Zum Inhalte wechseln

Füchse Berlin News: Füchse verzichten auf Teile der Gehälter

Füchse-Handballer verzichten auf Teile der Gehälter

Sport-Informations-Dienst (SID)

25.08.2020 | 16:02 Uhr

Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning fürchtet massive Auswirkungen im Handball.
Image: Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning hofft auf Zuschauer in den Hallen. © Imago

Die Handballer des Bundesligisten Füchse Berlin verzichten angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie auf Teile ihrer Gehälter.

Geschäftsführer Bob Hanning sagte dem SID am Donnerstag: "Wir sind mit den Spielern im Dialog, wir werden 20 Prozent machen." Fixiert werden sollen die neuen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der kommenden Woche. Hanning: "Die Signale aus der Mannschaft sind positiv."

Die kleinen Gehälter wolle man bei den Füchsen "nicht anfassen", so Bob Hanning. Es sei aber klar, so der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB), dass "alle ihren Teil dazu beitragen müssen". Die Vereinbarung gelte zunächst bis inklusive Dezember.

Die neue Saison soll am 1. Oktober beginnen, trotz der steigenden Infektionszahlen ist weiter geplant, Zuschauer zuzulassen. Sollte es angesichts steigender Gefährdung aber nicht möglich sein, Fans in die Halle zu lassen, könne man auf jeden Fall bis Ende des Jahres durchhalten. Klar aber sei, so Hanning, dass "es uns allen wehtut".

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories