Zum Inhalte wechseln

Bunte Abschlussfeier: Spiele von Pyeongchang beendet

Eishockey-Kapitän trägt Fahne zur Abschlussfeier

07.09.2018 | 14:51 Uhr

Das Feuerwerk zur Abschlussfeier Olympias.
Image: Das Feuerwerk zur Abschlussfeier Olympias. © Getty

Die 23. Olympischen Winterspiele sind beendet. IOC-Präsident Thomas Bach lobt sie als "erfolgreich in jeder Hinsicht" und betont die einende Kraft des Sports.

In der südkoreanischen Provinz Pyeongchang sind am Sonntagabend die 23. Olympischen Winterspiele zu Ende gegangen. Um 21.40 Uhr Ortszeit erklärte IOC-Präsident Thomas Bach die Spiele mit dem Motto "Neue Horizonte" für beendet. 13 Minuten später erlosch das Olympische Feuer im provisorischen Olympiastadion, wo in nicht einmal zwei Wochen schon die 12. Paralympischen Winterspiele eröffnet werden. Die 24. Winterspiele finden 2022 in Peking statt.

Impressionen der olympischen Abschlussfeier.
Image: Impressionen der olympischen Abschlussfeier. © Getty

Die deutschen Athleten gewannen in Pyeongchang 14 Goldmedaillen, so viele wie nie seit der Wiedervereinigung. Hinzu kamen zehn silberne und sieben bronzene Medaillen. Erfolgreichste deutsche Teilnehmer waren Biathletin Laura Dahlmeier und Kombinierer Eric Frenzel (je 2 Gold, 1 Bronze), gefolgt von Kombinierer Johannes Rydzek sowie den Rodlern Natalie Geisenberger, Tobias Wendl und Tobias Arlt und Bob-Pilot Francesco Friedrich (je 2 Gold).

Die überraschendste Medaille war zweifelsohne die silberne für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft, die sich erst am Nachmittag in einem dramatischen Endspiel Russland in der Verlängerung hatte beugen müssen (3:4). Verteidiger Christian Ehrhoff durfte wenige Stunden später als offizieller Fahnenträger die deutsche Mannschaft anführen. Mit seiner Ausbeute lag "Team D" lediglich hinter Norwegen, das 14-mal Gold, 14-mal Silber und 11-mal Bronze gewann.

Eishockey-Kapitän Christian Ehrhoff darf die deutsche Flagge zur Abschlussfeier tragen.
Image: Eishockey-Kapitän Christian Ehrhoff darf die deutsche Flagge zur Abschlussfeier tragen.  © DPA pa

Kurzweilige Abschlussfeier mit bunten Bildern

Wie bereits die Eröffnungsfeier, so war auch die Verabschiedung der Jugend der Welt unaufdringlich und kurzweilig. Koreanische Kultur, Rock und K-Pop, ein bisschen Avantgarde, bunte Bilder. Themen der Show waren "Harmonie", eine "Erinnernswerte Reise" und die "Achse einer neuen Zeit" - Pyeongchang wollte in die Zukunft blicken, nachdem in der Eröffnungsfeier in Anspielung auf ein getrenntes Korea Elemente der Versöhnung prägend waren.

Die restlichen deutschen Athleten laufen zur Abschlussfeier in Pyeongchang ein.
Image: Die restlichen deutschen Athleten laufen zur Abschlussfeier in Pyeongchang ein. © Getty

Traditionell Teil der Schlussfeier war die Übergabe der Fahne mit den fünf Ringen an den Nachfolgeort, Peking. In Chinas Hauptstadt werden 2022 allerdings nur die Eissport-Wettbewerbe ausgetragen. Eine Bobbahn und Pisten für die Alpinen werden im 80 Kilometer entfernten Yanqing errichtet, der ganze Rest findet im 180 Kilometer entfernte Zhangjiakou statt.

Weiterempfehlen:

Mehr stories