Zum Inhalte wechseln

Eishockey News: Nico Daws über möglichen Verbandswechsel

Von New Jersey ins DEB-Team? Goalie Nico Daws spricht über Zukunft

Nico Daws spielt für die New Jersey Devils in der NHL.
Image: Nico Daws spielt für die New Jersey Devils in der NHL.  © Imago

Nico Daws lebt seinen Traum! Dem Deutsch-Kanadier von den New Jersey Devils gelang diese Saison der Durchbruch in der NHL - mittlerweile gehört er zum festen Torhüterstamm bei der Franchise.

"Die Möglichkeit, die ich hier bekommen habe, ist etwas Tolles. Ich arbeite weiter hart an mir. Im Sommer habe ich dann hoffentlich mal einen ruhigen Moment, um das alles zu realisieren", erklärte der 21-Jährige im exklusiven Sky Interview.

Daws ist Sohn einer deutschen Mutter und eines kanadischen Vaters, er besitzt beide Staatsbürgerschaften. Er wurde 2000 in München geboren, doch bereits mit sechs Monaten zog er mit seinen Eltern nach Burlington in die Provinz Ontario. "Ich habe leider keine Erinnerungen mehr an meine Zeit als Baby, aber mit 16 Jahren habe ich zum ersten Mal meine Verwandtschaft in München besucht. Das war eine tolle Erfahrung, ich habe viel über die deutsche Kultur gelernt."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nico Daws lebt seinen Traum! Dem Deutsch-Kanadier von den New Jersey Devils gelang diese Saison der Durchbruch in der NHL - mittlerweile gehört er zum festen Torhüterstamm bei der Franchise (Videolänge: 26 Sekunden).

Sprung in die NHL

Nach einigen Erfolgen im kanadischen Junioreneishockey wurde Daws beim NHL Entry Draft 2020 als das am höchsten gehandelte Torwarttalent in Nordamerika eingestuft. Die New Jersey Devils pickten ihn schließlich in der dritten Runde an 84. Stelle. Im gleichen Jahr das nächste Highlight in seiner jungen Karriere: mit der kanadischen Nationalmannschaft gewann Daws die Goldmedaille bei der U20-WM in Tschechien.

Doch die Konkurrenz in Kanada ist groß, ein Verbandwechsel zum DEB scheint denkbar: "Wenn es die Möglichkeit geben sollte, muss ich eine Entscheidung treffen. Vielleicht spiele ich dann für Deutschland, aber noch weiß ich es nicht. Die Winterspiele in Mailand 2026 - das wäre eine coole Sache."

Das neue Zuhause der NHL: Sky sichert sich Übertragungsrechte bis 2025

Das neue Zuhause der NHL: Sky sichert sich Übertragungsrechte bis 2025

Leon Draisaitl und die beste Eishockey-Liga der Welt haben ab sofort ein neues Zuhause. Sky Deutschland erwirbt umfangreiche Übertragungsrechte an der National Hockey League (NHL). Alle Infos.

Zwischenspiel in der DEL

Da der Beginn der OHL-Saison 2020/21 durch die Corona-Pandemie verschoben wurde, unterschrieb der Goalie im November 2020 einen Vertrag beim ERC Ingolstadt: "Die Zeit in Ingolstadt war sehr wichtig für mich. Die DEL ist eine sehr gute Liga und ich hatte das Glück, hilfsbereite Mitspieler und Trainer zu haben. Sie haben mir sehr geholfen und mich für die Zukunft vorbereitet. Es war eine lehrreiche Zeit."

Im Mai 2021 unterzeichnete Daws einen Einstiegsvertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren bei den New Jersey Devils. Dort gilt es nun, sich weiter zu etablieren und wertvolle Minuten auf dem Eis zu sammeln: "Er ist ein ruhiger, aber sehr netter Typ. Er hat hier eine Chance bekommen und das Beste daraus gemacht. Er spielt sehr solide", lobt Devils-Kapitän Nico Hischier im Sky Interview.

Doch an einer Sache muss Nico Daws noch dringend arbeiten: "Mein Deutsch ist leider sehr schlecht. Ich wollte letztes Jahr daran arbeiten, bin aber nicht wirklich dazu gekommen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten