Zum Inhalte wechseln

Wer lässt Punkte liegen? Sechs Topteams im direkten Tabellenduell

Nach der Länderspielpause: Der 11. Spieltag in der LIQUI MOLY HBL hat es in sich

Isabel Barquero Pena

31.10.2019 | 22:33 Uhr

Vierter Sieg in Folge für die Füchse Berlin und somit vorzeitig Rang zwei in der Tabelle.
Image: Die Füchse Berlin haben am 11. Spieltag keine einfache Aufgabe gegen die Rhein-Neckar Löwen. © Imago

Gleich drei Topspiele stehen am 11. Spieltag in der LIQUI MOLY HBL auf dem Programm. Es kommt zu den Duellen 4. gegen 3. (Sieg Kiel gegen Melsungen), 8. gegen 5. (Füchse - Löwen) und 6. gegen 7. (Leipzig - Magdeburg). Mindestens drei Topteams werden einen Punkt abgeben. Sky zeigt alle Spiele live.

Es könnte aktuell nicht spannender sein in der Handball-Bundesliga. Nach der Länderspielpause steht wieder der Liga-Alltag auf dem Programm und damit auch wieder einige Spitzenspiele. Am 11. Spieltag treffen gleich sechs Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel aufeinander. Heißt: Mindestens drei Topteams werden einen Punktverlust erleiden und sich eventuell vom derzeitigen Rang verabschieden.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Topspiel: Berlin vs. Rhein-Neckar Löwen

Nach zehn Partien haben die Füchse bereits acht Minuspunkte - mehr waren es zum Vergleichszeitpunkt zuletzt 2014/15 (10), als am Saisonende nur Rang sieben heraussprang. Solche Patzer wie gegen GWD Minden dürfen sich nicht wiederholen, vor allem, weil die anderen Teams hinter den Hauptstädtern in Lauerstellung sind. Den Berlinern droht bei einem Punktverlust das graue Tabellen-Mittelfeld.

Gegen die Rhein-Neckar Löwen (am Sonntag live ab 13 Uhr auf Sky Sport 2 HD) wird es aber alles andere als einfach, denn auch die Mannheimer streben einen Champions-League-Platz an und dürfen sich nach den letzten Spielen keine großen Ausreißer mehr erlauben. Mit aktuell 14:6 Punkten spielen die Gelben ihre schwächste HBL-Saison seit elf Jahren. Schon vier Teams haben weniger Minuspunkte als die Löwen. Ein Hinweis darauf, sich möglichst keine weiteren Punktverluste zu leisten, sonst droht das Abrutschen aus dem oberen Tabellendrittel.

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

Die Handball Königsklasse live und frei empfangbar bei skysport.de. Wir zeigen alle Spiele der VELUX EHF Champions League ohne deutsche Beteiligung im Livestream.

Topspiel: Leipzig vs. Magdeburg

Nach der schwachen Vorsaison zählt der SC DHfK Leipzig dieses Jahr zu den Überraschungsmannschaften. Derzeit auf Platz sechs stehen sie besser da als der noch zu Beginn der Saison als Titelfavorit geltende SC Magdeburg (Rang sieben). Leipzig hat nichts zu verlieren und kann befreit aufspielen, um den hoch eingeschätzten SC weiter hinter sich zu halten (am Sonntag live ab 14:45 Uhr auf Sky Sport 7 HD).

Für die Jungs von Bennet Wiegert läuft es alles andere als geplant. Der SCM musste schon vier Niederlagen verkraften und erlebt mit 14:8 Punkten einen kleinen Absturz in der Tabelle. Die Meisterschaft rückt immer weiter in Ferne, aber aufgeben ist nicht drin. Mit einem Sieg könnten die Magdeburger in der Tabelle einen Platz wiedergutmachen.

Topspiel: Kiel vs. Melsungen

Der THW Kiel setzt seine SIegesserie auch gegen "die Mannschaft der Stunde" MT Melsungen fort. Mit 38:26 (20:15) fegen sie die Nordhessen aus der Halle, obwohl Spielmacher Domagoj Duvnjak nach nicht einmal fünf Minuten mit Rot das Feld verlassen musste.

Mehr dazu

Pflichtaufgabe für Flensburg

Wenn sich die Topteams gegenseitig Punkte wegnehmen, dann ist das auch immer die Chance für den Rest der ambitionierten Teams, durch das Erledigen ihrer "Pflichtaufgaben" eine Verbesserung der Ausgangslage zu erreichen: Allerdings hatte es der Tabellenführer Hannover beim Heimspiel gegen das Schlusslicht Nordhorn-Lingen richtig schwer. Die Recken mühten sich gegen den Aufsteiger ab und kamen nicht über ein 30:29 (15:15) hinaus.

Der amtierende Meister Flensburg hat beim Tabellen-15. TVB Stuttgart ebenfalls eine Pflichtaufgabe vor der Brust - ein Punktverlust im Schwabenland ist sicher nicht einkalkuliert.

Alle Spiele des 11. Spieltages im Überblick:

Samstag, 2. November

TVB Stuttgart - SG Flensburg-Handewitt ab 20:15 Uhr live auf Sky Sport 5 HD

Sonntag, 3. November

Füchse Berlin - Rhein-Neckar Löwen ab 13 Uhr live auf Sky Sport 2 HD
SC DHfK Leipzig - SC Magdeburg ab 14:45 Uhr live auf Sky Sport 7 HD
Frisch Auf! Göppingen - TBV Lemgo Lippe ab 15:25 Uhr live auf Sky Sport 2 HD
GWD Minden - HBW Balingen-Weilstetten ab 15:55 Uhr live auf Sky Sport 4 HD

Mehr zur Autorin Isabel Barquero Pena

Weiterempfehlen:

Mehr stories