Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

AC Mailand - Paris Saint-Germain. UEFA Champions League Gruppe F.

Giuseppe MeazzaZuschauer75.649.

AC Mailand 2

  • R Leão (12. minute)
  • O Giroud (50. minute)

Paris Saint-Germain 1

  • M Skriniar (9. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für diese Partie. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!

comment icon

PSG hingegen verliert auch das zweite Auswärtsspiel dieser Champions-League-Saison und liegt einen Punkt hinter dem BVB auf Rang 2. In der Liga reisen die Franzosen am Samstag zu Stade Reims.

comment icon

Mailand spielte mit viel Leidenschaft und individueller Klasse. Mit fünf Punkten liegen sie nun in der völlig offenen Gruppe F auf Rang 3. Am kommenden Samstag werden die Rossoneri versuchen, den Schwung auch im Auswärtsspiel bei Lecce auch in der Liga auf den Rasen bringen.

comment icon

Nach einer packenden ersten Hälfte ging es im zweiten Durchgang nicht so spektakulär zu - vor allem, weil Milan sich nach der Führung durch Giroud fast ausschließlich auf die Defensive konzentrierte. Trotz insgesamt 69 Prozent Ballbesitz für die Gäste ist der Erfolg aber nicht unverdient. Nach Torschüssen war Paris nur knapp mit 17:16 vorne. Bis auf den Pfostenschuss von Lee gelang es den Franzosen in der Schlussphase kaum, sich Chancen herauszuspielen.

full_time icon

Schluss! Milan schlägt PSG mit 2:1!

comment icon

Nochmal ein Doppelpass zwischen Mbappe und Dembele im Sechzehner, aber auch diese Situation kann Milan klären. Die Defensive steht im zweiten Durchgang sehr gut.

comment icon

Mbappe zieht halblinks nochmal ein Dribbling an, legt sich den Ball aber einen Tick zu weit vor. Es gibt Abstoß für Milan, der von den Rängen frenetisch gefeiert wird.

substitution icon

Pulisic humpelt vom Feld und Florenzi ist dafür jetzt im Spiel.

comment icon

Sieben Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Es könnte aber sogar noch etwas mehr geben, denn Pulisic liegt am Boden. Das sieht nach einer echten Muskel- und keiner taktischen Verletzung aus. Es wird wohl nicht weitergehen.

substitution icon

Letzter Wechsel bei PSG: Barcola kommt für Skriniar für die Schlussoffensive.

highlight icon

RUMMMS! Fast der Ausgleich! Lee tanzt halbrechts im Sechzehner gleich drei Gegenspieler aus und hält dann mit links aus elf Metern aufs kurze Eck. Maignan ist geschlagen, aber der Ball klatscht an den Pfosten und springt zurück ins Feld.

highlight icon

Fast der perfekte Einstand für Okafor! Der Joker zieht von der linken Seite in den Sechzehner, dreht sich mit einem Haken an Skriniar vorbei und hält aus zehn Metern aufs rechte Eck. Der Versuch hätte genau gepasst, aber Donnarumma fährt seine knapp zwei Meter aus und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten. Eine Wahnsinns-Parade in seinem alten Wohnzimmer.

substitution icon

... und Okafor kommt für den ganz starken, aber ausgepumpten Leao.

substitution icon

Doppelwechsel bei Milan: Krunic kommt für Musah ...

comment icon

Tomori bringt den anschließenden Freistoß auf den langen Pfosten. Giroud will diesmal noch einmal ablegen, aber sein Kopfballpass findet keinen Abnehmer.

yellow_card icon

Skriniar unterbindet einen Mailänder Konter mit einem humorlosen Check gegen Leao gut 25 Meter vor dem Tor. Eine klare Gelbe Karte!

comment icon

Im zweiten Durchgang kommt PSG auf 70 Prozent Ballbesitz, wirkt derzeit aber eher ratlos als dominant.

comment icon

Nach einem Dembele-Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt Skriniar zum Abschluss, aber Thiaw kann blocken. Im Moment gibt es kaum ein Durchkommen für PSG.

comment icon

Das Spiel ist nach dem Mailänder Führungstor nicht mehr so offen, denn die Gastgeber ziehen sich nun deutlich weiter zurück. PSG hat extrem viel Ballbesitz, kann aber derzeit kaum klare Gelegenheiten herausspielen.

comment icon

Ramos mit einem starken Ball auf Mbappe, der halblinks Tempo aufnimmt und aus ganz spitzem Winkel zum Abschluss kommt. Maignan ist aber auf dem Posten und kann parieren.

yellow_card icon

Musah hält im Mittelfeld deutlich gegen Zaire-Emery und sieht die Gelbe Karte. Das Erstaunliche: Das war das erste Foul der Gastgeber in der gesamten Partie.

substitution icon

Bei Paris kommt der Ex-Leipziger Mukiele für den Ex-Münchner Hernandez.

highlight icon

Freistoß für Milan gut 20 Meter vor dem Tor. Hernandez dreht den Ball außen an der nicht optimal gestellten Mauer vorbei aufs linke Eck. Donnarumma macht sich lang und fischt den Ball mit einer Hand noch aus dem Eck.

substitution icon

... und Lee ist für Vitinha im Spiel. Insgesamt ist das Personal nun ein wenig offensiver.

substitution icon

... Ruiz kommt für Ugarte ...

substitution icon

Dreifachwechsel bei PSG: Der unglückliche Kolo Muani wird durch Ramos ersetzt, ...

comment icon

PSG ist auf der Suche nach der Antwort. Mbappe setzt sich auf der linken Seite durch, aber seine Flanke ist zu dicht am Tor und Maignan ist da.

yellow_card icon

Hernandez lässt Loftus-Cheek über die Klinge springen und sieht die nächste Gelbe Karte.

comment icon

In der Blitztabelle ist Milan nun an Newcastle vorbeigezogen und liegt auf Rang 3. Der BVB würde Tabellenführer bleiben, sollte es bei einem Heimsieg bleiben.

goal icon

Tooor! AC MILAN - Paris Saint-Germain 2:1. Jetzt ist Milan vorne! Zunächst verpasst Leao eine Pulisic-Hereingabe von der rechten Seite um eine Fußspitze, aber der Ball rutscht auf den linken Flügel durch zu Hernandez, der mit viel Fahrt in die Mitte gibt. Giroud schraubt sich hoch, hat einen unglaublichen Luftstand und wuchtet den Ball eine Etage über Skriniar ins rechte Eck. Donnarumma ist chancenlos. Ein super Tor!

comment icon

Vorlage Théo Bernard François Hernández

comment icon

Erste gefährliche Aktion im zweiten Durchgang. Reijnders kommt nach einem Doppelpass mit Giroud halblinks an der Sechzehnerkante zum Abschluss, verzieht aber zwei Meter links am Tor vorbei.

match_start icon

Weiter gehts, die zweite Hälfte läuft. Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Wechsel.

comment icon

In einer packenden Partie steht es leistungsgerecht 1:1. Bei 12:10 Torschüssen und 62 Prozent Ballbesitz sind die Gäste optisch ein wenig überlegen, aber die Qualität der Chancen war relativ ausgeglichen. Für Milan wäre allerdings ein Remis schon fast zu wenig. Das lässt hoffen, dass der zweite Durchgang ähnlich spektakulär wie die erste Hälfte wird.

half_time icon

Pause! Es geht mit dem 1:1 in die Kabinen.

comment icon

Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt. Passiert hier noch was vor der Pause?

yellow_card icon

Ugarte unterbindet einen AC-Konter mit einer Grätsche tief in der Mailänder Hälfte. Dafür gibt es völlig zu Recht die Gelbe Karte.

comment icon

Calabria schickt Pulisic halbrechts mit einem langen Ball auf die Reise. Der US-Amerikaner ist Hernandez entwischt, kann sich die Kugel aber nicht sauber vorlegen. Der Abschluss aus zehn Metern misslingt so und geht harmlos rechts vorbei.

comment icon

Reijnders setzt sich im Mittelfeld entschlossen durch und hat dann das Auge für Leao, der halblinks im Sechzehner gegen Marquinhos ins Dribbling geht und dann aufs kurze Eck abschließt. Donnarumma kommt nicht heran, aber der Ball geht auch einen halben Meter links vorbei.

comment icon

Beide Team bislang mit acht Abschlüssen. Das 1:1 geht absolut in Ordnung. In Sachen Ballbesitz haben die Gäste mit 59 Prozent deutlich die Nase vorne.

comment icon

Ordentliche Freistoßposition für Milan 25 Meter vor dem Tor. Tomori hebt den Ball über die Mauer, aber das ist kein Problem für Donnarumma.

yellow_card icon

Kolo Muani nimmt im Kopfballduell mit Tomori den Ellenbogen zu Hilfe und sieht die nächste Gelbe Karte.

highlight icon

Eine unglaubliche Sequenz: Dembele kann erst von der rechten Seite in die Mitte zieht und nagelt den Ball dann aus gut 20 Metern an die Latte. Im direkten Gegenzug bedient Loftus-Cheek Giroud halblinks im Sechzehner und der schließt sofort mit links ab. Donnarumma ist geschlagen, aber der Ball zischt Zentimeter am Pfosten vorbei ins Außennetz.

highlight icon

Riesending für Mbappe! Vitinha spielt einen öffnenden Pass auf Dembele, der in den Lauf von Mbappe durchsteckt, der frei vor Maignan mit dem Außenrist abschließen will, die Kugel aber nicht sauber trifft. So geht der Ball links vorbei.

yellow_card icon

Vitinha kommt gegen Calabria zu spät und erwischt den Milan-Kapitän leicht am Oberschenkel. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie - eine eher harte Entscheidung.

comment icon

Gute Aktion von Pulisic, der von der rechten Seite mit Tempo in die Mitte zieht. Der anschließende Schuss des Ex-Dortmunders wird dann aber geblockt.

comment icon

Dembele mit einem guten Pass in die Tiefe, den Hakimi halbrechts im Sechzehner erlaufen kann und dann sofort abzieht. Maignan muss nicht eingreifen, der Versuch geht deutlich links vorbei.

comment icon

Für Milan endete durch das 1:1 eine Durststrecke von 558 Minuten ohne Champions-League-Tor - ihre längste Serie seit September 2011.

comment icon

Beide Teams mit einem unglaublichen Tempo. Zaire-Emery spielt von der rechten Seite einen herausragenden Pass auf den durchstartenden Mbappe, dessen erster Kontakt aber nicht ganz sauber ist. So ist Maignan einen Tick vor dem PSG-Stürmer am Ball.

goal icon

Tooor! AC MILAN - Paris Saint-Germain 1:1. Die ganz schnelle Antwort der Gastgeber, die zuvor schon durch Musa die Chance zum Ausgleich hatten, aber der Schuss aus zehn Metern war zu unpräzise. Milan bleibt aber dran und Leao initiiert einen Angriff durch die Mitte, legt dann nach links zu Giroud, der satt mit links aus 13 Metern abschließt. Donnarumma pariert glänzend, aber der Abpraller geht im hohen Bogen über den mitgelaufenen Leao, der dann artistisch zum Fallrückzieher ansetzt und diesen aus sechs Metern im Tor unterbringt.

goal icon

Tooor! AC Milan - PARIS SAINT-GERMAIN 0:1. Ein Standard bringt die Führung für die Gäste! Dembele zieht einen Eckball von der rechten Seite auf den kurzen Pfosten, wo Marquinhos mit dem Kopf verlängert. Am langen Pfosten ist Skriniar durchgelaufen und köpft völlig unbedrängt ins linke Eck. Damit bringt ausgerechnet ein Ex-Spieler von Milans Erzrivale Inter die Franzosen in Führung.

comment icon

Vorlage Marcos Aoás Corrêa

comment icon

Das Spiel beginnt sehr temporeich. Dembele setzt sich zum zweiten Mal auf rechts durch und bedient Mbappe im Zentrum, dessen Schuss Maignan aber parieren kann.

highlight icon

Auch Milan meldet sich im Spiel an: Leao lässt auf dem linken Flügel Hakimi stehen und legt dann flach auf den Elfmeterpunkt zurück, wo Loftus-Cheek völlig blank steht, den Ball aber mit links deutlich über den Kasten setzt. Da war viel mehr drin.

comment icon

Erste Chance für PSG: Dembele setzt sich auf dem rechten Flügel gegen Hernandez durch und bedient im Zentrum Kolo Muani, dessen Direktschuss aus acht Metern aber von Thiaw geblockt wird.

comment icon

Leao mit der ersten Prüfung für Donnarumma: Der Portugiese hält aus 25 Metern mal drauf, aber das ist kein Problem für den PSG-Keeper, der sofort von weiten Teilen des Stadions ausgepfiffen wird.

comment icon

Das Spiel wird mit etwas Verzögerung angepfiffen, weil Donnarumma, der in der Jugend und bei den Profis acht Jahre für Milan spielte, mit Geldscheinen beworfen wird. Die Fans nehmen dem PSG-Schlussmann den Wechsel nach Frankreich immer noch sehr übel.

match_start icon

Anpfiff! Das Spiel läuft!

comment icon

Schiedsrichter Jesus Gil Manzano aus Spanien führt soeben beide Teams ins Giuseppe-Meazza-Stadion ein und es ertönt die Champions-League-Hymne. Die AC-Fans präsentieren eine beeindruckende Choreo: Das ganze Stadion ist in schwarz und rot gewandet.

comment icon

Obwohl Milan in dieser Saison in der Champions League die fünftmeisten Schüsse aller Teams abgefeuert hat (50), sind die Mailänder neben Benfica das einzige Team, das noch nicht getroffen hat.

comment icon

Tore garantiert: PSG hat in der Champions League in seinen letzten 47 Gruppenspielen immer mindestens einmal getroffen - der längste derartige Lauf in der Geschichte dieses Wettbewerbs - seit einer 0:1-Niederlage gegen Real Madrid im November 2015 unter Laurent Blanc.

comment icon

Im Parallelspiel hat Borussia Dortmund gegen Newcastle mit 2:0 gewonnen und mit sieben Punkten die Tabellenführung übernommen. Mit einem Heimsieg würde sich Milan an den Engländern vorbei auf Rang 3 schieben. PSG benötigt ein Remis, um mit dem BVB nach Punkten gleichzuziehen und sich Platz 1 zurückzuholen. Für beide Teams ist die Partie also extrem wichtig.

comment icon

Paris Saint-Germain hat in der Champions League seine letzten beiden Auswärtsspiele verloren (0:2 bei Bayern München und 1:4 in Newcastle). Drei Auswärtspleiten in Folge kassierte PSG zuletzt zwischen Dezember 2017 und September 2018, unter den Trainern Unai Emery und Thomas Tuchel.

comment icon

Die 0:3-Pleite im Hinspiel war die erste Niederlage von Milan gegen Paris Saint-Germain überhaupt, nachdem man aus den ersten vier Duellen zwei Siege und zwei Unentschieden geholt hatte. Zu Hause haben die Italiener also noch nicht gegen PSG verloren.

comment icon

Durch die Niederlage gegen Udinese liegt Milan mittlerweile sechs Punkte hinter dem Lokalrivalen Inter auf Rang 3 der Tabelle. Auch Paris findet sich in diesem Jahr in der Verfolgerrolle wieder: Der Rückstand auf Spitzenreiter Nizza beträgt allerdings nur einen Zähler.

comment icon

PSG fuhr bereits am vergangenen Freitag in der Ligue 1 einen ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen Montpellier ein. Im Vergleich zu dieser Partie nimmt Luis Enrique zwei Wechsel vor: Hernandez und Vitinha beginnen für Mukiele und Lee (beide Bank).

comment icon

So beginnt PSG: Donnarumma - Hakimi, Marquinhos, Skriniar, Hernandez - Zaire-Emery, Ugarte, Vitinha - Dembele, Kolo Muani, Mbappe.

comment icon

Im Vergleich zur bitteren 0:1-Heimniederlage in der Serie A am vergangenen Samstag stellt Stefano Pioli auf drei Positionen um: Hernandez, Loftus-Cheek und Pulisic beginnen. Florenzi, Krunic und Jovic nehmen dafür zuerst auf der Bank Platz.

comment icon

So startet Milan: Maignan - Calabria, Thiaw, Tomori, Hernandez - Loftus-Cheek, Musah, Reijnders - Pulisic, Giroud, Leao.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen der AC Mailand und Paris St.-Germain.