Zum Inhalte wechseln

Handball EURO 2020 mit den LIQUI MOLY HBL Stars wie Timo Kastening & Co.

Diese EM-Stars sind bald wieder in der Bundesliga zu sehen

Lisa-Marie Rohe

29.01.2020 | 15:12 Uhr

Bei der EM sind sie Konkurrenten, in der Bundesliga Kollegen. Domagoj Duvnjak und Nikola Bilyk spielen für Kroatien und Österreich, ab Februar stehen sie wieder gemeinsam für den THW Kiel auf dem Feld.
Image: Bei der EM sind sie Konkurrenten, in der Bundesliga Kollegen. Domagoj Duvnjak und Nikola Bilyk spielen für Kroatien und Österreich, ab Februar stehen sie wieder gemeinsam für den THW Kiel auf dem Feld.  © Imago

Die LIQUI MOLY HBL ist bekanntermaßen die stärkste Liga der Welt. Knapp 150 EM-Spieler stehen bei deutschen Vereinen unter Vertrag. 129 davon bei Bundesligamannschaften.

Der kommt mir doch bekannt vor. Zu dieser Feststellung könnte man bei dieser Handball-EM häufiger gekommen sein. Denn von allen Spielern dieser Europameisterschaft spielt ungefähr jeder Dritte in der Handball-Bundesliga. Daher die vielen vertrauten Namen und Gesichter.

ZUM DURCHKLICKEN: Diese EM-Stars spielen auch in der Bundesliga

  1. Nikola Bilyk: Der torgefährliche Shooter der Österreicher steht in der Bundesliga für den THW Kiel auf dem Feld. Mit Gastgeber Österreich beendete er die Hauptrunde der hinter Deutschland auf Platz 4.
    Image: Nikola Bilyk: Der torgefährliche Shooter der Österreicher steht in der Bundesliga für den THW Kiel auf dem Feld. Mit Gastgeber Österreich beendete er die Hauptrunde hinter Deutschland auf Platz 4. © Imago
  2. Andy Schmid: Der Schweizer Nationalspieler erzielte unglaubliche  15 Tore im Gruppenspiel gegen Polen. Danach war bei der EM aber schon Endstation. In der Bundesliga stellt er demnächst seine Wurfgewalt wieder für die Rhein-Neckar-Löwen unter Beweis.
    Image: Andy Schmid: Der Schweizer Nationalspieler erzielte unglaubliche 15 Tore im Gruppenspiel gegen Polen. Danach war bei der EM aber schon Endstation. In der HBL stellt er demnächst seine Wurfgewalt wieder für die Rhein-Neckar-Löwen unter Beweis. © Imago
  3. Timo Kastening: Bei der EM wurde er zur Symbolfigur der deutschen Mannschaft. Sein flinkes und unbeschwertes Spiel zeigt Kastening in der Bundesliga aktuell noch für Hannover-Burgdorf. Ab der Saison 2020/21 wird er für Melsungen auflaufen.
    Image: Timo Kastening: Bei der EM wurde er zur Symbolfigur der deutschen Mannschaft. Sein flinkes und unbeschwertes Spiel zeigt der 24-Jährige in der Bundesliga aktuell noch für die Recken. Ab der Saison 2020/21 läuft er für die MT Melsungen auf. © Imago
  4. Mikael Appelgren: Für Schweden ist die EM bereits gelaufen. Der Gastgeber musste sich mit Platz 4 in der Hauptrundengruppe II zufriedenstellen.  In der Bundesliga läuft es besser: die Löwen spielen um die Meisterschaft mit.
    Image: Mikael Appelgren: Für Schweden ist die EM bereits gelaufen. Der Gastgeber musste sich mit Platz 4 in der Hauptrundengruppe II zufriedenstellen. In der Bundesliga läuft es besser: die Löwen spielen um die Meisterschaft mit. © Imago
  5. Domagoj Duvnjak: Kroatiens Ausnahmespieler ist auch in der Bundesliga kein Unbekannter. Mit Wiencek und Pekeler spielt er für den THW Kiel, der momentan die Tabelle vor Hannover und Flensburg anführt.
    Image: Domagoj Duvnjak: Kroatiens Ausnahmespieler ist auch in der Liga kein Unbekannter. Mit Wiencek und Pekeler spielt er für den THW Kiel, der momentan die Tabelle vor Hannover und Flensburg anführt. © Imago
  6. Gedeon Guardiola: Mit Spanien kämpft er in Schweden aktuell noch um den Titel der Handball-EM. Auch bei den Rhein-Neckar-Löwen gehört der Kreisläufer zu den Leistungsträgern.
    Image: Gedeon Guardiola: Mit Spanien kämpft er in Schweden aktuell noch um den Titel. Auch bei den Rhein-Neckar-Löwen gehört der Kreisläufer zu den Leistungsträgern.  © Getty
  7. Miha Zarabec: Mit den Slowenien steht er überraschend im Halbfinale. Dort trifft er mit seiner Mannschaft auf Spanien. Auch in der Bundesliga läuft es für den Wahl-Kieler rund.  Der THW führt die Tabelle an.
    Image: Miha Zarabec: Mit Slowenien stand er überraschend im Halbfinale. Dort war mit seiner Mannschaft gegen Spanien Endstation. Auch in der Bundesliga läuft es für den Wahl-Kieler rund.  © Imago
  8. Mads Mensah Larsen: Für den dänischen Weltmeister von 2019 war bei der EM schon in der Vorrunde Schluss. Trotz dieses Patzers geht es mit den Rhein-Neckar-Löwen in der Bundesliga noch um den Titel. Aktuell fehlen den Löwen vier Punkte auf Platz 1.
    Image: Mads Mensah Larsen: Für den dänischen Weltmeister von 2019 war bei der EM schon in der Vorrunde Schluss. Trotz dieses Patzers geht es mit den Rhein-Neckar-Löwen in der HBL noch um den Titel. Aktuell fehlen den Mannheimern vier Punkte auf Platz 1. © Imago
  9. Magnus Landin Jacobsen: Mit Dänemark ging es dieses Mal nicht weiter als die Vorrunde, doch jetzt heißt es Kräfte sammeln und mit Kiel in der Bundesliga angreifen.
    Image: Magnus Landin Jacobsen: Für Dänemark entpuppte sich die Vorrunde als Endstation, doch jetzt heißt es Kräfte sammeln und mit Kiel in der Bundesliga angreifen. © Imago
  10. Magnus Röd: Bei der EM war für den Norweger aufgrund einer Fußverletzung vorzeitig Schluss. Dennoch, sobald er wieder fit ist, kann er die  Flensburger im Kampf um die Meisterschaft unterstützen.
    Image: Magnus Röd: Bei der EM war für den Norweger aufgrund einer Fußverletzung vorzeitig Schluss. Auch Flensburg trifft diese Verletzung hart, denn die SGF muss im Meisterschaftskampf wochenlang auf ihn verzichten. © Imago
  11. Niklas Landin: Jannick Green und er bilden das Torhütergespann der Dänen.
    Image: Niklas Landin: Mit seinem Bruder Magnus spielt er nicht nur zusammen in der dänischen Nationalmannschaft, sondern auch in der Handball-Bundesliga. Dort steht er für den THW Kiel zwischen den Pfosten. © Imago
  12. Michael Damgaard: Als amtierender Weltmeister mit Dänemark bei der EM gestartet, in der Vorrunde wieder nach Hause gefahren.Jetzt heißt es, den Fokus wieder auf die Bundesliga richten. Aktuell steht die MT Melsungen auf dem vierten Platz.
    Image: Michael Damgaard: Als amtierender Weltmeister mit Dänemark bei der EM gestartet, in der Vorrunde wieder nach Hause gefahren. Jetzt heißt es, den Fokus wieder auf die Bundesliga richten. Aktuell steht die MT Melsungen auf dem vierten Platz. © Imago
  13. Die geringsten Gegentore kassierte jedoch die SG Flensburg Handewitt. Keeper Benjamin Buric musste nur 465 Mal hinter sich greifen. Zum Vergleich, Frischauf Göppingen auf Platz zwei erhielt 34 Tore mehr.
    Image: Benjamin Buric: Die erste EM mit Bosnien-Herzegowina lief für den Keeper alles andere als optimal: Vorrunden-Aus als Gruppenletzter. In der Bundesliga dagegen steht er mit Flensburg aktuell auf Tabellenplatz 3. © Imago
  14. Bjarki Mar Elisson: 148 Tore in der HBL. Dem Lemgoer Linksaußen kann so schnell keiner das Wasser reichen. Bei der EM kommt er immerhin auf 23 Tore. Nur ein geringer Trost, wenn man bedenkt, dass die Isländer die Hauptrunde als Letzter beendeten.
    Image: Bjarki Mar Elisson: 148 Tore in der HBL. Dem Lemgoer Linksaußen kann so schnell keiner das Wasser reichen. Bei der EM kommt er immerhin auf 23 Tore. Nur ein geringer Trost, wenn man bedenkt, dass die Isländer die Hauptrunde als Letzter beendeten. © Imago
  15. Jim Gottfridsson: Der gebürtige Schwede musste mit seiner Mannschaft bei der EM ebenfalls einstecken. Die Gastgeber müssen sich die letzten Spiele von der Tribüne aus ansehen. Auf dem Feld steht er in der HBL dann demnächst wieder für Flensburg.
    Image: Jim Gottfridsson: Der gebürtige Schwede musste mit seiner Mannschaft bei der EM ebenfalls einstecken. Die Gastgeber müssen sich die letzten Spiele von der Tribüne aus ansehen. Auf dem Feld steht er in der HBL dann demnächst wieder für Flensburg. © Imago
  16. Jannick Green Krejberg: In der dänischen Nationalmannschaft ist Niklas Landin sein Torhüterkollege, in der Bundesliga sind sie Konkurrenten. Für den SC Magdeburg parierte er in der laufenden Saison bereits über 180 Bälle.
    Image: Jannick Green Krejberg: In der dänischen Nationalmannschaft ist Niklas Landin sein Torhüterkollege, in der Bundesliga sind sie Konkurrenten. Für den SC Magdeburg parierte er in der laufenden Saison bereits über 180 Bälle. © Imago
  17. Hans Lindberg: Er ist DER Topscorer der aktuellen Bundesligasaison. Der Rechtsaußen der Füchse Berlin trifft und trifft.  Deswegen ist es umso ärgerlicher für ihn, dass er sein Können bei der EM nur in drei Spielen unter Beweis stellen konnte.
    Image: Hans Lindberg: Er ist DER Topscorer der aktuellen Bundesligasaison. Der Rechtsaußen der Füchse Berlin trifft und trifft. Deswegen ist es umso ärgerlicher für den Dänen, dass er sein Können bei der EM nur in drei Spielen unter Beweis stellen konnte.  © Imago
  18. Morten Olsen: Wie seine Landsmänner kam der Däne nur auf drei EM-Spiele. Einziger Vorteil: Eine längere Regenerationspause bis zum Beginn der Bundesliga.  In der Liga ist steht er mit den Recken auf Tabellenplatz 2, dieser Titel somit greifbar.
    Image: Morten Olsen: Wie seine Landsmänner kam der Däne nur auf drei EM-Spiele. Einziger Vorteil: Eine längere Regenerationspause bis zum Beginn der Bundesliga. In der Liga steht er mit den Recken auf Tabellenplatz 2, der Titel ist somit greifbar. © Imago
  19. Sander Sagosen: Handball-Freunde dürfen sich ab der nächsten Saison auch auf diesen internationalen Super-Star freuen. Der Norweger wird im Sommer von Paris nach Kiel wechseln. Mit Norwegen ist er bei der EM heißer Anwärter auf den Titel.
    Image: Ab 20/21: Sander Sagosen. Handball-Fans dürfen sich ab der nächsten Saison auf diesen internationalen Superstar freuen. Der Norweger wird im Sommer von Paris nach Kiel wechseln. Mit Norwegen scheiterte er im Halbfinale an Kroatien. © Imago

Bei der DHB-Auswahl spielen alle Spieler außer Torhüter Andreas Wolff für deutsche Bundesliga-Klubs. Doch noch weitere Nationen haben Talente, die demnächst wieder in der HBL und gerade noch bei der EM zu sehen sind. Sky zeigt Euch, welche das sind.

Mehr zur Autorin Lisa-Marie Rohe

Weiterempfehlen:

Mehr stories