Zum Inhalte wechseln

Handball News: DHfK Leipzig feiert Zuschauer-Rückkehr in der HBL

Emotionale Fan-Rückkehr! Leipzig feiert trotz Pleite gegen Kiel

Isabel Barquero Pena

31.05.2021 | 11:58 Uhr

Die Voraussetzungen hätten nicht besser sein können: Als erster Bundesligist durfte der SC DHfK Leipzig nach über einem Jahr wieder Zuschauer in der Halle begrüßen. Doch die lautstarke Unterstützung der 1000 Fans konnte die Sachsen nicht beflügeln, gegen den THW Kiel blieb die Sensation aus.

Das breite Grinsen von Karsten Günther nach Abpfiff sprach für sich: Trotz der deutlichen 26:33 (14:18)-Niederlage des SC DHfK Leipzig gegen den amtierenden Meister THW Kiel konnte der Geschäftsführer sein Strahlen im Gesicht nicht verbergen. "Alles machen sie nicht vergessen, aber die Fans machen die Niederlage leichter und erträglicher", sagte ein sichtlich erleichterter Günther im exklusiven Interview mit Sky.

Bemühungen von Günther haben sich gelohnt

Es war ein emotionaler Moment, als die Partie zwischen Leipzig und dem THW Kiel angepfiffen wurde - denn am Donnerstagabend war alles anders in der LIQUI MOLY HBL. Nach über einem Jahr durften dank des Modellprojektes "Sportveranstaltungen mit Zuschauern in Leipzig" erstmals wieder 1000 Handball-Fans ein Bundesliga-Spiel in der Halle verfolgen. Lange hatte der sächsische Geschäftsführer für dieses Projekt gekämpft und in einer Brandrede bei einer Pressekonferenz an die Politiker und Entscheidungsträger appelliert.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Geschäftsführer Karsten Günther ist trotz der Leipziger Niederlage glücklich über die 1000 Zuschauer in der Halle (Videolänge: 2:29 Minuten).

Seine lauten Rufe wurden erhört. All die nervenaufreibenden Wochen und Monate haben sich am Ende des Tages gelohnt. Und auch wenn am Ende eine Niederlage auf der Anzeigetafel stand, so war die ersehnte Rückkehr in der "Quarterback Immobilien Arena", die erst tags zuvor genehmigt worden war, mehr als perfekt.

"Es ging schon am Einlass los, dass die Leute mit einem Lächeln in die Halle kamen - was man ja eigentlich nur an den Augen erkennen kann, weil alle ja eine Maske anhatten. Aber trotzdem waren alle glücklich", fasst der DHfK-Boss die Lage nach dem Spiel zusammen.

"Alle waren total diszipliniert"

Dabei spricht er ein großes Kompliment an die Zuschauer aus: "Vom Einlass bis zum Auslass waren alle total diszipliniert, haben eine Bomben-Stimmung gemacht und hoffentlich auch den Letzten davon überzeugt, dass es möglich ist, in diesen Zeiten gemeinsam etwas mit den Fans zu machen."

Die Zuschauer haben diese zunächst einmalige Gelegenheit dankend angenommen. "Aber der größte Dank ist doch, wenn die Leute Spaß haben und für Entertainment sorgen und der Funke wieder auf das Spielfeld überspringt. Ich hoffe, dass wir damit auch viele andere Bundesliga-Mannschaften und Standorte und die Entscheidungsträger ermutigen konnten", sagt Günther bei Sky.

Mehr dazu

Jicha und Kiel beflügelt von Fan-Rückkehr

Auch der Gegner hat sich über wiedergekehrte, lautstarke Unterstützung gefreut - auch wenn sie letztendlich an die Heimmannschaft gerichtet war. "Es war sehr schön, wieder vor Zuschauern zu spielen, auch wenn es die gegnerischen waren. Die haben gewaltige Stimmung gemacht und das gibt uns was zurück. Dadurch waren die Leipziger natürlich enorm motiviert.", so THW-Coach Filip Jicha am Sky Mikrofon.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

THW-Trainer Filip Jicha spricht nach dem Sieg in Leipzig über die Zuschauer-Rückkehr und die Stimmung in der Halle. Außerdem äußert er sich zum Meisterschaftskamof mit der SG Flensburg-Handewitt, die nun einen Punkt Rückstand auf die Kieler haben.

Trotz des trommelnden und klatschenden Rückhalts haben die Sachsen eine Überraschung gegen den deutschen Rekordmeister verpasst. Dank des Sieges haben die Zebras einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Denn der direkte Verfolger SG Flensburg-Handewitt hat sich im Topspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen einen Patzer erlaubt. Der Punkt war am Ende sogar glücklich. Dank des 26:26 (11:16) liegt der THW in der Tabelle liegen mit 57:5 Punkten vor der Mannschaft von Maik Machulla (54:6).

Wann folgt die nächste Zuschauer-Rückkehr?

Durch die Zuschauer-Rückkehr dürfte nun auch klar sein, dass die HBL-Saison zu Ende gespielt wird - auch wenn noch einige Partien ausstehen. Durch die Corona-Pandemie kam es während der Saison zu zahlreichen Spielabsagen aufgrund positiv getesteter Spieler. Zwischenzeitlich war nicht klar, ob das hohe Pensum an Nachholspielen mit dem olympischen Terminkalender zu vereinbaren war.

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Sieben Spieltage vor dem Saisonende deutet vieles auf eine erneute Meisterschaft von Kiel hin. Wann erneut wieder Fans in der Halle zu sehen sein werden, ist allerdings noch unklar.

Mehr zur Autorin Isabel Barquero Pena

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten