Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Benfica Lissabon - FC Bayern München. UEFA Champions League Gruppe E.

Benfica Lissabon 0

    FC Bayern München 4

    • L Sané (, )
    • E Sousa Soares ( ET)
    • R Lewandowski ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Für heute war es das aus der Königsklasse, der 4. Spieltag der Gruppenphase steht am 2. und 3. November bereits auf dem Programm - natürlich haben wir auch dann wieder alle Spiele live für Sie im Ticker. Bis dahin bedanke ich mich für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse, bleiben Sie sportlich und vor allem gesund. Ciao!

    comment icon

    Nach dem Erfolg am Wochenende in Leverkusen (5:1) schießen die Bayern damit zum zweiten Mal in Serie vier oder mehr Tore, vom 1:2-Patzer gegen Frankfurt ist an der Isar längst nichts mehr zu spüren. Weiter geht es für den deutschen Rekordmeister und Tabellenführer am Samstag in der Liga um 15:30 Uhr gegen die TSG 1899 Hoffenheim (Platz 9).

    comment icon

    Die Bayern marschieren damit weiter eindrucksvoll in Richtung K.o.-Phase, neun Punkte und 12:0 Tore stehen nach der "Hinrunde" der Gruppenphase zu Buche, besser ist noch nie ein Team gestartet. Benfica muss die erste Saisonniederlage hinnehmen und darf sich von der bayerischen Watschen heute nicht aus der Spur bringen lassen, denn in der Meisterschaft haben die Adler nur einen Punkt Vorsprung auf Sporting und Porto. In der Champions-League-Gruppe bleibt Lissabon Tabellenzweiter, nun fünf Punkte hinter Bayern und einen Zähler vor Barcelona, das am frühen Abend Kiew mit 1:0 niederringen konnte.

    comment icon

    Was lange währt, wurde in der 71. Minute endlich gut. Zwar hatten die Bayern - nach furiosem Start in den ersten zehn, zwölf Minuten - etwas abgebaut, Tempo und vor allem Präzision im letzten Drittel zu oft vermissen lassen. Trotzdem waren die Münchner im ersten Durchgang eine Klasse besser als die Gastgeber und hätten führen müssen. Nach dem Seitenwechsel wurde Benfica mutiger, gestaltete das Spiel lange Zeit auf Augenhöhe, bis ein Geniestreich von Sane die Portugiesen knackte. Nach dem unglücklichen Eigentor zum 0:2 war auch der letzte Widerstand gebrochen und Lissabon zerfiel in seine Einzelteile, Lewandowski und abermals der glänzend aufgelegte Sane schraubten das Ergebnis fast schon zu weit in die Höhe.

    full_time icon

    Tolisso noch mit einem Versuch aus der zweiten Reihe, dann ist Schluss!

    comment icon

    Neuer lädt die Hausherren fast mit einem Fehlpass nochmal ein, aber die Bayern 2021 sind eben auch in der 90. Spielminute bei 4:0-Führung noch giftig, gallig und - Pardon - "geil" auf den Ball.

    comment icon

    Natürlich sind auch die Zahlen jetzt mehr als eindeutig. Aber geschenkt.

    substitution icon

    ... und Corentin Tolisso darf für Marcel Sabitzer noch ein paar Minuten sammeln.

    substitution icon

    ... Jamal Musiala kommt für den bockstarken Kingsley Coman ...

    substitution icon

    Auch die Bayern wechseln nun dreifach, Champions-League-Debüt für Omar Richards, der Lucas Hernandez ersetzt ...

    goal icon

    TOOOOR! Benfica Lissabon - BAYERN MÜNCHEN 0:4! Jetzt wird es überdeutlich - und das wird der Leistung von Benfica und vor allem Vlachodimos eigentlich nicht gerecht. Stanisic ist erneut maßgeblich beteiligt, bringt die Kugel von rechts im Strafraum flach an den Elfmeterpunkt, wo Leroy Sane es wieder mit der Direktabnahme versucht und dieses Mal ungehindert links unten trifft.

    comment icon

    Vorlage Josip Stanišić

    goal icon

    TOOOOR! Benfica Lissabon - BAYERN MÜNCHEN 0:3! Game over! Stanisic mit starkem Lauf über die rechte Seite, gibt Gnabry rechts am Strafraum Zeit und Platz. Der serviert ins Zentrum, wo Sane einläuft und mit dem Hackenabsatz zunächst am letzten Verteidiger abprallt. Der freie Ball springt ihm aber wieder vor die Füße, gedankenschnell legt er vier Meter vor dem Kasten quer und Robert Lewandowski schiebt ein.

    comment icon

    Vorlage Leroy Aziz Sané

    substitution icon

    ... und Goncalo Ramos für Darwin Nunez.

    substitution icon

    ... Adel Taarabt für Joao Mario ...

    substitution icon

    Jorge Jesus wagt nochmal etwas, wechselt dreifach: Ferro kommt für Rafa ...

    own_goal icon

    TOOOOR! Benfica Lissabon - BAYERN MÜNCHEN 0:2! Game over? Gnabry wird von Kimmich mit einem genialen Heber rechts in die Box geschickt, geht bis an die Grundlinie und flankt dann halbhoch ins Zentrum. Everton bekommt sich nicht schnell genug in Luft aufgelöst und lenkt die Kugel per Kopf ungewollt ins eigene Tor.

    comment icon

    Knappe Viertelstunde noch zu gehen, wirklich angedeutet hatte sich der Führungstreffer der Bayern in der zweiten Halbzeit nicht mehr, auch dass es ein direkt verwandelter Freistoß war, passt da ins Bild. Zwar haben die Münchner noch immer leichte Vorteile an Ballaktionen und Zweikämpfen (je 56 Prozent), dazu mittlerweile ein klares Chancenplus (8:4) - zwingender waren die Gäste aber in Durchgang eins.

    substitution icon

    Dino Toppmöller auf der Gegenseite bringt mit Josip Stanisic einen neuen Rechtsverteidiger, runter muss Thomas Müller. Zurück zur Viererkette also.

    substitution icon

    Nun reagiert zumindest Jorge Jesus und wechselt in der Offensive. Everton kommt für Roman Yaremchuk, der ein gutes Spiel gemacht hat. Was Sie über Everton wissen müssen: Klein, pfeilschnell, Brasilianer.

    comment icon

    Erst einmal sehr verhalten, aber auch nicht beeindruckt. Die Bayern müssen nun aber hellwach bleiben.

    comment icon

    Für Benfica war es im Übrigen das erste Gegentor in dieser Königsklassen-Saison, nach einem 0:0 und einem 3:0-Sieg zuvor. Wie reagieren die Adler auf diesen Rückstand?

    goal icon

    TOOOOR! Benfica Lissabon - BAYERN MÜNCHEN 0:1! Jaja. Vergessen Sie das mit dem waghalsigen Experiment, vergessen Sie das mit dem Sane-Freistoß in Halbzeit eins, vergessen Sie alles, was Sie bisher hier gelesen hat. Sane schweißt den Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position mit unnachahmlicher Schusstechnik rechts ins Netz. Und dieses Mal haben auch Vlachodimos und der VAR keine Einwände, versprochen.

    comment icon

    Das Experiment mit der Dreierkette ist Stand jetzt ein waghalsiges.

    highlight icon

    Wahnsinn! Yaremchuk wird rechts auf die Reise geschickt, hat Upamecano im Gepäck, der aber erst nicht in den Zweikampf kommt, sich dann im Strafraum nicht in den Zweikampf traut. Der Ukrainer visiert das lange Eck an, verzieht aber denkbar knapp. Dusel für die Bayern!

    substitution icon

    Hui! Die Bayern wechseln offensiv, Serge Gnabry kommt für Benjamin Pavard. Dreierkette nun in der Defensive - und natürlich noch mehr offensive PS.

    comment icon

    Müller, das Schlitzohr! Steht beim Einwurf auf der rechten Seite an der Grundlinie, wo er sich nicht im Abseits befindet. Die Flanke erreicht dann Lewandowski, der unter Bedrängnis den Kopfball aber nicht auf den Kasten drücken kann.

    comment icon

    Die zweite Halbzeit ist ein Spiel auf Augenhöhe. Glauben Sie nicht? 55:45 Prozent Ballbesitz für die Bayern, dazu 3:2 Abschlüsse. Und beide mit 84 Prozent Passquote.

    yellow_card icon

    Die Gelben Karten sitzen jetzt lockerer, Hernandez kommt Rafa nicht hinterher und stoppt den Portugiesen taktisch. Auch das ist richtig entschieden, starke Schiedsrichter-Leistung bislang.

    highlight icon

    Auch der Freistoß wird brandgefährlich! Am zweiten Pfosten gewinnt Verissimo das Kopfballduell, ob Neuer da noch rangekommen wäre, Spekulation. Aber ohnehin unnötig, da Zentimeter daneben.

    yellow_card icon

    Nun auch die erste Gelbe Karte für einen Bayernspieler, Dayot Upamecano kommt gegen Yaremchuk zu spät und verursacht rechts im Halbraum einen Freistoß.

    highlight icon

    Und im Gegenzug muss Neuer wieder seine Weltklasse unter Beweis stellen! Wäre eine komische Geschichte gewesen, denn es ist Rechtsverteidiger Diogo Goncalves, der dieses Mal selbst zum Dribbling ansetzt, von rechtsaußen in die Box eindringt, einen Haken schlägt und dann einen sehenswerten Schlenzer in Richtung langes Eck schickt. Neuer macht sich ganz lang und wischt das Leder aus dem Kreuzeck, bockstark. Von beiden.

    highlight icon

    Und der Video Assistant Referee meldet sich erneut zu Recht und bringt den Jubel der Bayern prompt zum Erliegen. Denn Coman war eine Fußspitze im Abseits. Auch das ist korrekt.

    yellow_card icon

    Nach einem Benfica-Eckball starten die Bayern einen Konter über Coman, den aber Joao Mario taktisch stoppt - Gelb, klare Sache!

    comment icon

    Süle bearbeitet rechts im Strafraum Darwin Nunez, der sich fallen lässt, aber keinen Strafstoß bekommt. Zu durchschaubar, aber hier ist gleich wieder ordentlich was los.

    highlight icon

    Das gibt es doch nicht! Wieder Pfosten, eventuell hatte Vlachodimos wieder die Fingerspitzen entscheidend dran! Müller dieses Mal mit dem Abschluss, allerdings aus Abseitsposition.

    highlight icon

    Unfassbar! Erst setzt sich Coman einmal mehr auf der linken Seite gegen Benficas Rechtsverteidiger sehr leicht durch. Die Flanke kommt in den Rücken der Abwehr an den zweiten Pfosten, wo sich Pavard die Kugel stoppt und aus zehn Metern voll draufhält. Und dann ist da dieser Teufelskerl zwischen den Pfosten, der mit einem irren Reflex das Geschoss rechts ans Torgestänge lenkt.

    match_start icon

    Und damit rein in den zweiten Spielabschnitt. Benfica stößt an, keine weiteren Wechsel auf beiden Seiten.

    half_time icon

    Der letzte Benfica-Konter endet bei Sabitzer, dann ist Pause im Estadio da Luz! Keine Tore zwischen Benfica Lissabon und Bayern München. Noch.

    comment icon

    Üppige Nachspielzeit, weil wir mehrere Verletzungsunterbrechungen hatten. In Zahlen: Vier.

    comment icon

    "Sieht aus wie ein Engel, spielt aber auch wie ein Raubein", sagt Wagner über Vertonghen. Der räumt Pavard unsanft ab, kommt aber um die Gelbe herum. Muss dieses Engelsgesicht sein.

    yellow_card icon

    "Sieht aus wie ein Raubein und spielt auch wie ein Raubein", sagt DAZN-Experte und Unterhaching-Trainer Sandro Wagner. Und meint Nicolas Otamendi. Der Argentinier, bekannt aus seinen Tagen bei Manchester City, kommt gegen Kimmich zu spät und fegt den Bayernsechser von den Beinen. Klare Gelbe Karte!

    highlight icon

    Der Video-Check geht schnell, das ist eine klare Sache. Lewandowski wirft sich mit allem was er hat in die scharfe Hereingabe, bekommt diese dann aber letztlich klar an den Arm. Kein Tor, weiter 0:0.

    comment icon

    Aus bayerischer Sicht muss man da natürlich sagen: Luxusproblem, wer vier Rechtsverteidiger hat. Was würden die Münchner machen, wenn Pavard, Stanisic und Süle ausfallen? Ok, Kimmich, klar. Anderer Luxus.

    substitution icon

    Das braucht Jorge Jesus überhaupt nicht: Sein Rechtsverteidiger kann nicht weiter machen. Und aufmerksame Leser der Vorberichte erinnern sich: das war schon der Ersatzmann. Streng genommen sogar der Ersatzmann vom Ersatzmann. Und so muss jetzt Diogo Goncalves rechts hinten ran für den offenbar verletzten Andre Almeida.

    highlight icon

    Dann sind die Bayern wieder an der Reihe - und wie offen stehen die Gastgeber da bitte!? Sane bekommt den Ball zentral am Mittelkreis und darf sich völlig ungestört aufdrehen und bis an den Strafraum marschieren. Der Nationalspieler hat das nötige Selbstvertrauen und probiert es selbst, sein Schlenzer rauscht Zentimeter links am Kasten vorbei.

    comment icon

    Und die Portugiesen werden prompt wieder mutiger! Rafa mit viel Speed, zieht von links an Pavard vorbei ins Zentrum, Doppelpass mit Yaremchuk und dann in den Strafraum. Wäre zumindest der Plan gewesen, aber Lucas Hernandez macht die Tür nicht auf.

    highlight icon

    Aus dem Nichts aber die XXL-Chance für die Adler! Nunez ist nach einem langen Ball auf und davon, entwischt Süle, der ihn zwar auf dem Weg in den Strafraum wieder einholt, aber nicht stellen kann. Stattdessen schickt der Uruguayer den Bayern-Verteidiger mit einer schnellen Drehung in die 20-Uhr-Vorstellung und kann aus neun Metern zentraler Position abziehen. Neuer pariert herausragend!

    comment icon

    Was macht eigentlich ... Benficas "Spieler des Jahres 2021", Julian Weigl? Der Ex-Dortmunder und Ex-Sechzger hat elf Pässe auf dem Konto, neun davon erfolgreich, sechs in Bayerns Hälfte - alles Top-Werte bei den Hausherren. Auch die 14 Ballaktionen weisen ihn als einen der aktivsten aus, das ist aber auch das große Problem: Viel öfters am Ball ist nur Torwart Vlachodimos (17), bei den Bayern auf der anderen Seite haben nur Lewandowski (7) und Neuer (13) weniger Ballaktionen.

    comment icon

    Vlachodimos ist der beste Mann auf dem Platz! Coman narrt tief im gegnerischen Strafraum seinen Gegenspieler und zieht links am Fünfereck aus sechs Metern wuchtig ab. Aber der griechisch-deutsche Schlussmann pariert erneut stark. Ausgebildet übrigens beim VfB Stuttgart.

    comment icon

    Glück für Benfica! Lewandowski stoppt sich einen Mondball sensationell mit einem Kontakt aus der Luft und steckt für Müller durch, der mit Sane im Schlepptau allein auf Vlachodimos zuläuft. Aber: Lewandowski kam aus dem Abseits.

    comment icon

    Die Hereingabe ist dann aber ähnlich ertragreich wie Sanes direkter Versuch vorhin.

    comment icon

    Gute Freistoßgelegenheit nun auf der anderen Seite. Einfacher Ballverlust der Bayern in der eigenen Hälfte, Benfica macht es auf links schnell und Darwin Nunez verteilt den Beinschuss gegen Süle. Der kann den Angreifer nur noch mit dem Foul aufhalten, sodass die Kugel nun linksaußen auf Höhe des Strafraums bereit liegt für eine Hereingabe.

    comment icon

    Ganz allgemein lässt sich festhalten, dass den Bayern die Genauigkeit etwas abhanden kommt. Nächstes Beispiel: Coman schlägt links am Sechzehnereck einen Haken, zieht in die Mitte und legt ab für Kimmich. Der hebt die Kugel sofort über die Abwehr in den Lauf des gestarteten Franzosen, aber zu weit für Coman.

    comment icon

    Sane machts, aber da werfen wir ganz schnell den Mantel des Schweigens drüber.

    comment icon

    Dann muss es vielleicht ein ruhender Ball lösen! Lewandowski wird zentral 20 Meter vor dem Tor von Sane angespielt, bringt den Körper zwischen Ball und Vertonghen und zieht das Foul. Spezialisten genug haben die Münchner.

    comment icon

    Auch defensiv bekommt Lissabon die bayerische Wucht etwas besser in den Griff, was vor allem an einem Mittel liegt: der Abseitsfalle. Sabitzer und Müller tappen zweimal hinein, so übersteht Benfica zwei Angriffswellen der Gäste relativ einfach.

    comment icon

    Viertelstunde gespielt, Benfica schwimmt sich erstmals so ein wenig frei.

    highlight icon

    Wer die Dinger vorne nicht macht... Rafa zündet rechts am Strafraum den Turbo, lässt Upamecano stehen und hebt die Kugel vor der Grundlinie butterweich ins Zentrum. Yaremchuk und Darwin Nunez stehen sich dort fast gegenseitig im Weg, am Ende nimmt der Ukrainer dem wohl besser postierten Uruguayer die Kopfballchance. Und die war durchaus üppig!

    comment icon

    Die Bayern mit über 75 Prozent Ballbesitz, nahezu ohne Fehlpässe (rund 85 Prozent Passquote) und 3:0 Großchancen. Oder in einfachen Worten: pure Dominanz.

    highlight icon

    Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit! Benficas rechte Abwehrseite ist nicht existent in den Anfangsminuten, wieder kommen die Münchner da viel zu einfach durch, die Hereingabe erneut von Coman ins Zentrum ist anspruchsvoll, aber Lewandowski setzt sich im Luftduell gegen Vertonghen stark durch und kommt aus fünf Metern zum Kopfball. Vlachodimos mit seiner zweiten Glanzparade!

    comment icon

    Irres Tempo der Münchner, irres Tackling von Vertonghen! Sane und Sabitzer kombinieren sich über die linke Seite mit einem simplen Doppelpass hinter Benficas Abwehrkette, Vertonghen war aber eingerückt und grätscht im letzten Moment dazwischen. Wäre sonst eine ähnliche Abschlussmöglichkeit wie vor wenigen Sekunden für Sane gewesen.

    highlight icon

    Im Gegenzug verpassen die Bayern den Führungstreffer erneut nur hauchzart! Mit einem schnellen Pass in die Tiefe wird Sane halblinks auf die Reise geschickt, sprintet Verissimo und Otamendi davon und schließt aus vollem Lauf ab. Sein Schuss aus zehn Metern zischt am langen Pfosten vorbei, ein knapper Meter fehlte da.

    comment icon

    Nun melden sich auch die Hausherren erstmals zaghaft an, eingeladen von Pavard, der mit einem schwachen Rückpass beinahe Darwin Nunez in die Show bringt. Aber Upamecano ist hellwach und läuft den Angreifer ab.

    highlight icon

    Und die Bayern fast mit dem perfekten Blitzstart! Links am Sechzehnereck hat Coman Platz und Zeit, der Franzose hebt den Kopf und serviert im richtigen Moment die Halbfeldflanke hinter die Kette. Lewandowski läuft ein, Vlachodimos wehrt mit einem starken Reflex ab. Dann geht auch die Fahne des Assistenten hoch, aber da hätte der VAR noch mit kalibrierten Linien prüfen müssen, ob das wirklich Abseits gewesen wäre.

    comment icon

    Klar, die Bayernfans wussten es natürlich, zuletzt war der FCB am 13. April 2021 in Portugals Hauptstadt und feierte mit einem 1:0 über Paris Saint-Germain den Champions-League-Titel.

    match_start icon

    Bayern stößt an, los geht's! Der 19. September 2018 war übrigens nicht der letzte Besuch der Münchner im Estadio da Luz. Na, wer kommt drauf?

    comment icon

    Aber dieser Schönheitsfehler unterscheidet die Bayern dann halt doch von Benfica, das in dieser Kategorie besser dasteht: ungeschlagen. Sieben Siege aus acht Ligaspielen lässt auch die Adler von der Tabellenspitze grüßen, in der Königsklasse zudem das Statement gegen Barca, da steht man nur schlechter als die Münchner da, weil die Murmel beim 0:0 in Kiew nicht über die Linie wollte.

    comment icon

    Und wo man auch hinschaut, die Bayern kommen mit ordentlich Rückenwind, auch wenn es kürzlich erst einen Schönheitsfehler beim 1:2 gegen Eintracht Frankfurt gab: Tabellenführer, den ärgsten Verfolger gerade in nur sieben Minute deklassiert und auswärts 5:1 geschlagen, dazu in der Champions League mit zwei Siegen und 8:0 Toren gestartet. Noch Fragen?

    comment icon

    Auch ohne Deutschlands berühmtesten Skateboarder ist ein Sieg für die Bayern auf dem Papier eigentlich Pflicht - zumindest wenn man auf die nackten Zahlen, sprich den direkten Vergleich, schaut. Zehn Duelle, sieben Siege, keine Niederlage, fünfmal erzielten die Münchner drei oder mehr Tore, herausstechend natürlich die beiden 5:1-Erfolge, allerdings beide auf heimischem Rasen. Letztes Treffen in Portugal: Ein 2:0 für den deutschen Rekordmeister am 19. September 2018, Lewandowski und Renato Sanches waren erfolgreich.

    comment icon

    Bei Benfica wollen wir uns gar nicht lange mit der Elf vom Wochenende aufhalten, viel interessanter als Referenz ist doch die Aufstellung vom sensationellen 3:0 gegen Barcelona. Und im Vergleich dazu muss Jorge Jesus nur einmal tauschen, Andre Almeida ersetzt den Ex-Gladbacher und -Herthaner Valentino Lazaro auf der variablen rechten Außenbahn. Also: Obacht Bayern! Übrigens: Bayern-Wechsel im Vergleich zum 3:0 über die Katalenen: Hernandez für Davies, Sabitzer für Goretzka und Coman für Musiala.

    comment icon

    Nagelsmann fehlt den Münchnern nicht als einziger in Portugals Hauptstadt, die Ausfälle von Alphonso Davies (Müdigkeitserscheinung am Oberschenkel) und Leon Goretzka (Erkältung) waren aber schon vor der Abreise bekannt. Pavard ersetzt den Kanadier, was ein kurzes Stühlerücken in der Abwehr zur Folge hat, denn der Franzose sitzt am liebsten rechts außen. Dort saß gegen Leverkusen noch Süle, der sich nun ins Zentrum neben Upamecano setzt, während Lucas Hernandez aus der Mitte nach links rückt. Im Mittelfeld geht das deutlich einfacher, da ersetzt einfach Neuzugang Sabitzer Kimmichs kongenialen Wingman. Apropos Wingman: Coman für Gnabry macht die drei Wechsel perfekt, der deutsche Nationalspieler ist aber als Einwechselspieler immer eine Option.

    comment icon

    So laufen die Bayern auf: Neuer - Pavard, Upamecano, Süle, Hernandez - Kimmich, Sabitzer - Coman, Müller, Sane - Lewandowski. Trainer: Dino Toppmöller und Xaver Zembrod! Julian Nagelsmann fehlt in der portugiesischen Hauptstadt wegen eines grippalen Infekts.

    comment icon

    So spielt Benfica: Vlachodimos - Lucas Verissimo, Otamendi, Vertonghen - Andre Almeida, Joao Mario, Weigl, Grimaldo - Rafa, Yaremchuk, Darwin Nunez. Trainer: Jorge Jesu.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Benfica Lissabon und Bayern München.