Zum Inhalte wechseln

HBL: Hannover nur Remis in Wetzlar - Flensburg schlägt Göppingen

Hannover rettet Remis - Flensburg springt auf Platz zwei

Sport-Informations-Dienst (SID)

13.11.2019 | 19:26 Uhr

Enttäuschte Gesichter bei den Spielern der TSV Hannover-Burgdorf nach dem Remis gegen die HSG Wetzlar.
Image: Enttäuschte Gesichter bei den Spielern der TSV Hannover-Burgdorf nach dem Remis gegen die HSG Wetzlar. © Imago

Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf hat mit viel Mühe die zweite Saison-Niederlage in der Handball-Bundesliga abgewendet. Die Niedersachsen sicherten sich beim 25:25 (15:12) bei der HSG Wetzlar zumindest einen Punkt, nachdem sie die Partie in der ersten Halbzeit weitgehend kontrolliert hatten

Am Ende konnten sich die Gäste bei ihrem Torhüter Urban Lesjak bedanken, der das Remis festhielt.

Flensburg rückt Hannover auf die Versen

Meister SG Flensburg-Handewitt und der SC Magdeburg rückten auf den Plätzen zwei und drei in der Tabelle bis auf zwei Punkte an Hannover heran. Flensburg gewann nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg 28:22 (17:9) gegen Frisch Auf Göppingen, Magdeburg hielt GWD Minden mit 31:29 (15:11) auf Distanz.

preview image 2:10
LIQUI MOLY HBL: Dem schwächelnden Deutschen Meister gelingt endlich wieder ein Sieg. Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt mit 28:22 gegen Frisch Auf! Göppingen (Videolänge: 2:10 Minuten).

Füchse gewinnen deutlich

Rekordmeister THW Kiel, der zuletzt das Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen verloren hatte und am Sonntag in der Champions League gegen Porto im Einsatz ist (live ab 18:30 Uhr auf Sky Sport 3 HD), ist mit einem Spiel weniger und vier Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze Vierter.

Dahinter brachten sich die Berliner Füchse mit dem deutlichen 34:24 (18:12) bei Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen, die am Sonntag spielfreien Rhein-Neckar Löwen und der SC DHfK Leipzig in Position. Leipzig hatte am Samstag bei der MT Melsungen mit 34:31 (17:14) gewonnen.

preview image 2:43
LIQUI MOLY HBL: Der SC Magdeburg fährt einen weiteren Sieg ein und mischt im Kampf um die Champions League weiter mit. Gegen GWD Minden hieß es am vor 6600 Zuschauern 31:29 (15:11) (Videolänge: 2:43 Minuten).

Lemgo verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Im Abstiegskampf gelang dem TBV Lemgo durch einen deutlichen 27:19 (15:6)-Sieg gegen Die Eulen Ludwigshafen ein Befreiungsschlag. Es war erst der zweite Saisonsieg der Lipper, die dadurch Luft zwischen sich und dem ersten Abstiegsplatz, den die Ludwigshafener belegen, schaffen.

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

Die Handball Königsklasse live und frei empfangbar bei skysport.de. Wir zeigen alle Spiele der VELUX EHF Champions League ohne deutsche Beteiligung im Livestream.

Stenogramm

HSG Nordhorn-Lingen - Füchse Berlin 24:34 (12:18). - Tore: Seidel (5), Possehl (3), Kalafut (3), Miedema (3), Heiny (2), Weber (2/1), Mickal (1), Terwolbeck (1), Leenders (1), Vorlicek (1), Smit (1), Pöhle (1) für Nordhorn - Lindberg (9/5), Koch (4), Drux (4), Marsenic (3), Müller (3), Matthes (3), Wiede (3), Holm (2), Simak (2), Mandalinic (1) für Berlin. - Zuschauer: 2921

Mehr dazu

HSG Wetzlar - TSV Hannover-Burgdorf 25:25 (12:15). - Tore: Holst (8/6), Forsell Schefvert (3), Mirkulovski (3), Cavor (2), Feld (2), Kneer (2), Friend Öfors (1), Klimpke (1), Lindskog (1), Torbrügge (1), Weber (1) für Wetzlar - Kastening (6/3), Martinovic (4), Olsen (4), Böhm (3), Ugalde (3), Büchner (2), Brozovic (1), Cehte (1), Patrail (1) für Hannover. - Zuschauer: 4064

SG Flensburg-Handewitt - FA Göppingen 28:22 (17:9). - Tore: Sogard (5), Gottfridsson (4), Jondas (3/1), Röd (3), Svan (3), Golla (2), Versteijnen (2), Zachariassen (2), Jeppsson (1), Jurecki (1), Lier (1), Steinhauser (1) für Flensburg - Schiller (4/1), Zelenovic (4), Kozina (3), Hermann (2), Kneule (2), Rentschler (2), Theilinger (2), Bagersted (1), Peric (1), Sörensen (1) für Göppingen. - Zuschauer: 5823

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

SC Magdeburg - TSV GWD Minden 31:29 (15:11). - Tore: Damgaard (9), Musa (5), O'Sullivan (4), Musche (3), Pettersson (3/1), Hornke (2/2), Bezjak (1), Lagergren (1), Mertens (1), Schmidt (1), Steinert (1) für Magdeburg - Rambo (8), Gullerud (4), Gulliksen (4), Michalczik (4), Korte (3), Savvas (3/1), Meister (2), Reissky (1) für Minden. - Zuschauer: 6600

TBV Lemgo Lippe - Die Eulen Ludwigshafen 27:19 (15:6). - Tore: Elisson (13), Klimek (4), Guardiola (3), Theuerkauf (3), Schagen (2), Carlsbogard (1), Cederholm (1) für Lemgo - Remmlinger (3), Durak (2), Hofmann (2), Neuhaus (2), Scholz (2), Stüber (2), Bührer (1), Dietrich (1), Dippe (1), Falk (1), Müller (1), Valiullin (1) für Ludwigshafen. - Zuschauer: 3687

"Handball Kompakt" - alle Spiele des 12. Spieltages der LIQUI MOLY HBL und der VELUX EHF Champions League in der Zusammenfassung am Sonntag ab 21 Uhr für alle frei empfangbar auf Sky Sport News HD und ab 23:00 Uhr auf Sky Sport 2 HD. Alle Zusammenfassungen auch jederzeit abrufbar auf SkyQ - das Angebot gilt auch für zurückliegende Spieltage.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories