Zum Inhalte wechseln

Nächste Niederlage - bei den Füchsen brodelt es!

Hanning und Petkovic zeigen sich fassungslos

Matthias Kwoll

11.09.2019 | 10:24 Uhr

3:11
Füchse Geschäftsführer Bob Hanning ist nach der 25:29-Niederlage gegen die TSV GWD Minden sprachlos:

In der Liqui Moly Handball-Bundesliga ist erst der 3. Spieltag gespielt, aber die Stimmung bei den Füchsen Berlin ist bereits am Tiefpunkt.

Nach der 25:29 (12:13)-Niederlage gegen GWD Minden, schlagen sowohl Bob Hanning als auch Trainer Velimir Petkovic Alarm. "Ich bin sprachlos. Das war in allen Bereichen indiskutabel" sagte Hanning. Bereits am 1. Spieltag hatten die Füchse den sicher geglaubten Sieg gegen den SC DHFK Leipzig noch in letzter Sekunde aus der Hand gegeben.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Füchse mit erschreckendem Auftritt

Viel schlechter hätte der Saisonstart für die Füchse nicht laufen können. Besonders die Art und Weise des Auftritts gegen Minden bestürzte die Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle. Sky Kommentator Markus Götz sprach von "einem der schwächsten Spiele, die er je im Fuchsbau gesehen hat".

Hanning geschockt

Dementsprechend fiel auch die Reaktion der Verantwortlichen aus. "Ich bin geschockt darüber, was einzelne Leistungsträger hier auf die Platte gebracht haben", erklärte Manager Hanning im Sky Interview nach dem Spiel. Besonders die vielen technischen Fehler machten den 51-Jährigen fassungslos. Welche Konsequenzen das Spiel haben werde, ließ Hanning offen. Er wolle erstmal eine Nacht darüber schlafen.

3:21
Füchse-Trainer Velimir Petkovic ist absolut nicht zufrieden mit der Leistung seines Teams. Lobende Worte gibt es nur für die Sieger:

Auch Trainer Petkovic bedient

"Das war keine unglückliche Niederlage. Minden hat uns demontiert", war auch Trainer Petkovic erschrocken. Dabei versuchte er bereits beim Stand von 8:8 in der 17. Minute, seine Mannschaft emotional wach zu rütteln und wies auf den starken Mindener Kreisläufer Lucas Meister hin. Doch scheinbar kam das bei seiner Sieben nicht an. Meister traf am Ende alle seine sechs Würfe und hatte so einen großen Anteil am völlig verdienten Sieg der Gäste.

Bereits am Sonntag geht es für die Füchse weiter. Dann treffen die Berliner in einem richtungsweisenden Spiel auf Frisch Auf! Göppingen (ab 13:00 Uhr auf Sky Sport 3 HD).

Mehr zum Autor Matthias Kwoll

Weiterempfehlen:

Mehr stories