Zum Inhalte wechseln

Handball Champions League: Die Stimmen von Wiencek, Jicha & Co. zum Finale

"Kühles Bier" für leere THW-Tanks - die Stimmen zum CL-Triumph

Sky Sport

05.01.2021 | 13:45 Uhr

Rune Dahmke und Sander Sagosen waren mit fünf und sieben Treffern wichtige Faktoren für den Kieler Sieg im CL-Finale.
Image: Rune Dahmke und Sander Sagosen waren mit fünf und sieben Treffern wichtige Faktoren für den Kieler Sieg im CL-Finale. © 

Die Handballer des THW Kiel haben zum vierten Mal die Champions League gewonnen. Der deutsche Rekordmeister bezwang den favorisierten FC Barcelona mit großer Leidenschaft und viel Herzblut. Die deutschen Stimmen zum Triumph in der Königsklasse.

Patrick Wiencek (Kreisläufer THW Kiel) ...

... zum Sieg: "Das kann man überhaupt nicht in Worte fassen. Ohne Zuschauer fehlt einiges, aber wir haben dermaßen gerackert und geackert die letzten Tage, ich bin unheimlich stolz auf uns alle. Wir sind sehr glücklich und können es noch gar nicht realisieren. Der Tank - keine Ahnung was der macht! Jetzt freue ich mich auf ein kühles Bier. Haben die letzten Wochen auf vieles verzichten müssen, daher freue ich mich auf den Abend. Hoffentlich ist alles vorbereitet."

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Filip Jicha (Trainer THW Kiel) ...

... zum Spiel: "Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft. Wir wollten unbedingt das Halbfinale gewinnen. Gegen Barcelona in dieser Verfassung ist es immer schwer, Köln hat eigene Gesetze. Ich bin überwältigt und unglaublich glücklich. Wir sind nicht daran gewöhnt, zwei Tage hintereinander so intensiv zu spielen. Haben uns so auf die Partie eingeschwört, wollten dass Spiel so lange offen halten bis es unmöglich ist. Mit dem siebten Spieler wollten wir die Abwehr von Barcelona ausspielen. Die Kreisläufer haben in der Abwehr unglaublich viel geackert. Ich bin der glücklichste Trainer der Welt."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der THW Kiel ist zum vierten Mal Champions-League-Sieger. Sky Experte und Ex-Nationaltrainer Heiner Brand zieht den Hut vor Trainer und dem Macher des Kieler Erfolgs Filip Jicha (Videolänge: 42 Sek.).

... zum CL-Triumph: "Es ist unglaublich und sehr emotional. Ich bin super happy für die Jungs und den ganzen Verein. Es war eine lange Zeit seit dem letzten Champions-League-Gewinn. Die ganze Mannschaft hat unglaublich gespielt. Wir wollten unbedingt diesen Titel holen. Ich bin unheimlich stolz, diesen Pokal nach so langer Zeit nach Kiel zu holen. Trainersein macht mir unheimlich Spaß. Ich habe ein tolles Team und auch einen tollen Trainerstab. Ich bin ein glücklicher Teil von diesem Mosaik und das macht mich stolz."

Hendrik Pekeler wurde als wertvollster Spieler geehrt.
Image: Hendrik Pekeler wurde als wertvollster Spieler geehrt.  © 

Steffen Weinhold (Rückraumspieler THW Kiel) ...

... zum Spiel: "Wir wussten, dass es extrem wird nach dem gestrigen Fight. Wir sind konzentriert ins Spiel gekommen und haben eine solide erste Halbzeit gespielt. im zweiten Durchgang hatten wir dann etwas Probleme, zum Glück hatten wir Niklas Landin, er hat in dieser Phase extrem wichtige Bälle gehalten, sodass wir den Vorsprung halten konnten.

Grundsätzlich war es uns schon wichtig, über die zweite Welle Tore zu machen. Aber dann wollten wir die Angriffe konsequent zu Ende spielen. Haben dann den siebten Mann eingesetzt, um die Abwehr etwas runterzudrücken, sodass wir mehr Möglichkeiten haben, den Ball im Rückraum laufen zu lassen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der THW Kiel ist zum vierten Mal Champions-League-Sieger. Sky Experte und Ex-Nationaltrainer Heiner Brand erklärt den Schlüssel zum Erfolg gegen Barcelona (Videolänge: 1:01 Min.).

Pascal Hens (Sky Experte) ...

... zum Triumph der Kieler: "Es war Herz und Leidenschaft, von der ersten Minute an. Wie die Abwehr funktioniert hat, einer hat für den anderen gekämpft. Sie haben Barcelona keinen Weg gegeben - das spricht für sich. Sie haben es einfach überragend gemacht. Was der THW Kiel in den zwei Tagen gemacht hat, da kann man nur den Hut vor ziehen."

Mehr Handball

... zu den Gründen für den Erfolg: "Sie waren dezimiert, aber alle gut drauf. Steffen Weinhold hat die Wege in die Tiefe gemacht und entscheidende Tore erzielt. Sander Sagosen ist zwar der erste Mann, aber irgendwann funktioniert es bei ihm auch nicht und dann hast du einen Weinhold in Topform, der richtige Entscheidungen trifft, in die Tiefe geht, wichtige Tore macht, aber auch in der Abwehr ein Faktor ist. Aber auch Niklas Ekberg war ein wichtiger Faktor mit den 7-Metern, die muss man erstmal so konstant verwandeln - (fast) alles hat funktioniert an diesen beiden Tagen."

Der THW Kiel gewinnt zum vierten Mal die Champions League.
Image: Der THW Kiel gewinnt zum vierten Mal die Champions League. © 

... zu der Underdog-Rolle des THW Kiels beim Final4: "Filip Jicha hatte schon das große Ziel vor Augen, aber als Underdog ins Final4 zu gehen, ist kein Nachteil, da kann man viel aus den Jungs rauskitzeln. Großen Respekt an seine Spielvorbereitung - sie wussten, was da auf sie zukommt."

... zum Final4: "Ich bin nach wie vor sprachlos, und habe ein Dauergrinsen. Wenn ein Coach nach zwei Tagen so dasteht, dann sagen Bilder mehr als Worte. Es waren zwei Tage absoluter Top-Handball - gerade vom THW Kiel, sie haben absolut verdient gewonnen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten