Zum Inhalte wechseln

DHB-Teammanager verteidigt Nominierung

Roggisch: Prokop hat die richtige Entscheidung getroffen

Sky Sport

13.01.2018 | 21:26 Uhr

Kadernominierung von Bundestrainer Prokop schlägt hohe Wellen

Bundestrainer Christian Prokop erntete für die Kaderzusammenstellung der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Kroatien viel Kritik. DHB-Teammanager Oliver Roggisch springt seinem Coach zur Seite.

"Sicherlich ist es in diesem Jahr eine spezielle Situation gewesen, weil wir keine oder kaum verletzte Spieler hatten. Von daher standen 20 gleichwertige Profis zur Verfügung. Das macht es dem Bundestrainer nicht einfacher. Aber er hat - wie ich finde - die richtige Entscheidung für das System getroffen, das er spielen will", so Roggisch gegenüber Sky Sport News HD.

Prokop war vor allem wegen der Streichung der drei Europameister Finn Lemke, Fabian Wiede und Rune Dahmke in der Öffentlichkeit heftig in die Kritik geraten.

Roggisch lässt Hintertürchen offen

Roggisch betont, dass auch diese Spieler noch wichtig werden könnten. "Wir wissen auch, dass wir nochmal wechseln können. Von daher ist keiner der gestrichenen Profis raus - sie stehen immer noch auf Abruf bereit. Jeder dieser Spieler kann noch nachrücken", sagt Roggisch.

Den Ex-Profi lässt die öffentliche Kritik kalt. "Deutschland hat viele Bundestrainer. Wir beschäftigen uns nicht mit den Dingen, die von außen kommen. Die können wir sowieso nicht ändern", so der 39-Jährige.

Die neue Sky Sport App

Die neue Sky Sport App

Immer nah dran an Deinem Lieblingsteam. Verpasse keine News aus der Welt des Sports.

Weiterempfehlen: