Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

AC Mailand - Borussia Dortmund. UEFA Champions League Gruppe F.

Giuseppe MeazzaZuschauer75.292.

AC Mailand 1

  • S Chukwueze (37. minute)

Borussia Dortmund 3

  • M Reus (10. minute 11m)
  • J Bynoe-Gittens (59. minute)
  • K Adeyemi (69. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aus der Champions League gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Restabend sowie eine geruhsame Nacht.

comment icon

Neben dem Einzug in die K.o.-Runde hätte der BVB fast noch den Gruppensieg klargemacht. Erst ein Elfmeter von Kylian Mbappe in der achten Minute der Nachspielzeit rettete Paris Saint-Germain gegen Newcastle United das 1:1 und somit die Chance, bei drei Punkten Rückstand am letzten Spieltag im direkten Duell noch an den Dortmundern vorbeiziehen zu können. Milan bleibt Tabellendritter. Zwei Punkte fehlen zum Verbleib in der Königsklasse. Im direkten Duell mit dem punktgleichen Newcastle wird es in zwei Wochen unter Umständen aber auch ums Überwintern in der Europa League gehen.

comment icon

Borussia Dortmund steht vorzeitig im Achtelfinale der Champions League, hat das Weiterkommen durch einen 3:1-Sieg bei der AC Mailand perfekt gemacht. Diesen Auswärtsdreier haben sich die zweikampfstarken Westfalen durchaus verdient, hatten aber sicherlich auch etwas Spielglück. Ganz früh konnte Gregor Kobel einen Elfmeter halten und somit verhindern, dass die Partie eine andere Richtung nimmt. Die Borussen schlugen in beiden Spielhälften mit ihrem ersten Torschuss zu und sorgten damit jeweils für einen Wirkungstreffer beim Gegner. Insgesamt blieben die Rossoneri insbesondere nach der Pause lange Zeit zu harmlos. Als das Spiel fast schon verloren war, gab es noch zwei Chancen, doch in dieser Phase hätte auch der Bundesligist vor 75.292 Zuschauern im Stadio Giuseppe Meazza noch das vierte oder fünfte Tor machen können.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Istvan Kovacs das Treiben auf dem Platz.

yellow_card icon

Bei der Ausführung eines Freistoßes lässt sich Emre Can nach Meinung des Unparteiischen zu viel Zeit. Das gibt Gelb. Die Frage ist, hat der Dortmunder Kapitän das provoziert, um seine nun fällige Gelbsperre im letzten Gruppenspiel absitzen zu können?

comment icon

Milan muss akzeptieren, dass hier keine zwei Tore mehr möglich sind. Dieses Wissen macht sich nun breit unter den Spielern der Hausherren.

comment icon

Dann hat der BVB wieder alles im Griff, führt den Ball, schafft sich koordiniert Entlastung und nimmt dabei jede Menge Zeit von der Uhr.

highlight icon

Rechts in der Box wird Ruben Loftus-Cheek zur Grundlinie geschickt, spielt mit Übersicht zu Luka Jovic. Dessen direkter Rechtsschuss gerät nicht platziert genug, Gregor Kobel blockt ab. Den Abpraller kann Olivier Giroud nicht verarbeiten.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Sechs Minuten soll es noch obendrauf geben. Von Gnadenfrist für Milan kann eher nicht die Rede sein, dafür sind die Rossoneri zu weit von einem Remis entfernt. 

highlight icon

Karim Adeyemi lässt auf der linken Seite Davide Calabria aussteigen und einen weiteren Milan-Spieler ins Leere rutschen. Dann kommt das punktgenaue Zuspiel für Niclas Füllkrug. Der Nationalstürmer hämmert seinen Rechtsschuss aus etwa 14 Metern mit dem rechten Fuß rechts oben an die Lattenunterkante. Das Ding springt zurück ins Feld und Füllkrug wuchtet seinen Nachschuss über die Kiste. 

highlight icon

Davide Calabria flankt von der rechten Seite. Im Zentrum kommt Luka Jovic ganz frei zum Kopfball und setzt diesen aus etwa sieben Metern an den rechten Pfosten. Gregor Kobel kann dem Ball nur hinterherschauen - und darf dann tief durchatmen.

highlight icon

Dortmund kommt über rechts. Von dort flankt Salih Özcan. Im Sechzehner steigt Niclas Füllkrug unbedrängt zum Kopfball hoch. Dieser streicht haarscharf über die Querlatte.

highlight icon

Eine Mailänder Ecke von der rechten Seite, getreten von Christian Pulisic, findet das Haupt von Fikayo Tomori, dessen Kopfball einen guten Meter über den linken Torwinkel fliegt. Das ist die beste Torannäherung seit Wiederbeginn für die Hausherren.

comment icon

Milan ist im zweiten Durchgang noch nicht nennenswert zum Abschluss gekommen. Von einer Torchance ist keine Spur. Auf diese Weise werden die Rossoneri hier sicher nicht mehr zum Erfolg kommen. Die müssen jetzt etwas riskieren.

substitution icon

Zwar saß Marco Reus eben noch auf dem Rasen, der Wechsel schien aber ohnehin geplant. Der Offensivmann geht jetzt runter, räumt das Feld zugunsten von Julian Brandt. Mit den Spielerwechseln sind die Gäste durch.

substitution icon

Und anstelle von Yacine Adli darf fortan Luka Jovic mitwirken.

substitution icon

Beim Gastgeber stehen frische Kräfte bereit. Für Samuel Chukwueze kommt Chaka Traore.

comment icon

Nach wie vor bleibt eine Reaktion der Hausherren aus. Den Lombarden läuft die Zeit davon, die müssen sich alsbald berappeln. Über Ballbesitz versuchen die Jungs von Stefano Pioli, wieder in die Gänge zu kommen.

comment icon

In San Siro herrscht Ernüchterung. Und die Mailänder hatten sich ja vom zweiten Gegentreffer noch nicht einmal erholt. Für die Rossoneri wird es nun natürlich richtig schwer.

goal icon

Tooooor! AC Mailand - BORUSSIA DORTMUND 1:3. Mit großem Einsatz spitzelt Niclas Füllkrug gegen Fikayo Tomori den Ball weg. Marco Reus leitet gleich weiter zu Karim Adeyemi. Dieser legt sich den Ball in beinahe zentraler Position an der Strafraumgrenze zurecht und feuert mit dem rechten Fuß. Der Schuss ist nicht sonderlich platziert, erwischt Mike Maignan aber leicht auf dem falschen Fuß. Dennoch muss der Keeper den haben, ist aber nur ungenügend dran. Die Kugel springt über die Linie. Der Referee bekommt das Signal, der ist drin. Adeyemi trifft erstmals in dieser Gruppenphase.

comment icon

Vorlage Marco Reus

yellow_card icon

Nach einer Auseinandersetzung mit Emre Can kassiert Fikayo Tomori die erste Gelbe Karte dieser Partie - seine zweite im laufenden Wettbewerb.

substitution icon

Bei den Gästen wird Jamie Bynoe-Gittens durch Marius Wolf ersetzt. Damit richtet Edin Terzic sein Team defensiver aus.

comment icon

Zur Erinnerung: Mit einem Sieg würde der BVB heute schon den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Zugleich würde das mit Blick auf das Parallelspiel für Milan noch nicht das Aus bedeutet. PSG liegt gegen Newcastle derzeit 0:1 zurück. Damit bliebe hinter den Dortmundern alles offen.

comment icon

Der Treffer zeigt Wirkung. Milan hat zu kauen. Und so übernimmt die Borussia jetzt das Kommando, verschafft sich viel Ballbesitz und hält sich in der gegnerischen Hälfte auf.

goal icon

Tooooor! AC Mailand - BORUSSIA DORTMUND 1:2. Wie in der ersten Hälfte schlagen die Gäste auch im zweiten Durchgang mit der ersten nennenswerten Offensivszene gnadenlos zu. Der BVB kombiniert sich da wirklich schön in den Sechzehner. Von rechts spielt Niclas Füllkrug zu Marcel Sabitzer, der glänzend die Übersicht behält und zu Jamie Bynoe-Gittens weiterleitet. In leicht nach links versetzter Position und aus etwa 14 Metern schießt dieser direkt mit dem rechten Fuß und trifft flach ins linke Eck. Mike Maignan streckt sich vergebens. Der Engländer trifft erstmals überhaupt im Europapokal.

comment icon

Vorlage Marcel Sabitzer

comment icon

Nach einem Pass von Christian Pulisic marschiert Ruben Loftus-Cheek über links los. Mats Hummels ist mit seiner Grätsche zu spät dran, hat Glück, dass er den Gegenspieler da nicht erwischt. Der Engländer stürmt in den Sechzehner, wird erst dort vom resolut einsteigenden Ryerson gestört.

substitution icon

Zugleich verlässt aufseiten der Gäste Donyell Malen den Rasen, den dafür Karim Adeyemi betritt.

substitution icon

Für den verletzten Nico Schlotterbeck kommt Salih Özcan. Unterdessen rückt Kapitän Emre Can zurück in die Innenverteidigung.

highlight icon

Jetzt sitzt Nico Schlotterbeck an der Mittellinie. Auch hier wird es verletzungsbedingt nicht weitergehen.

substitution icon

Während Malick Thiaw am Spielfeldrand entlang humpelt, steht bei den Hausherren als Ersatz Rade Krunic bereit.

highlight icon

Über eine Einzelleistung tut sich endlich mal wieder etwas beim deutschen Vizemeister. Jamie Bynoe-Gittens macht sich über links auf den Weg, kommt aber nicht an Malick Thiaw vorbei. Für den Ex-Schalker hat die gute Abwehraktion Folgen. Es fährt ihm hinten in den linken Oberschenkel. Das ist das Aus für den Innenverteidiger.

comment icon

Vom BVB ist offensiv seit Wiederbeginn gar nichts zu sehen. Nach durchaus vorhandenen Ballgewinnen schenkt man das Spielgerät regelmäßig viel zu schnell wieder her. Auf diese Weise wird das auf Dauer nicht gutgehen.

highlight icon

Nach einer abgefälschten Flanke von Davide Calabria liegt Christian Pulisic auf der Höhe des linken Pfostens waagerecht in der Luft und bringt einen spektakulären Seitfallzieher an. Den blockt Julian Ryerson ab.

comment icon

Milan ergreift gleich wieder die Initiative, erarbeitet sich mit viel Engagement von Davide Calabria eine Ecke. Diese führt Yacine Adli auf der rechten Seite aus, beschwört mit seiner Hereingabe aber keine Gefahr herauf.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder in San Siro.

comment icon

Nach 45 Minuten steht es zwischen der AC Mailand und Borussia Dortmund 1:1. Die Anfangsphase dieser Partie der Gruppe F wurde geprägt durch zwei Elfmeter. Dabei verhinderte Gregor Kobel mit einer großartigen Parade gegen Olivier Giroud den frühen Rückstand. Knapp vier Minuten später machte es Marco Reus vom Punkt viel besser und brachte den BVB mit dem ersten Torschuss in Führung. Über weite Strecken fanden die Gäste eine recht gute Balance, organisierten sich sehr wohl ihre Spielanteile und gestalteten die Begegnung recht ausgeglichen. Allerdings entwickelten die Hausherren über ihre längeren Ballbesitzphasen mehr Nachdruck und kamen so auch zum Ausgleich. In jedem Fall benötigt der Bundesligist mehr als Alibi-Ballbesitz, muss auch mal Zielstrebigkeit an den Tag legen. Das wird die Aufgabe für den zweiten Durchgang sein.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Istvan Kovacs die Akteure zur Pause in die Kabinen.

highlight icon

Auf der linken Seite bittet Christian Pulisic Gegenspieler Julian Ryerson zum Tanz, ist von diesem nicht zu halten. Es folgt die Flanke, die auf Höhe des zweiten Pfostens auf dem Schädel des freistehenden Davide Calabria landet. Dessen Kopfball fliegt links am Tor vorbei.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Nun kommt es zum ersten Torabschluss seit dem Ausgleich. Yacine Adli probiert sich aus der zweiten Reihe. Dem Rechtsschuss fehlt es allerdings an Präzision.

comment icon

Wie schon kürzlich in der Nationalmannschaft hat Niclas Füllkrug einen sehr schweren Stand, verzeichnet die wenigsten Ballaktionen aller Spieler auf dem Platz. Dass der Stürmer dennoch für Tore gut ist, hat er jüngst im Nationaltrikot gegen die Türkei bewiesen.

comment icon

In der Summe geht das Remis bis hierhin durchaus in Ordnung. Das passt zu dieser sehr ausgeglichenen Partie. Allerdings haben die Mailänder jetzt Oberwasser. Der BVB muss wieder mehr dagegensetzen.

goal icon

Tooooor! AC MAILAND - Borussia Dortmund 1:1. Auf der rechten Seite bekommt Samuel Chukwueze den Ball von Davide Calabria und narrt dann zwei Dortmunder. Fast an der Grundlinie windet sich der Nigerianer zwischen Ramy Bensebaini und Jamie Bynoe-Gittens durch, marschiert in den Sechzehner und schießt aus spitzem Winkel mit dem linken Fuß. Die Kugel zischt durch die Beine von Nico Schlotterbeck und wird von diesem entscheidend ins lange Eck abgefälscht. Gregor Kobel hat somit das Nachsehen. Für den Flügelstürmer bedeutet das den ersten Pflichtspieltreffer im Trikot von Milan.

comment icon

Vorlage Davide Calabria

comment icon

Dann läuft mal wieder solch ein Dortmunder Umschaltangriff. Donyell Malen nähert sich dem Sechzehner, macht es selbst. Doch seinem Rechtsschuss steht ein alter Bekannter im Weg. Fikayo Tomori blockt ab.

highlight icon

Schwerwiegend verletzt hat sich Kobel nicht. Jetzt steht der Schweizer wieder und kann weiter mitspielen.

highlight icon

Dann flankt Theo Hernandez von der linken Seite. Gregor Kobel schnappt sich auch diesen Ball, wird dann aber unglücklich von Samuel Chukwueze getroffen. Der BVB-Keeper bleibt liegen und muss behandelt werden.

comment icon

Aktuell stehen die Dortmunder tief hinten drin, lauern derzeit nur auf Konter. Für die Rossoneri gibt es entsprechend wenig Platz. Und viel fällt den Jungs von Stefano Pioli auch nicht ein.

comment icon

Regelmäßig können die Borussen ein Gegengewicht setzen. In diesem Fall soll das über einen Konter geschehen. Donyell Malen geht ins Laufduell mit Fikayo Tomori und wird von diesem letztlich abgekocht.

comment icon

Nun aber ergreifen die Gastgeber wieder die Initiative, strahlen mehr Nachdruck aus. Von der rechten Seite flankt Theo Hernandez. In der Box rutscht Mats Hummels der Ball durch, der so bei Olivier Giroud landet. Dieser wird von Nico Schlotterbeck bedrängt und kommt nicht kontrolliert zum Abschluss. Gregor Kobel greift zu.

comment icon

Hinsichtlich der Spielanteile erreicht der BVB allmählich Ausgeglichenheit. Der deutsche Vizemeister liefert bisher ein ziemlich abgezocktes Auswärtsspiel. 

highlight icon

In ziemlich zentraler Position setzt Christian Pulisic zu einem Rechtsschuss an. Der Versuch des ehemaligen Dortmunders aus etwa 18 Metern wird eine sichere Beute von Gregor Kobel.

comment icon

Milan erarbeitet sich kurz nacheinander die ersten beiden Ecken dieser Partie. Darüber entsteht zwar nicht direkt Gefahr, doch die Lombarden nisten sich am gegnerischen Strafraum ein.

highlight icon

Erstmals kommt Dortmund aus dem Spiel heraus zu einem Torabschluss. Von der linken Seite bewegt sich Jamie Bynoe-Gittens in den Sechzehner und versucht es aus spitzem Winkel. Sein Rechtsschuss streicht knapp über den rechten Torwinkel.

comment icon

In San Siro gehört übrigens auch Italiens Tennnisheld Jannik Sinner zu den Zuschauern. Der Davis-Cup-Sieger hat den Mailänder Elfmeterfehlschuss fassungslos zur Kenntnis genommen.

comment icon

In dieser Phase bemüht sich der Bundesligist durchaus erfolgreich um Spielkontrolle. Im Ballbesitz wird nichts überstürzt. Sicherheit ist Trumpf. Nur sehr zögerlich tastet sich der BVB nach vorn. So aber bremst man den Gegner gehörig ein.

comment icon

An Effizienz ist das Dortmunder Auftreten natürlich nicht zu überbieten. Aufgrund der Umstände kommen die Westfalen inzwischen auch etwas besser zur Geltung, sind zumindest hin und wieder am Ball. Den Ton aber gibt insgesamt weiter Milan an. Und das wird sich angesichts des Spielstandes vermutlich auch nicht so schnell ändern.

penalty_goal icon

Tooooor! AC Mailand - BORUSSIA DORTMUND 0:1. Marco Reus behält vom Punkt die Nerven, wählt für seinen Rechtsschuss das linke Eck. Auch hier hat der Keeper das richtige Näschen, doch Mike Maignan ist bei dem hochgeschossenen Ball ohne Chance. Reus trifft erstmals im laufenden Wettbewerb und zum insgesamt 23. Mal in der Königsklasse.

highlight icon

Elfmeter für Borussia Dortmund! Erstmals zeigen sich die Gäste im Strafraum. Jamie Bynoe-Gittens ist links in der Box unterwegs, legt den Ball an Davide Calabria vorbei und wird dann von diesem getroffen. Das ist eine klare Sache.

penalty_saved icon

Kobel hält! Olivier Giroud tritt zum Handelfmeter an und vergibt die Chance zur frühen Führung. Der Linksschuss des Franzosen fliegt in Richtung des linken Ecks, ist aber nicht platziert genug geschossen. Gregor Kobel riecht den Braten und pariert

highlight icon

Elfmeter für Milan! Halblinks in der Box bringt Samuel Chukwueze den ersten Torschuss der Partie an. In den wirft sich Nico Schlotterbeck, hat den linken Arm angelegt und dreht sich weg. Dennoch wird der Innenverteidiger genau an diesem Ellbogen vom Ball getroffen. Der Pfiff ertönt. Und Einwände von VAR-Seite bleiben aus.

comment icon

Ab und an funken die Borussen gut dazwischen, können die Kugel selbst aber nicht lange in ihren Reihen halten. Entsprechend ist von Konstruktivität noch keine Spur.

comment icon

Milan beginnt sehr dominant, ist anfangs nahezu pausenlos am Ball. Über einen Freistoß gelangen die Hausherren erstmals in den Sechzehner. Mats Hummels klärt per Kopf.

match_start icon

In diesem Augenblick ertönt der Anpfiff im Stadio Giuseppe Meazza. Bei neun Grad stoßen die Gäste an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Istvan Kovacs. Der rumänische FIFA-Referee hat als Unterstützung einige Landsleute dabei - als da wären die Assistenten Vasile Marinescu und Ovidiu Artene sowie der Vierte Offizielle Marcel Birsan. Mit der Videoüberwachung wurden der Niederländer Pol van Boekel und der Rumäne Catalin Popa betraut.

comment icon

Milan hatte kürzlich auch eine Schwächephase mit vier Pflichtspielen ohne Sieg - unter anderem mit zwei 0:1-Heimpleiten gegen Juventus und Udinese. Dadurch ging in der Serie A der Kontakt zur Spitze verloren. Inzwischen haben sich die Lombarden wieder stabilisiert, sind drei Pflichtspiele lang ungeschlagen, gewannen die Heimspiele gegen PSG und Florenz. National ist man wie in der Champions League Tabellendritter - in Italien mit sechs Punkten Defizit gegenüber dem Stadtrivalen Inter, von dem man Mitte September gehörig vermöbelt wurde (1:5).

comment icon

Bis Anfang des Monats und bis zum 1:0-Pokalerfolg gegen Hoffenheim war der BVB national ungeschlagen durch die Saison marschiert. Seither jedoch erlebten die Schwarz-Gelben im November ein ständiges Auf und Ab. Das 0:4 im Gipfeltreffen gegen den FC Bayern München hinterließ Spuren. Zwar gewann der Vizemeister anschließend in der Königsklasse gegen Newcastle (2:0), ließ danach aber ein 1:2 in Stuttgart folgen. Die letzte Partie gegen Gladbach schien ebenfalls in die Hose zu gehen. Doch nach einem 0:2-Rückstand berappelten sich die Dortmunder, bogen das Ding noch vor der Pause um und siegten am Ende mit 4:2. In der Bundesligatabelle rennt man Spitzenreiter Leverkusen derzeit mit zehn Punkten Abstand hinterher.

comment icon

Beide Klubs haben ihre einzigen Niederlagen während dieser Gruppenphase übrigens in Paris bezogen. Die Mailänder revanchierten sich für ihre 0:3-Pleite vor drei Wochen in San Siro mit einem 2:1 und fuhren ihren ersten Dreier ein. Dortmund war mit einem 0:2 in der französischen Hauptstadt in den laufenden Wettbewerb gestartet und hatte seine beiden Siegen gegen Newcastle errungen (1:0, 2:0). Das Hinspiel gegen Milan endete Anfang Oktober torlos.

comment icon

Richtig eng und spannend geht es zu in der Gruppe F. Alle vier Mannschaften liegen innerhalb von drei Punkten. Daher ist hier noch alles möglich und die Tabellenführung stellt für den BVB wahrlich kein sanftes Ruhekissen dar. Milan beispielsweise hat auf Rang 3 lediglich zwei Zähler weniger auf dem Konto und könnte mit einem Sieg an den Borussen vorbeiziehen. Andererseits bietet sich den Westfalen die Möglichkeit, das Weiterkommen mit einem Sieg heute vorzeitig klarzumachen. Neben den Rossoneri würde man dann nämlich auch Newcastle endgültig distanzieren.

comment icon

Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 4:2 am Wochenende gegen Mönchengladbach eine Veränderung. Julian Brandt muss mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Dafür beordert Edin Terzic heute Donyell Malen in die Dortmunder Anfangsformation.

comment icon

Für Borussia Dortmund stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Kobel - Ryerson, Hummels, Schlotterbeck, Bensebaini - Can, Sabitzer - Malen, Reus, Bynoe-Gittens - Füllkrug.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Serie-A-Spiel am Samstag gegen die Fiorentina (1:0) nimmt Stefano Pioli drei Wechsel vor. Anstelle von Tommaso Pobega (Bank), Yunus Musah (Gelbsperre) und Luka Jovic (Bank) rücken Yacine Adli, Ruben Loftus-Cheek und Olivier Giroud in Milans Startelf.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst der Mailänder Mannschaftsaufstellung: Maignan - Calabria, Thiaw, Tomori, Hernandez - Reijnders, Adli - Chukwueze, Loftus-Cheek, Pulisic - Giroud.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen der AC Mailand und Borussia Dortmund.