Zum Inhalte wechseln

Dank Gogulla und Henrion

Drama in der Overtime! DEG triumphiert im Wintergame

12.01.2019 | 22:07 Uhr

Die DEG gewinnt das 222. Derby und Winter Game.
Image: Die DEG gewinnt das 222. Derby und Winter Game. © Getty

Altmeister Düsseldorfer EG hat das Winter Game in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beim Erzrivalen Kölner Haie gewonnen und die Vormachtstellung im rheinischen Derby behauptet.

Die DEG setzte sich im RheinEnergieStadion vor 47.011 Zuschauern unter freiem Himmel und bei Dauerregen mit 3:2 (1:0, 1:0, 2:0, 1:0) im sudden death durch. Für die Entscheidung sorgte John Henrion in der dritten Minute der Verlängerung.

Haie retten sich in Overtime

Der vor der Saison von Köln nach Düsseldorf gewechselte und mit einem Pfeifkonzert empfangene Philipp Gogulla erzielte vor den Augen des neuen Bundestrainers Toni Söderholm bereits nach 46 Sekunden den Führungstreffer für die Gäste. Im zweiten Drittel (35.) legte Gogulla nach, Colby Genoway (45.) und Felix Schütz (58.) retteten die Haie in die Verlängerung.

Düsseldorf bejubelt den Derby-Sieg gegen Köln.
Image: Düsseldorf bejubelt den Derby-Sieg gegen Köln.  © Getty

"Die bessere Mannschaft hat gewonnen", sagte der zweifache Torschütze Gogulla bei MagentaSport: "Die letzten 20 Minuten waren nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben." Haie-Kapitän Moritz Müller machte das frühe erste Gegentor für die Niederlage mitentscheidend: "Für Düsseldorf war das der Dosenöffner. Die ersten 40 Minuten waren ein echter Krampf von uns. In der Overtime hätten wir das Ding auch gewinnen können."

DEG bleibt Tabellendritter

Düsseldorf gewann damit auch das dritte Duell der laufenden Saison gegen die Haie. Die "Mutter aller Derbys" fand bereits zum 100. Mal seit Gründung der DEL und zum 222. Mal insgesamt statt.

Düsseldorf ist mit 72 Punkten weiterhin Tabellendritter, die Haie (65), die zuvor drei Siege in Folge gefeiert hatten, sind Fünfter. Das Winter Game 2015 hatte die DEG als Gastgeber mit 3:2 gewonnen. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories