Zum Inhalte wechseln

Offenbar beschlossen: DFB will Bundestrainer Joachim Löw halten

Vertrauensbeweis bei Telefonkonferenz

30.06.2018 | 20:26 Uhr

Sky Sport nennt fünf mögliche Nachfolger für Joachim Löw.
Image: Joachim Löw soll angeblich Bundestrainer bleiben. © Getty

Trotz des historischen Vorrunden-Debakels bei der WM in Russland soll Joachim Löw weiterhin Bundestrainer der deutschen Nationalelf bleiben.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (DPA) sprachen sich alle Präsidiumsmitglieder des DFB auf einer Telefonkonferenz am Freitag dafür aus, dass Löw seinen bis 2022 laufenden Kontrakt erfüllen soll. "Da gibt es keine andere Meinung - ein klarer Vertrauensbeweis", hieß es aus dem Deutschen Fußball-Bund.

1:10
Metzelder sieht kaum Alternativen zu Löw

Löw schließt Rücktritt nicht aus

Löw selbst schießt einen Rücktritt nicht aus: "Wie es jetzt weitergeht, da müssen wir mal in Ruhe drüber reden. Es ist für mich jetzt auch noch zu früh. Ich muss mal ein paar Stunden mich sammeln. Ich bin selber jetzt maßlos enttäuscht über das Ausscheiden. Da werden wir in Ruhe drüber sprechen", hatte der Bundestrainer nach dem 0:2 gegen Südkorea auf der Pressekonferenz gesagt.

preview image 0:46
Rücktritt? Entscheidung für Löw noch zu früh

Löw: Brauchen Zeit und Gespräche

"Es braucht tiefgreifende Maßnahmen, es braucht klare Veränderungen, und das müssen wir jetzt besprechen, wie wir das tun", sagte der entthronte Weltmeister-Coach bei der Rückkehr am Frankfurter Flughafen. "Jetzt brauchen wir Zeit und ein paar Gespräche, dann werden wir klare Antworten geben", versprach Löw.

0:17
Löw: 'Muss mich selbst hinterfragen'

Weiterempfehlen: