner ersten acht Saisoneinsätze die Marke von 30 Zählern erreicht. In der NBA-Historie war dies bislang nur Wilt Chamberlain in der Saison 1959/60 geglückt. Der deutsche Basketball-Nationalspieler Maxi Kleber blieb mit zwei Punkten unauffällig.

Mit Isaiah Hartenstein war auch der zweite deutsche Spieler am Freitagabend im Einsatz erfolgreich. Mit den New York Knicks fuhr der 24-Jährige einen 106:104 (58:53)-Auswärtserfolg gegen die Philadelphia 76ers ein. Dabei legte Hartenstein acht Punkte und zehn Rebounds auf. Die Gäste holten im Schlussviertel einen Zwölf-Punkte-Rückstand auf und fügten dem kriselnden Top-Team die sechste Saisonniederlage zu.

House of the Dragon - exklusiv auf Sky
House of the Dragon - exklusiv auf Sky

Alle Infos zur gefeierten Game of Thrones Prequel-Serie - ab sofort exklusiv auf Sky Q, Sky Atlantic und im Stream!

LA Lakers schwächeln wieder - Schröder pausiert weiterhin

Nach zwei Siegen in Folge haben die Los Angeles Lakers im achten Saisonspiel der NBA ihre sechste Niederlage kassiert. Vor eigenem Publikum unterlag das Team um seinen schwächelnden Star LeBron James den Utah Jazz mit 116:130. James war nach einer Fußverletzung nicht in Bestform, kam aber dennoch auf 17 Punkte, zehn Rebounds und acht Assists. Dennis Schröder muss nach einer Daumen-OP weiter auf seinen ersten Einsatz warten.

Die NBA-Ergebnisse aus der Nacht

dpa / SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: