Zum Inhalte wechseln

Handball: Spiel zwischen Ludwigshafen und Melsungen verlegt

21.02.2021 | 15:54 Uhr

Die Coronafälle beim MT Melsungen haben weitere Auswirkungen auf den Spielplan der Handball-Bundesliga. Wie der Klub mitteilte, muss auch das ursprünglich für den 26. Dezember angesetzte Auswärtsspiel bei den Eulen Ludwigshafen verlegt werden.

Bereits am Dienstag konnte das Duell gegen den TVB Stuttgart nicht angeworfen werden, zudem musste auch das Spiel am Mittwoch zwischen den Füchsen Berlin und Frisch Auf Göppingen abgesagt werden. Göppingen hatte am vergangenen Sonntag gegen Melsungen gespielt.

Am Montag war bei drei Melsunger Spielern, darunter auch die für die WM nominierten Nationalspieler Silvio Heinevetter und Timo Kastening, das Virus nachgewiesen werden. Alle MT-Spieler mussten sich laut Verein daraufhin in häusliche Isolation begeben. Es ist bereits das zweite Mal in dieser Saison, dass sich die Melsunger Mannschaft isolieren muss.

SID kd cp

Weiterempfehlen:

Mehr stories