Zum Inhalte wechseln

Handball: Groetzki nächster Coronafall bei den Rhein-Neckar Löwen

Nächster Coronafall bei den Löwen: Auch Groetzki infiziert

Sport-Informations-Dienst (SID)

23.03.2020 | 17:55 Uhr

Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen ist positiv auf COVID-19 getestet worden.
Image: Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen ist positiv auf COVID-19 getestet worden. © DPA pa

Nächster Coronafall im deutschen Handball: Nach Trainer Martin Schwalb sowie mehreren Spielern ist auch Patrick Groetzki vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen positiv auf COVID-19 getestet worden.

Das teilte der Nationalspieler bei Instagram mit: "Der Verlauf war bei mir sehr mild. Eine Nacht leichtes Fieber mit Schnupfen und Husten, woraufhin mein Test stattgefunden hat. Nach einem Tag im Bett ging es mir schon viel besser und nun bin ich wieder ganz fit", schrieb Groetzki.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Vor einigen Tagen war noch viel kuscheln in der Quarantäne angesagt..nun hat sich das leider geändert. Auch ich wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Der Verlauf war bei mir sehr mild. Eine Nacht leichtes Fieber mit Schnupfen und Husten, woraufhin mein Test stattgefunden hat. Nach einem Tag im Bett ging es mir schon viel besser und nun bin ich wieder ganz fit. Die Anzahl der positiven Tests allein bei uns in der Mannschaft zeigt, wie aggressiv dieses Virus ist und soll alle noch einmal umso mehr daran erinnern wie wichtig es in diesen Zeiten ist zu Hause zu bleiben und allen Empfehlungen zu folgen! Es war noch nie so einfach das Richtige zu tun, in dem man einfach zu Hause bleibt und nichts tut‼️BITTE HALTET EUCH ALLE DRAN, damit wir es als Gemeinschaft schaffen die schwachen Menschen zu schützen! Die größte Geduld ist nun gefragt, damit die medizinische Versorgung in unserem Land weiterhin so toll funktioniert und das System nicht zusammen bricht 💪👆. Wir werden die Zeit als Familie in den kommenden Wochen auf jeden Fall trotzdem versuchen zu genießen, auch mit etwas weniger intensivem Körperkontakt😊. #flattenthecurve #covid_19 #socialdistancing #staythefuckhome

Ein Beitrag geteilt von Patrick Groetzki (@patrickgroetzki24) am

Groetzki hatte sich bereits in Quarantäne befunden

Der 30 Jahre alte Rechtsaußen hatte sich bereits in Quarantäne befunden, da sich vor ihm seine Mitspieler Jannik Kohlbacher, Mads Mensah Larsen und Gedeon Guardiola sowie Trainer Schwalb mit dem Virus infiziert hatten.

"Die Anzahl der positiven Tests allein bei uns in der Mannschaft zeigt, wie aggressiv dieses Virus ist und soll alle noch einmal umso mehr daran erinnern, wie wichtig es in diesen Zeiten ist, zu Hause zu bleiben und allen Empfehlungen zu folgen", betonte Groetzki.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: