Zum Inhalte wechseln

Kvist droht WM-Aus - Schock für Dänemark

Ex-Stuttgarter mit Rippenverletzung

18.06.2018 | 11:43 Uhr

William Kvist wird in Dänemarks Spiel gegen Peru verletzt vom Platz getragen.
Image: William Kvist wird in Dänemarks Spiel gegen Peru verletzt vom Platz getragen. © Getty

Bittere Nachricht für Dänemark: Mittelfeldspieler William Kvist droht für den Rest der WM in Russland auszufallen. Der Ex-Stuttgarter zog sich im Spiel gegen Peru (1:0) bei einem Zusammenprall mit dem ehemaligen Schalker Jefferson Farfan einen Rippenbruch zu.

Kvist hatte sich die Verletzung schon nach einer knappen halben Stunde zugezogen. Der ehemalige Stuttgarter spielte zunächst weiter, wurde dann aber gegen Lasse Schöne ausgewechselt.

"Alle im Team wollen, dass sich William schnell erholt. Wir hoffen, dass er bald wieder auf dem richtigen Weg ist", hoffte Trainer Age Hareide nach dem Spiel auf eine Genesung des 33-Jährigen.

Perus Jefferson Farfan (r.) kümmert sich nach dem Zusammenprall um den am Boden liegenden Dänen William Kvist.
Image: Perus Jefferson Farfan (r.) kümmert sich nach dem Zusammenprall um den am Boden liegenden Dänen William Kvist. © Getty

Da eine Nachnominierung nur bis 24 Stunden vor dem ersten Spiel möglich ist, müsste Dänemark die WM mit nur 22 Spielern fortsetzen. (sid)

Bestes Bild, beste Stimme, beste Spiele - die FIFA WM 2018 auf Sky - in Ultra HD

Bestes Bild, beste Stimme, beste Spiele - die FIFA WM 2018 auf Sky - in Ultra HD

Sky überträgt 25 Top-Partien aus Russland live in UHD – inklusive aller Spiele der DFB-Elf. Alle Informationen gibt's hier.

Weiterempfehlen:

Mehr stories