Zum Inhalte wechseln

Mathys Tel von Manchester United umworben

Sky Info: United will Tel! Denkt der Youngster um?

Mathys Tel
Image: Mathys Tel spielt seit 2022 beim FC Bayern.  © Imago

Nach Sky Informationen ist Manchester United an Bayerns Mathys Tel interessiert.

Es hat zuletzt sogar einen ersten Kontakt seitens der Red Devils gegeben. Man United möchte Tel gerne im kommenden Sommer verpflichten und hat sich bereits intern intensiv mit ihm beschäftigt. Die Engländer wollen zur kommenden Saison unbedingt einen neuen Stürmer verpflichten.

Tel ist über das Interesse aus Manchester informiert. Zwei weitere Klubs aus der Premier League haben sich in den vergangenen Wochen ebenfalls nach ihm erkundigt. Tel hat derzeit keinen einfachen Stand bei den Bayern und kommt meistens nur von der Bank. Nichtsdestotrotz hat der 18-Jährige immer noch das Ziel, nicht aufzugeben, eine Legende beim FC Bayern zu werden.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Leihe für Tel keine Option

Aber: Sollte der Franzose in den kommenden Wochen in den Gesprächen nicht das Gefühl vermittelt bekommen, dass der Verein in Zukunft auf ihn setzt und an ihn glaubt, will er im kommenden Sommer erstmals seine Optionen abwägen.

Eine Leihe ist für Tel keine Option. Der Angreifer spielt seit 2022 beim deutschen Rekordmeister. In der aktuellen Spielzeit kommt der Rechtsfuß bislang auf 27 Pflichtspiele. Dabei erzielte er sechs Treffer und steuerte drei Assists bei, stand insgesamt aber nur 732 Minuten auf dem Platz.

Die Konkurrenzsituation für Tel wird sich in München auch in der kommenden Spielzeit wohl nicht groß verändern, da der FCB einen neuen Stürmer verpflichten möchte. Grund dafür ist, dass der Vertrag mit Eric Maxim Choupo-Moting höchstwahrscheinlich nicht verlängert wird.

Mehr zum Autor Florian Plettenberg

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten