Zum Inhalte wechseln

Nächste Spitze gegen Sampaoli

Nach WM-Aus: Agüero bedankt sich bei allen - außer dem Coach

02.07.2018 | 16:59 Uhr

Sergio Agüero schmorte im Achtelfinale gegen Frankreich lange auf der Bank.
Image: Sergio Agüero schmorte im Achtelfinale gegen Frankreich lange auf der Bank. © Getty

Zwei Tage nach dem deprimierenden WM-Aus hat sich Argentiniens Fußballstürmer Sergio Agüero noch einmal zu Wort gemeldet und per Instagram-Botschaft einen vielsagenden Dank an alle geschickt.

An die Familie, an die Fans, an die Mitspieler, an die Helfer im Hintergrund. Aber Coach Jorge Sampaoli und dessen Trainerstab werden mit keinem Wort gewürdigt.

"Auch an die Ärzte, die Physiotherapeuten, die Zeugwarte, die Köche, die ein großartiges Team waren", heißt es an der entscheidenden Stelle mit der auffälligen Lücke.

Es momento de agradecer. A mi hijo, a mi familia y a mis amigos que me acompañaron día a día. A los que con mucho esfuerzo vinieron a Rusia para alentarnos. A todos los que desde Argentina y tantos países nos apoyaron con sentimiento y pasión. Y sobre todo a mis compañeros que son los mejores del mundo por dejar el alma en cada partido. También a los doctores, fisios, utileros y cocineros que forman parte de un gran equipo. A seguir luchando siempre y juntos. Te amo Argentina ❤🇦🇷

Ein Beitrag geteilt von Sergio Leonel Agüero (@10aguerosergiokun) am

Agüero hatte das Turnier in Russland beim 1:1 zum Gruppenauftakt gegen Island in der Startelf und einem Tor begonnen, war beim 0:3 gegen Kroatien nach 54 Minuten ausgewechselt worden und kam in den beiden letzten WM-Partien der Gauchos nur noch in der Schlussphase zum Einsatz. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories