Zum Inhalte wechseln

Formel 1 Kolumne: Ralf Schumacher über Vettel, Hamilton, Norris und den Saisonauftakt

Schumacher: Vettel wird sich entschuldigen müssen

Ralf Schumacher

13.07.2020 | 16:13 Uhr

Ralf Schumacher beleuchtet in seiner Kolumne bei Sky die wichtigsten Themen rund um den Formel-1-Zirkus.
Image: Ralf Schumacher beleuchtet in seiner Kolumne bei Sky die wichtigsten Themen rund um den Formel-1-Zirkus. © Getty

Sky Experte Ralf Schumacher beleuchtet in seiner Kolumne die wichtigsten Themen rund um den Formel-1-Zirkus. Dieses Mal geht es um den wegen der Corona-Pandemie verspäteten Saisonauftakt im österreichischen Spielberg.

DIE Gewinner des ersten Wochenendes waren auf jeden Fall die Zuschauer vor dem Fernseher. Das war allerbeste Unterhaltung! Was war das für ein unterhaltsames erstes Rennen! Da wurde ordentlich durchgemischt. So kann es gerne weitergehen ...

Der große Verlierer des Wochenendes ist auf jeden Fall Sebastian Vettel. Leider! Was für ein bitteres Rennen für den vierfachen Weltmeister! Bei dem Manöver gegen Sainz sah er gar nicht gut aus.

1:00
Formel 1: Vettels Dreher im Video

Damit hat sich Vettel "keinen Gefallen getan"

Aber noch schlimmer war seine Kritik am Auto nach dem Rennen. Damit hat er sich sicher keinen Gefallen getan. Er sei froh gewesen dass "es nur EIN Dreher war". Er habe unheimliche Probleme gehabt "auf der Strecke zu bleiben." Wenn mein Teamkollege Zweiter geworden ist wäre es besser gewesen zu sagen: "Sorry! Ich habe Mist gebaut. Ich habe mich gedreht! Nächste Woche komme ich mit Vollgas zurück."

1:25
Formel 1: Vettel: Habe das Auto nicht wiedererkannt

Sebastian wird sich sicher bei seinem Team entschuldigen müssen. So geht es nicht.

Für Sebastian ist es jetzt eine schwere Zeit. Keine Frage. Viele spekulieren, dass er diese Saison nicht zu Ende fährt. Das glaube ich NICHT. Sebastian ist immer noch ein starker Rennfahrer.

Aber das Gefühl zu haben, dass mich mein Team nicht mehr will, dazu noch ein Auto, das überhaupt nicht zu meinem Fahrstil passt, diese Doppelbelastung macht es richtig schwer für ihn.

Mehr dazu

Gerade er braucht ein Umfeld, dem er vertrauen kann. Wie in seiner erfolgreichen Zeit bei Red Bull. Die haben bedingungslos zu ihm gehalten. Dazu braucht er ein stabiles Auto auf der Hinterachse. Dann würde es auch wieder funktionieren. Aber in dieser Kombination wird er sich kaum für ein Cockpit bei einem Spitzenteam bewerben können! Das ist aus deutscher Sicht natürlich sehr bitter.

0:50
Formel 1: Ferrari-Teamchef Binotto nennt Vettels Aktion ''Fehler''

Schumacher über Hamilton: "Die Strafe ist schlichtweg falsch"

Es war sicherlich auch nicht das Wochenende von Weltmeister Lewis Hamilton.

Beim Qualifying vom Teamkollegen geschlagen, nur Startplatz 5 wegen der Missachtung einer gelben Flagge. Und zur Krönung noch nicht einmal auf dem Podium wegen einer Fünf-Sekunden-Strafe für sein Manöver gegen Albon.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Aber da muss ich Lewis zur Seite springen: Die Zeitstrafe habe ich überhaupt nicht verstanden. Diese Regel mit dem "Außen rum" ärgert mich! Früher war es so: Wer innen war, war innen! Dem gehörte die Kurve. Basta! Für mich war das normales Racing. Die Strafe ist schlichtweg falsch.

Zu Lewis muss ich aber noch etwas sagen: Er hat im Interview behauptet, das Einzige was ihn vom WM-Titel trennen könnte ist COVID-19. Offensichtlich hat er seinen Teamkollegen unterschätzt! Bottas hat richtig stark performt. In dieser Form ist er ein echter Konkurrent um den WM-Titel!

Darüber hinaus muss man auch sagen, dass sich Lewis gerade um viele Themen kümmert. Das hat er in der Vergangenheit nicht gemacht. Das lenkt natürlich ab.

Formel 1: Rennkalender 2020

Formel 1: Rennkalender 2020

Die Termine und Rennen der F1-Saison 2020.

Norris "ist auf dem Weg, ein echter Champion zu werden"

Der große Gewinner des Wochenendes ist natürlich Lando Norris. Mit einer fulminanten letzten Runde Lewis noch vom Podium verdrängt. Chapeau!

Er ist ein richtig großes Talent. Er hat viel dazugelernt. Und ganz wichtig: Er kann die Ellenbogen ausfahren. Das hat gestern auch sein Teamkollege Carlos Sainz zu spüren bekommen! Kurzum: Er ist auf dem richtigen Weg ein echter Champion zu werden.

Alle Formel 1 Kolumnen

Alle Formel 1 Kolumnen

Hier geht es zu allen Sky Formel 1 Kolumnen von Ralf Schumacher & Nick Heidefeld.

Andreas Seidl und sein Team haben ihm aber auch ein wirklich gutes Auto gebaut. McLaren könnte vor einer richtig erfolgreichen Saison stehen. Und nächstes Jahr bekommen sie weltmeisterliche Power: Mercedes-Motoren. Dann geht's richtig ab!

Viele Geschichten gleich zum Saisonstart. Neue Heroes und gefallene Helden. Und das Schönste: Am kommenden Wochenende geht's gleich wieder weiter.

Darauf freue ich mich sehr!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories