Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig: Sky exklusiv: Eberl verhandelt mit Mintzlaff

Sky Info: Eberl verhandelt mit Leipzig! Mintzlaff äußert sich bei Sky

Max Eberl trat im Januar als Manager bei Borussia Mönchengladbach zurück.
Image: Max Eberl trat im Januar als Manager bei Borussia Mönchengladbach zurück.  © Imago

Bahnt sich in Leipzig ein hochkarätiges Manager-Comeback an? Nach Sky Informationen befindet sich RB Leipzig in intensiven Gesprächen mit Max Eberl. 

Im Januar dieses Jahres hatte der 48 Jahre alte Ex-Profi sein Amt als Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach aus privaten Gründen freiwillig aufgegeben. Seitdem hat er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, bereist die Welt und führt viele Gespräche. Unter anderem mit RB-Boss Oliver Mintzlaff.

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

Der sucht für Leipzig einen Top-Kandidaten für den vakanten Posten des Sportdirektors. Eberl, so die Sky Information, ist die erhoffte 1A-Lösung und kann sich einen Wechsel zum amtierenden Pokalsieger sehr gut vorstellen. Allerdings will Eberl lieber Geschäftsführer Sport sein. Mintzlaff soll ihm diesen Posten bereits zugesichert haben.

Die Verhandlungen zwischen Eberl und RB sind bereits weit vorangeschritten, wenngleich der Top-Manager auch andere Anfragen vorliegen hat. Unterschrieben ist daher noch nichts.

Mintzlaff dementiert Einigung, aber nicht die Gespräche

Von Sky Reporter Patrick Wasserziehr nach der 3:5-Niederlage gegen den FC Bayern im Supercup auf die Personalie angesprochen, vermied Mintzlaff eine klare Aussage zu Eberl: "Wir kommentieren keine Namen (...) Ich kann zum Sportdirektor sagen, dass wir einen klaren Plan haben, auch wenn das von außen etwas anders gesehen wurde. Aber wir haben noch mit keinem Kandidaten eine Unterschrift."

So lauten auch die Sky Informationen. Ein Dementi, dass es nicht einmal Gespräche mit Eberl gab, klingt jedoch anders. Deshalb hakte Wasserziehr nach: "Wir haben verschiedene Quellen, die laufen auf Eberl hinaus, zumindest als interessanten Kandidaten." Mintzlaffs Reaktion: "Ihre Quellen kenne ich nicht. Ich kenne meine Quelle und das ist die sicherste. Und ich kann ihnen sagen, dass wir mit keinem Kandidaten unterschrieben haben. Und daher kann ich dementieren, dass wir eine Einigung mit Max Eberl haben." Von einer Einigung wurde jedoch nie berichtet, nur von Gesprächen. Diese schloss der RB-Boss mit seinen Aussagen nicht aus.

Wann will Eberl zurückkehren?

Fraglich ist jedoch, wann Eberl plant, zurückzukehren. Nach Sky Informationen will er seine aktive Pause bis Jahresende durchziehen und könnte so im Januar bei den Roten Bullen starten. Noch genießt der 48-Jährige seine freie Zeit in vollen Zügen, weshalb es möglich ist, dass er erst ab Januar des kommenden Jahres wieder eine hochkarätige Aufgabe übernimmt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Leipzig jedenfalls arbeitet mit Hochdruck an der Königslösung. Vereinsintern ist die Besetzung der Sportdirektoren-Stelle ein absolutes Top-Secret-Thema. Kaum jemand weiß über die Pläne von Mintzlaff Bescheid. Jetzt ist klar, warum! Denn Mintzlaff will Eberl!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: