Zum Inhalte wechseln

Atalanta Bergamo - FC Valencia

UEFA Champions League Achtelfinale

Atalanta Bergamo 4

  • H Hateboer 16', 62'
  • J Ilicic 42'
  • R Freuler 57'

FC Valencia 1

  • D Cheryshev 66'

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse und gute Nacht!

comment icon

Bevor am 10. März das Rückspiel im Mestalla ansteht, heißt es nun erstmal Ligaalltag. Bergamo empfängt am Sonntag Sassuolo Calcio. Valencia muss am Samstag bei Real Sociedad ran.

comment icon

Überragendes Spiel und Ergebnis für Bergamo! Dem 2:0 zur Pause ließ Atalanta einen Doppelschlag im zweiten Durchgang folgen. Danach wachte Valencia zwar auf, konnte aber nur eine der zahlreichen Gelegenheiten nutzen. Insgesamt waren die Italiener hier leidenschaftlicher und vor allem effizienter, weswegen der 4:1-Erfolg auch in der Höhe durchaus verdient ist.

full_time icon

Schluss! Bergamo gewinnt das Hinspiel mit 4:1 gegen den FC Valencia.

comment icon

Bergamo macht es jetzt clever und hält die Kugel weit in der gegnerischen Hälfte. Valencia kommt nicht mehr an den Ball.

substitution icon

Wechsel bringen jetzt natürlich Zeit. Der starke Pasalic wird durch Tameze ersetzt.

comment icon

Gute Flanke von Wass. Torres nimmt die Kugel am Elfmeterpunkt zwar stark an, schießt dann aber weit drüber. Valencia belohnt sich nicht für eine starke Schlussphase.

comment icon

Vier Minuten Nachspielzeit!

comment icon

Gameiro nimmt rechts Tempo auf und legt scharf in die Mitte. Im Zentrum fliegt Cheryshev knapp am Ball vorbei. Bitter!

comment icon

Bergamo geht ein bisschen die Puste aus. Die Italiener bekommen kaum mehr Entlastung und werden von Valencia nun teilweise weit in die eigene Hälfte gedrückt.

comment icon

Malinovskiy hat gleich die Chance aufs Jokertor. Zapata macht die Kugel im Strafraum stark fest und legt ab. Der Ukrainer schießt aus 16 Metern dann aber weit drüber.

comment icon

Zapata trifft Diakhaby im Luftduell mit der Hand im Gesicht. Nach einer kurzen Behandlungspause kann Valencias Innenverteidiger zum Glück weitermachen.

substitution icon

Atalantas Gomez muss nach einer starken Partie runter. Gasperini will mit Malinovskiy nochmal frische Beine bringen.

comment icon

Starke Spielverlagerung von Parejo auf Wass. Der Däne bringt die Kugel sofort stark an den kurzen Pfosten, wo Gaya den halbhohen Ball nicht auf das Tor bringt.

yellow_card icon

Doppeltorschütze Hateboer verliert den Ball an Cheryshev und hält diesen anschließend fest. Taktisch und damit Gelb!

comment icon

Warum nicht gleich so? Kondogbia vergibt den nächsten Abschluss. Sein Distanzschuss aus 18 Metern fliegt über den Querbalken.

comment icon

Valencia wird offensiv stärker und stärker. Atalanta klärt einen Standard von Valencia direkt in den Rückraum, wo Soler volles Risiko geht. Sein Volleyschuss aus 16 Metern verfehlt das Gehäuse jedoch deutlich.

substitution icon

Interessante erste Veränderung von Gasperini. Champions-League-Debütant und Innenverteidiger Caldara hat Feierabend und muss Stürmer Zapata weichen.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Valencia. Gomez, der heute mindestens ein Tor machen muss, macht Platz für Gameiro.

highlight icon

Nächste Großchance von Valencia! Parejo bringt eine Ecke an den langen Pfosten, wo Gomez per Kopf auf Gaya ablegt. Der Schuss des Außenverteidigers aus acht Metern wird jedoch geblockt.

highlight icon

Doppelchance für Valencia! Erst schlägt Gomez nach Hereingabe von Torres ein Luftloch, dann scheitert Cheryshev aus fünf Metern am stark reagierenden Gollini. Bergamos Defensive wackelt in dieser Phase.

comment icon

Atalanta hat immer noch nicht genug und spielt weiter munter nach vorne. So muss das sein!

goal icon

Toooor! Atalanta Bergamo - FC VALENCIA 4:1. Der Joker sticht sofort! Palomino wird unter Druck gesetzt und spielt einen Katastrophenpass in den eigenen Rückraum. Da steht niemand außer Cheryshev, der die Pille aus 18 Metern flach ins rechte Eck schießt. Anschlusstreffer!

substitution icon

Celades muss was verändern und macht dies in Form eines Wechsels. Cheryshev kommt für Guedes ins Spiel.

goal icon

Toooor! ATALANTA BERGAMO - FC Valencia 4:0. Bergamo führt Valencia vor! Pasalic spielt einen Steckpass zu Hateboer. Ilicic, passiv im Abseits, lässt die Kugel durch und so läuft Hateboer alleine auf Domenech zu. Beim Abschluss ins kurze Eck sieht der Schlussmann der Fledermäuse alles andere als glücklich aus.

comment icon

Vorlage Mario Pašalić

highlight icon

Den muss ein Stürmer einfach machen! Dieses Mal gibt Bergamo die Kugel zu leicht her und Torres findet Gomez im Zentrum per Flachpass. Der Mittelstürmer, wirklich komplett frei, schießt Gollini aus fünf Metern in die Arme.

comment icon

Jetzt muss Valencia natürlich reagieren. Ohne Auswärtstor wird das Rückspiel auch im stimmungsvollen Mestalla zur Herkulesaufgabe.

goal icon

Tooor! ATALANTA BERGAMO - FC Valencia 3:0. Nächstes Traumtor! Mangala verliert den Ball im Spielaufbau an Gomez. Freuler reagiert am schnellsten, visiert aus 20 Metern das rechte Eck an und haut die Kugel in den Winkel. Domenech kann dem Leder nur anerkennend hinterherschauen.

comment icon

Valencia ist defensiv weiterhin anfällig. Nur weil Bergamo den letzten Pass zumeist schlampig spielt und aussichtsreiche Konter nicht gut ausspielt, führen die Italiener nicht noch höher.

comment icon

Parejo ist heute gar nicht in der Partie. Der Kapitän, sonst Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Fledermäuse, wird von Atalantas Defensive komplett kaltgestellt und hat kaum Ballkontakte.

highlight icon

Erster Hochkaräter von Valencia nach Wiederanpfiff! Torres flankt flach und scharf an den kurzen Pfosten. Soler kann die tolle Vorabeit nicht vergolden und schießt aus kurzer Distanz am Kasten vorbei. Munteres Spiel!

highlight icon

Da haben nur Zentimeter gefehlt. Gomez dringt links in den Sechzehner ein und gibt flach ins Zentrum. Diakhaby fälscht die Hereingabe leicht ab und so geht das Leder knapp am rechten Pfosten vorbei, wo Ilicic verpasst. Glück für Valencia!

comment icon

Atalanta ist auch zu Beginn des zweiten Durchgangs die aktivere Mannschaft. Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung.

comment icon

Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

match_start icon

Weiter geht es im Giuseppe Meazza! Kommt Valencia hier nochmal zurück oder erzielt zumindest das wichtige Auswärtstor?

half_time icon

Halbzeit! Bergamo geht mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

comment icon

Valencia fällt auch nach dem zweiten Gegentor kaum etwas ein. Immer wieder wird der einfache Querpass einem mutigen Steilpass nach vorne vorgezogen.

goal icon

Tooor! ATALANTA BERGAMO - FC Valencia 2:0. Was ein Kracher! Pasalic spielt zu Ilicic, der das Spielgerät am Strafraumrand stark gegen zwei Gegenspieler behauptet. Sein gewaltiger Schuss mit rechts aus 16 Metern schlägt links im Kasten ein. Domenech ist zwar noch dran, hat aber keine Chance.

comment icon

Vorlage Mario Pašalić

comment icon

Fast das 2:0! Gomez wird von Ilicic auf die Reise geschickt und schießt aus acht Metern dann in die Zuschauerränge. Auch wenn er den gemacht hätte - Abseits.

comment icon

De Roon fasst sich ein Herz und hält vom rechten Sechzehnereck drauf. Sein Dropkick geht weit drüber. Hier sieht man: Atalanta hat Selbstvertrauen!

highlight icon

Ganz starker Steckpass von Gaya auf Guedes. Der völlig alleingelassene Stürmer schießt von halblinks knapp rechts am Kasten vorbei. In der Mitte beschweren sich Gomez und Mangala völlig zu Recht. Vielleicht wäre der Querpass in die Mitte die bessere Alternative gewesen ...

comment icon

Valencia wird von Minute zu Minute druckvoller. Bergamo schafft durch Konter trotzdem immer wieder Entlastung.

comment icon

Weil Bergamo das Spielgerät anschließend nicht klären kann, kommt es gleich zur nächsten Chance. Der Kopfball von Gaya aus zehn Metern von halblinks geht aber knapp rechts am Gehäuse vorbei.

highlight icon

Der Pfosten rettet Atalanta vor dem Gegentor. Valencia führt einen Freistoß schnell und kurz aus und so steht Torres plötzlich frei vor Gollini. Der Youngster trifft aus ganz spitzem Winkel nur Aluminium.

comment icon

Bergamo nimmt ein bisschen Geschwindigkeit raus und hält die Kugel nun auch mal länger in den eigenen Reihen. Valencia bekommt keinen Zugriff und läuft hinterher.

comment icon

Valencia fehlt es an Ideen. Kaum Tempo und Kreativität im Offensivspiel. Wir warten weiterhin auf die Torannäherung der Spanier!

comment icon

Weil das heimische Gewiss-Stadium in dieser Spielzeit umgebaut wird, tritt Bergamo auch heute wieder im rund 60 Kilometer entfernten Giuseppe Meazza an. Bislang bringt das Mailänder Stadion der Mannschaft von Gasperini Glück.

highlight icon

Erster Abschluss von Gosens. Ilicic behält im Rückraum die Übersicht und findet links den deutschen Außenverteidiger. Gosens versucht es aus spitzem Winkel dann mit Gewalt, sein Schuss aus 13 Metern geht aber ans Außennetz.

comment icon

Atalanta hat bislang alles im Griff. Vorne werden durch schnelle Gegenangriffe immer wieder kleine Nadelstiche gesetzt, hinten lassen die Italiener bislang gar nichts zu.

comment icon

Der Führungstreffer war die erste Königsklassen-Bude von Hateboer. Sowieso ist der Flügelmann nicht für seine Torgefährlichkeit bekannt. Seinen letzten Treffer erzielte Hateboer im April 2019.

goal icon

Toooooor! ATALANTA BERGAMO - FC Valencia 1:0. Die Gastgeber gehen in Führung! Gomez wird links nicht angegriffen und kann unbedrängt flanken. Hateboer kommt im Zentrum angelaufen und drückt die Kugel aus fünf Metern über die Linie. Wo war hier die Gegenwehr?

comment icon

Vorlage Alejandro Darío Gómez

comment icon

Auch durch Standards, eigentlich eine Stärke der Spanier, strahlen die Fledermäuse noch keine Gefahr aus. Bergamo klärt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mühelos. 

comment icon

Übrigens: Djimsiti, eigentlich für die Startelf vorgesehen, ist kurzfristig ausgefallen. So kommt Caldara zu seinem Champions-League-Debüt. Der Innenverteidiger ist neben Gollini der zweite Italiener in der Anfangsformation von Giasperini.

comment icon

Bergamo ist heiß! Valencia wird immer wieder hoch angelaufen und zu Fehlern gezwungen. Die Spanier sind weiterhin nicht im Spiel und tun sich extrem schwer.

highlight icon

Monsterparade von Domenech! Am Ende eines schnellen Konters setzt Ilicic seinen Sturmpartner Pasalic in Szene. Dieser scheitert jedoch völlig freistehend 14 Meter vor dem Tor am stark parierenden Schlussmann der Fledermäuse. Mit so viel Platz muss er den machen!

comment icon

Valencia wirkt in den Anfangsminuten sehr nervös und kommt so noch nicht zu den gewohnten Spielanteilen. Auch ein Verdienst Atalantas, die Italiener agieren entschlossener in den Zweikämpfen.

comment icon

Gomez setzt beim anschließenden Freistoß von halblinks auf Power anstelle von Genauigkeit. Die Kugel zischt deutlich über die Querlatte.

comment icon

Erste gefährliche Freistoßmöglichkeit für Atalanta. Valencias Kapitän Parejo foult Gomez, den Kapitän der Hausherren, 20 Meter vor dem eigenen Kasten.

comment icon

Atalanta versucht erstmal mit einfachen Querpässen in das erste Achtelfinalspiel der Klubgeschichte reinzukommen. Valencia schaut sich das ganze aus einer kompakten Defensive heraus an.

match_start icon

Der englische Schiedsrichter Michael Oliver pfeift. Der Ball rollt im altehrwürdigen Giuseppe Meazza!

comment icon

Auch ein Deutscher ist heute mit von der Partie: Robin Gosens. Der Außenverteidiger spielt eine wichtige Rolle bei Bergamo und konnte in dieser Spielzeit schon sieben Ligatore und einen Champions-League-Treffer erzielen. Mal schauen, wie sich der 25-Jährige heute schlägt und wie das Hinspiel ausgeht. Packen wir es an!

comment icon

Auch in der Gruppenphase zeigten die Fledermäuse, dass sie in wichtigen Momenten voll da sind. Im letzten Gruppenspiel gewannen die Spanier mit 1:0 in Amsterdam und überholten damit die Niederländer. Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs gegenüber dem punktgleichen Chelsea verdiente sich Valencia damit sogar den Gruppensieg.

comment icon

Kommen wir zu den Gästen aus Valencia, die am Freitag Moral zeigten. Nach zwei Niederlagen (eine im Pokal, eine in der Liga) sah es gegen Atletico nach der dritten Pflichtspielpleite in Serie aus. Die Fledermäuse gerieten zwei Mal in Rückstand, erkämpften sich dann aber doch noch das Remis. Wichtiger Punkt, in einem spannenden Kampf um die zwei Champions-League-Plätze hinter Real und Barca steht Valencia momentan nur auf Platz 7.

comment icon

Auch die jüngste Form der Italiener ist bemerkenswert. Keines der letzten vier Ligaspiele in der Serie A wurde verloren (drei Siege und ein Remis), dabei erzielte Atalanta starke 13 Buden. Der Tabellenvierte des italienischen Oberhauses ist also warmgeschossen für die Königsklasse!

comment icon

Bergamo setzte sich in Gruppe C gegen Schachtar Donezk und Dinamo Zagreb durch und sicherte sich am letzten Spieltag der Gruppenphase den 2. Platz hinter Manchester City. Beachtenswert: Nach den ersten drei Spieltagen hatte Bergamo noch keinen Punkt, mit einem Remis gegen City ging die Aufholjagd auf Platz 2 dann los.

comment icon

Das nächste Champions-League-Achtelfinale steht an. Atalanta Bergamo empfängt den FC Valencia im Giuseppe Meazza. Das auf den ersten Blick glanzloseste Achtelfinalspiel könnte zu einem der spannendsten Aufeinandertreffen in der ersten K.O.-Phase werden.

comment icon

Auch Celades tauscht nur einmal im Vergleich zum 2:2-Heimremis gegen Atletico Madrid. Der rotgesperrte Gabriel Paulista wird durch Diakhaby ersetzt.

comment icon

Valencia-Coach Albert Celades schickt folgende Startelf ins Rennen: Domenech - Wass, Diakhaby, Mangala, Gaya - Torres, Kondogbia, Parejo, Soler - Gomez, Guedes.

comment icon

Trainer Gian Piero Gasperini setzt auf Konstanz und verändert sein Team nur auf einer Position im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen die AS Rom am Wochende. Zapata muss für Pasalic auf die Bank.

comment icon

Zunächst blicken wir auf die Startformationen der Teams und beginnen mit Atalanta Bergamo: Gollini - Toloi, Palomino, Djimsiti - Hateboer, de Roon, Freuler, Gosens - Ilicic, Pasalic, Gomez.

comment icon

Herzlich willkommen zum Hinspiel des Achtelfinales der Champions League zwischen Atalanta Bergamo und dem FC Valencia.