Zum Inhalte wechseln

Mercedes: Mick Schumacher verrät Insights und spricht über Zukunft

Mick Schumacher verrät Mercedes-Insights & spricht über Zukunft

Mick Schumacher fungiert in dieser Saison als Test- und Ersatzfahrer für Mercedes.
Image: Mick Schumacher fungiert in dieser Saison als Test- und Ersatzfahrer für Mercedes.  © DPA pa

Mick Schumacher hat Einblicke zu seinem Jahr und seinen Aufgaben bei Mercedes gegeben.

"Ich habe mich im Laufe des Jahres immer besser in das Team eingelebt. Ich genieße es wirklich, mit den Leuten zusammen zu sein. Es ist unglaublich, von all diesen großartigen Köpfen lernen zu können. Es war gut, die Leute kennenzulernen, die mit meinem Vater gearbeitet haben, und auch alle neuen Kollegen", erklärte der 24-Jährige in einem Beitrag auf der Mercedes-Seite. Vater Michael fuhr von 2010 bis 2012 für die Silberpfeile.

Im Simulator über Nacht wird Mick Schumacher in diesem Jahr nicht mehr sitzen. "Die letzten Rennen, die wir in Europa gefahren sind, waren meine letzten beiden Nachtsimulationen als Rennsupport. Es war schön, den Enthusiasmus für die Arbeit im Simulator über das ganze Jahr hinweg und bei den letzten beiden Nachtsitzungen zu spüren. Wir haben einige gute Fortschritte bei der Entwicklung des Autos gemacht, und das war cool zu sehen", sagte Schumacher.

Fährt Schumacher noch für Mercedes?

Der ehemalige Haas-Pilot wird in Austin, Mexiko, Sao Paulo, Las Vegas und Abu Dhabi vor Ort in der Mercedes-Box sein: "Ich werde nun das ganze Wochenende über bei den verbleibenden Grands Prix an der Strecke sein. In meiner Rolle als Reservefahrer muss ich bereit sein, ins Auto zu springen, falls Lewis oder George nicht fahren können. Wenn ich in Brackley wieder im Simulator sitzen würde, könnte ich das nicht tun."

MERCEDES

  • Name: Mercedes AMG F1 Team
  • Gründungsjahr: 2010
  • Unternehmenssitz: Brackley, Großbritannien
  • Vorgänger: Tyrrell, British American Racing, Honda Racing F1, Brawn GP
  • Konstrukteurs-Titel: 8 (2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021)
  • Teamchef: Toto Wolff
  • Fahrer: Lewis Hamilton (GBR), George Russell (GBR)
  • Testfahrer: Mick Schumacher (GER)

Neben seiner Arbeit für die Silberpfeile hat Schumacher sich auch viele Gedanken für seine weitere Karriere gemacht. "Im Hintergrund arbeite ich an meinen eigenen Plänen für das nächste Jahr. Diese sind noch in der Entwicklung und es geht nur darum, genau zu verstehen, in welche Richtung wir gehen können, wie wir Verpflichtungen und solche Dinge alle unterbringen können. Das braucht einfach Zeit", machte der Deutsche deutlich.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten