Zum Inhalte wechseln

FC Bayern Transfer: Kyle Walker von Manchester City muss entscheidem

Zockt der City-Star? So ist der Stand bei Bayern & Walker

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der Stand bei Kyle Walker und dem FC Bayern.

Zwei Top-Klubs buhlen um Kyle Walker. Der eine heißt Manchester City und ist sein aktueller Klub. Der andere ist der FC Bayern München. Das Problem: Es ist völlig unklar, wo der 33-Jährige in der kommenden Saison spielt. Sky Sport klärt auf.

Walker ist in einer guten Verhandlungsposition. Denn gleich zwei ambitionierte Klubs buhlen um seine Dienste. Bei Manchester City steht der Rechtsverteidiger noch bis kommenden Sommer unter Vertrag. Der Triplesieger würde auch gerne mit Walker über 2024 hinaus verlängern, aber auch der FC Bayern München hat bekanntlich - wie von Sky exklusiv berichtet - großes Interesse an dem Routinier.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Bayern will Walker unbedingt

Der Deutsche Meister will Walker sofort an die Isar lotsen - und zwar unabhängig davon, ob Benjamin Pavard oder auch Noussair Mazraoui den Klub noch verlassen. Trainer Thomas Tuchel ist ein großer Fan, will den Führungsspieler in seinem Team haben und sieht in Walker die Optimalbesetzung für den rechten Schienenspieler, falls die Dreierkette zum Einsatz kommt.

Doch die Frage bleibt: Was will Walker? Die Münchner haben dem Nationalspieler ein "sehr gutes" Angebot unterbreitet. Dies wurde Sky auch von Spielerseite bestätigt. Es handelt sich um einen Zweijahres-Vertrag mit Option auf eine weitere Saison. Alles ist ausverhandelt. Das Problem: Walker hat den Bayern noch nicht zugesagt. "Er zockt mit den Bayern. Er zockt mit Manchester City. Er hat noch keine Entscheidung getroffen", erklärte Sky Reporter Florian Plettenberg am Montag in Transfer Update - Die Show.

FCB wird nicht mehr nachbessern

Klar ist: Die Münchner werden ihre Offerte nicht mehr verbessern. Man wartet auf die Reaktion des Spielers. "Sie warten täglich auf das 'Ja' oder das 'Nein'", so Plettenberg. Wenn er den Münchnern das "Ja-Wort" gibt, würde man in die Verhandlungen mit den Cityzens treten. Als Preisvorstellung stellen sich die Bayern 15 Millionen Euro plus Boni vor. Eine Einigung zwischen den Klubs gilt als wahrscheinlich.

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Alles wartet auf Walker, der möglicherweise zockt und auf ein besseres Angebot von Pep Guardiola hofft. Klar ist aber auch: Irgendwann brauchen die Münchner Planungssicherheit und werden nicht ewig auf den Wunschspieler warten - egal, wie gut dessen Verhandlungsposition ist...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Nicht verpassen! "Transfer Update - die Show"

"Transfer Update - die Show" immer montags und freitags ab 18 Uhr auf Sky Sport News. So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News im Sommertransferfenster.

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: