Zum Inhalte wechseln

DKB Handball-Bundesliga, 29. Spieltag

HBL verlegt Flensburg-Spiel gegen Leipzig zur besseren Regeneration

Sport-Informations-Dienst (SID), Isabel Barquero Pena

15.04.2019 | 17:52 Uhr

Flensburg-Handewitt gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel der Champioons League beim HC Meshkov Brest mit 30:28.
Image: Die SG Flensburg-Handewitt freut sich über die Vorverlegung. © Imago

Im Endspurt um die deutsche Meisterschaft hat die DKB Handball-Bundesliga einer Spielverlegung von Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt zugestimmt.

Das Spitzenspiel am 29. Spieltag gegen den SC DHfK Leipzig wird nun um 24 Stunden vorverlegt. Neuer Termin für das Heimspiel der SG ist am Mittwoch, 1. Mai. Ab 17:30 Uhr wird die Partie live auf Sky übertragen. Der Ligaverband traf diese Entscheidung in Absprache mit beiden Vereinen.

Ursprünglich war dieses Bundesligaspiel für den 2. Mai um 19 Uhr angesetzt. Die Partie wird nun aufgrund der Viertelfinalbegegnung der Flensburger gegen KC Veszprém in der VELUX EHF Champions League um 24 Stunden vorverlegt.

Souveräner Sieg: Flensburg zieht ins Viertelfinale ein

Souveräner Sieg: Flensburg zieht ins Viertelfinale ein

Die SG Flensburg-Handewitt kann sich im Rückspiel gegen Meshkov Brest deutlich mit 30:20 durchsetzen und zieht ins Viertelfinale ein.

Zur besseren Regeneration

SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke ist erleichtert über diese Entscheidung: "Wir sind sehr froh, dass die HBL bereit war, dieses Spiel vorzuverlegen und dadurch 72 Stunden zwischen zwei Spielen eingehalten werden können. Uns ist durchaus bewusst, dass dies eine absolute Ausnahme ist." Ein Tag mehr Regeneration sei in dieser Saisonphase mit der Vielzahl an Spielen eine große Hilfe.

preview image 2:19
VELUX EHF Champions League : Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt im Rückspiel deutlich mit 30:20 gegen Meshkov Brest (Videolänge: 2:19 Minuten).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories