Zum Inhalte wechseln

HBL: THW Kiel siegt souverän mit 30:21 beim HC Erlangen

DKB Handball-Bundesliga

Sport-Informations-Dienst (SID), Isabel Barquero Pena

07.05.2019 | 09:48 Uhr

Im zweiten Durchgang dominiert der THW Kiel, am Ende fällt das Ergebnis mit 21:30 etwas zu deutlich aus.
Image: Im zweiten Durchgang dominiert der THW Kiel, am Ende fällt das Ergebnis mit 21:30 etwas zu deutlich aus. © Imago

Rekordmeister THW Kiel hält in der Handball-Bundesliga den Druck auf Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt aufrecht. Die Kieler gewannen am 29. Spieltag beim HC Erlangen mit 30:21 (14:12).

Damit rücken die Zebras vor dem direkten Duell am 12. Mai in eigener Halle bis auf vier Punkte an den Meister und großen Nordrivalen heran.

HCE zeigt viel Engagement in Durchgang 1

Erlangen, bisher noch nie gegen den THW Kiel erfolgreich, lieferte eine kämpferische Leistung - vor allem im ersten Durchgang ärgerten sie lange den Rekordmeister.

preview image 2:37
DKB Handball-Bundesliga: Der THW Kiel gewinnt am 29. Spieltag beim HC Erlangen mit 30:21 (Videolänge: 2:37 Minuten).

Spielerisch war das Team von Trainer Adalsteinn Eyjólfsson aber nicht in der Lage, den Rekordchampion in Gefahr zu bringen. Die Erlanger haben viel Engagement gezeigt, doch nach 60 anstrengenden Spielminuten reichte die Kraft am Ende nicht mehr aus.

Auch körperlich ging es in Nürnberg ordentlich zur Sache. Vor allem gegen Kiels Defensive fanden die Franken im zweiten Spieldurchgang kein Durchkommen. Auch Torhüter Andreas Wolff parierte einige Würfe und so zogen die Zebras Tor um Tor davon.

Voting: Sky Sport sucht den "Kretzsche des Monats"

Voting: Sky Sport sucht den "Kretzsche des Monats"

Vier Stars der DKB Handball-Bundesliga kämpfen wieder um den Titel "Kretzsche des Monats" - stimmt jetzt für euren Favoriten im April!

Katsigiannis erneut mit spektakulären Paraden

Die Vorentscheidung zugunsten des THW fiel zu Beginn der zweiten Halbzeit. Niclas Ekberg und Magnus Landin sorgten für die 17:13-Führung in der 34. Minute, Torhüter Andreas Wolff wehrte einen Siebenmeter von HCE-Spielmacher Nico Büdel ab. Immerhin verhinderte Erlangens Torwart Nikolas Katsigiannis mit einigen spektakulären Paraden eine höhere Niederlage.

Beim 14. Pflichtspielerfolg des Pokalsiegers nacheinander ragte Niclas Ekberg (sechs Tore) heraus. Für die Gastgeber war Nico Büdel ebenfalls sechsmal erfolgreich.

Mehr dazu

Alle Bundesliga-Spiele sowie Champions League

Alle Bundesliga-Spiele sowie Champions League

Den besten Handball mit Sky Ticket ganz einfach live streamen! Einfach monatlich kündbar.

Die Kieler hoffen nach wie vor auf die 21. Meisterschaft und sind heiß auf das Duell kommende Woche. Bei einem Sieg gegen Flensburg müssen die Zebras allerdings auf mindestens einen weiteren Patzer der SG an den letzten fünf Spieltagen hoffen.

Stenogramm

HC Erlangen - THW Kiel 21:30 (12:14). - Tore: Büdel (6/1), Kellner (3), Overby (2), Link (2), Von Gruchalla (2/2), Schröder (2), Theilinger (2), Bissel (1), Schäffer (1) für Erlangen - Ekberg (6/5), Nilsson (5), Jacobsen (4), Bilyk (3), Wiencek (3), Weinhold (2), Zarabec (2), Reinkind (2), Rahmel (1), Pekeler (1), Duvnjak (1) für Kiel. - Zuschauer: 8600

Sport-Informations-Dienst (SID)

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories