Zum Inhalte wechseln

Handball: Kohlbacher meldet sich nach positivem Corona-Test

"Bin topfit": Corona-Infizierter Kohlbacher gibt Entwarnung

Sport-Informations-Dienst (SID)

20.03.2020 | 20:42 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Sport News HD im Live-Stream und Free-TV

Der Gesundheitszustand von Handball-Nationalspieler Jannik Kohlbacher ist nach seiner Infektion mit dem Coronavirus stabil.

Ihm gehe es "super, ich bin topfit und fühle mich vollständig gesund", schrieb der Kreisläufer der Rhein-Neckar Löwen am Mittwoch bei Instagram: "Für mich gibt es jetzt noch ein paar Tage Quarantäne."

Kohlbacher hatte mit dem deutschen Team und Bundestrainer Alfred Gislason in der vergangenen Woche (9. bis 13. März) einen Lehrgang in Aschersleben absolviert. Wie der Deutsche Handballbund (DHB) am Mittwoch mitteilte, haben die Nationalspieler inzwischen ihre zuständigen Gesundheitsbehörden informiert und halten sich an die von den Behörden angeordneten Sicherheitsmaßnahmen.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Golla: "Ungewohnte Situation"

Flensburgs Johannes Golla begab sich nach Klubangaben ebenso in eine häusliche Quarantäne wie die Kieler Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold und Patrick Wiencek. Gleiches gilt für das Melsungen-Trio Julius Kühn, Kai Häfner und Tobias Reichmann.

"Es ist eine total ungewohnte Situation", sagte Golla. Er werde sich während der 14-tägigen Isolation "zuhause fit halten und mich auf mein Studium konzentrieren. Ich hoffe, dass sich kein weiterer Mitspieler angesteckt hat und alle gesund und fit aus dieser Zeit gehen werden."

Michelmann: "Müssen unseren Beitrag leisten"

Diese Sicherheitsmaßnahmen reichen von einer angeordneten häuslichen Quarantäne in Verbindung mit einem Corona-Test über eine empfohlene Quarantäne ohne Testung bis hin zum Verzicht auf weitere Regelungen. "Es geht jetzt darum, die Ausbreitung des Virus so gut wie möglich zu verlangsamen. Dazu müssen und wollen im Sport unseren Beitrag leisten", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann dem SID.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Kohlbacher appellierte an die Öffentlichkeit, die Gefahren des Virus Ernst zu nehmen. "Wichtig ist dass wir alle nicht leichtfertig mit dem Coronavirus und den Folgen umgehen", schrieb der 24-Jährige: "Für die jüngere Generation mag es vielleicht harmlos sein, aber denkt bitte alle an Eure Mitmenschen der älteren Generation oder an diejenigen, die körperlich aufgrund eventueller Vorerkrankungen nicht so leicht damit umgehen können."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: