Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfL Bochum - 1. FSV Mainz 05. DFB-Pokal 3. Runde.

VfL Bochum 3

  • M Pantovic ( 11m, )
  • E Löwen ()

1. FSV Mainz 05 1

  • K Onisiwo ()

Live-Kommentar

comment icon

Morgen gehts weiter im Pokal mit den letzten vier Duellen des Achtelfinals, darunter das Berliner Stadtderby zwischen der Hertha und Union - also bis morgen! Vielen Dank und jetzt eine gute Nacht. 

comment icon

Nach dem Pokal ist vor der Bundesliga. Im Liga-Alltag geht es für die Bochumer am Samstagnachmittag gegen Köln weiter, Mainz gastiert dann zeitgleich in Fürth. 

comment icon

Erstmals seit 2016 steht der VfL Bochum wieder im Pokal-Viertelfinale und darf jetzt von mehr träumen. Für Mainz ist wie in der Vorsaison Bochum die Endstation im Pokal. 

comment icon

Bochum verdient sich den Sieg dank einer tollen Leistung in der zweiten Halbzeit, die durch Pantovics Doppelschlag nach einer Stunde sowie Löwens dann entscheidendem Schlusspunkt gekrönt wurde. Mainz, zur Pause noch dank des Patzers von Riemann in Führung, enttäuschte über 90 Minuten und erspielte sich nicht eine einzige Torchance aus dem Spiel heraus. 

full_time icon

Schluss - Bochum gewinnt!

comment icon

Widmer will von rechts flanken, der zurückgeeilte Asano ist mit dem Unterarm dran. Freistoß für die Mainzer nochmal, den Boetius völlig versemmelt. Auch das passt zur heutigen Leistung. 

comment icon

Vier Minuten Nachspielzeit!

comment icon

Mainz kommt kaum an den Ball, kommt so erst gar nicht irgendwie zielbringend vors Bochumer Tor - das riecht jetzt ganz stark nach Pokal-Aus für die 05er. 

substitution icon

Bochum wechselt nochmal: Masovic kommt für Rexhbecaj.

comment icon

"Ohne Dortmund fahr'n wir nach Berlin" singen die VfL-Fans - Hintergrund: Der BVB liegt aktuell auf St. Pauli mit 1:2 hinten. 

comment icon

Löwen mit dem nächsten Abschluss von der Strafraumgrenze, geblockt von Stach - Eckball und vor allem Zeit für die Bochumer. 

substitution icon

Und dann geht Holtmann vom Feld. Für den VfL-Flügelflitzer kommt Asano auf den Rasen. 

highlight icon

Fast das 4:1! Holtmann ist auf dem rechten Flügel durch, spielt im richtigen Moment nach innen zu Pantovic, der dann doppelt am starken Zentner hängenbleibt. 

substitution icon

Fünfter und letzter Wechsel bei Mainz: Papela kommt für Stach. 

comment icon

Bezeichnend für die Mainzer Leistung in der zweiten Halbzeit, wie die Bochumer beim Tor eben wieder durchkamen. Bei den Gastgebern ist einfach der Funke mehr Wille und Bereitschaft da. 

goal icon

Tooooooooooooor! BOCHUM - Mainz 3:1! Ist das schon die Entscheidung? Soares wirft den Einwurf tief in der Mainzer Hälfte auf Polter, der sich an der Grundlinie gegen Hack durchsetzt und nach innen auf Löwen flankt. Umringt von vier, fünf Gegenspielern nimmt Löwen den Ball noch an und feuert ihn dann scharf rechts unten rein - keine Chance mehr für Zentner! 

comment icon

Gamboa probierts aus der zweiten Reihe - eher eine Rückgabe für Zentner, der den Schuss locker fängt. Es hat hier aber weiter einzig Bochum die Abschlüsse. 

yellow_card icon

Stach langt am rechten Seitenrand gegen Soares hin, räumt den Außenverteidiger regelrecht aus dem Weg. Gelb. 

substitution icon

Außerdem kommt Löwen für Osterhage ins Spiel. 

substitution icon

Jetzt wechselt auch Bochum: Polter ersetzt Locadia in der Sturmspitze. 

comment icon

Stach flankt vom rechten Strafraumeck, was Bella Kotchap zunächst per Kopf bereinigt. Den zweiten Mainzer Anlauf über Burkardt über die linke Seite samt Schuss aus spitzem Winkel boxt Riemann aus der Gefahrenzone.  

substitution icon

Dazu kommt mit Aaron für Lucoqui ein neuer Mann für die linke Außenbahn. 

substitution icon

Der nächste Doppelwechsel bei Mainz: Nebel, offensiver Mittelfeldspieler, kommt für Verteidiger Bell. 

comment icon

6:0 Torschüsse, 60 Prozent Ballbesitz, 60 Prozent der Zweikämpfe gewonnen - was die Werte der zweiten Halbzeit betrifft, ist der VfL ganz klar Herr im Haus. 

comment icon

Was den Mainzern bis dato noch völlig abgeht, ist das Spiel über die Außen. Sowohl Widmer als auch Lucoqui bekommen kaum Tempo in ihr Spiel. 

yellow_card icon

Bell kommt gegen Holtmann am Mittelkreis zu spät. Brych lässt den Vorteil für die Bochumer laufen, den Locadia, der zunächst frei durch ist, nicht nutzen kann. Danach bekommt Bell noch nachträglich Gelb. 

substitution icon

Außerdem ein Wechsel im offensiven Mittelfeld: Boetius ersetzt Lee. 

substitution icon

Wechsel jetzt bei den Mainzern: Burkardt kommt für Barreiro. 

comment icon

Ganz cool an der Seitenlinie: VfL-Trainer Tomas Reis, der sich über den Doppelschlag seiner Männer gar nicht so richtig freuen mag. Aber das ist schon stark, wie die Bochumer hier aus der Pause gekommen sind. 

goal icon

Tooooooooooooooor! BOCHUM - Mainz 2:1! Pantovic dreht das Spiel für den VfL! Osterhage klärt nach einer Mainz-Ecke am eigenen Strafraum per weitem Schlag auf Holtmann, der den Ball an der Mittellinie unter Kontrolle bekommt, Fahrt aufnimmt und dann auf Pantovic durchsteckt. Und der eben erst per Strafstoß erfolgreiche Stürmer verlädt Zentner dann per Klasse-Heber aus 15 Metern halbrechter Position - wunderbar gemacht!

penalty_goal icon

Tooooooooooooor! BOCHUM - Mainz 1:1! Pantovic stellt sich der Verantwortung und macht es ganz sicher - rechts unten, Zentner springt ins andere Eck!

yellow_card icon

Barreiro sieht für seinen folgenreichen Trikotzupfer zudem Gelb. 

highlight icon

Auch die nächste Ecke sorgt für helle Aufregung im Mainzer Strafraum. Links am Fünfer will diesmal Rexhbecaj aus der Drehung schießen, Barreiro reißt den Bochumer am Trikot herunter - direkt vor den Augen von Schiedsrichter Brych, der sofort auf den Punkt zeigt. Elfmeter!

highlight icon

Nach einer Ecke kommt Leitsch links am Fünfer per Direktabnahme an den Ball - Niakhate ist noch minimal dran und lenkt das Leder so mega knapp am linken Torwinkel vorbei. 

comment icon

Soares mit gutem Gegenpressing auf seiner linken Bahn, dann aber mit einem weniger guten Pass in den Lauf von Locadia - ungenau und in die Füße von Hack. 

comment icon

Endlich mal etwas Platz für Bochum und über den rechten Flügel bietet sich die Konterchance: Holtmann leitet gut ein, spielt dann in die Mitte auf Rexhbecaj, der weiterleitet auf Locadia. Der Abschluss des Stürmers von der Strafraumkante wird von Bell dann weggeblockt. 

comment icon

Keine personellen Wechsel auf beiden Seiten - von beiden muss jetzt aber ohnehin mehr kommen, egal wer auf dem Platz steht. 

match_start icon

Weiter gehts, Anpfiff der zweiten Halbzeit! 

half_time icon

Halbzeit!

comment icon

Bochum findet fürs erste keine Antwort auf den Rückstand. Mainz ist derweil besser im Spiel, das Tor hat den Gästen merklich gut getan. 

comment icon

Bell ist auf dem rechten Flügel mit dabei, dem Innenverteidiger rutscht ein Flankenversuch allerdings völlig. Während sich Bell wieder in die Abwehr begibt, fliegt der Ball noch Richtung Castroper Straße. 

comment icon

Mainz bis dato eigentlich noch ohne jede Tor-Gelegenheit, jetzt in Führung - natürlich etwas schmeichelhaft, aber wenn du ihn so auf dem Silbertablett serviert bekommst, musst du auch zuschlagen. 

goal icon

Toooooooooooor! Bochum - MAINZ 0:1! Kommt von irgendwo ein Onisiwo her! Riemann lässt einen Stach-Hammer aus fast 30 Metern nach vorne prallen - dann schläft die Bochumer Defensive, nur nicht Onisiwo, der schnell schaltet, auch schneller ist als der sich aufrappelnde Riemann und aus drei Metern abstaubt .

comment icon

Mainz tankt sich rechts mal durch, in der Mitte rutscht der Ball fast zu Onisiwo durch, der am Fünfer schon lauerte. Leitsch ist noch dazwischen. 

comment icon

Soares bolzt aus rund 40 Metern einfach mal drauf. Für Zentner wird der Ball erst richtig gefährlich, als er nach Locadias Rücken eine neue Flugbahn bekommt. Der FSV-Keeper hat den verkappten Distanzschuss dennoch sicher. 

comment icon

Halbe Stunde durch, es bleibt ein umkämpftes, auf keinen Fall aber ansehnliches Pokalmatch. 

comment icon

"Mutig sein" ruft Tomas Reis von der Seitenlinie seinen Schützlingen zu. Vieles geht dem VfL-Trainer im Aufbau noch zu sehr mit Querpässen. 

comment icon

Stöger legt an der Strafraumkante für Lee ab, der mit links den Ball nicht richtig trifft - so dann deutlich rechts am Tor vorbei. 

comment icon

Gamboa will eigentlich von der rechten Seite aufs Tor schießen, gibt dann aber mehr per harter Flanke in den Sechzehner, wo Pantovic die Kugel dann aber nicht annehmen und verwerten kann. 

comment icon

Onisiwo am linken Seitenrand gegen Bella Kotchap mit einem Ballgewinn am Rande des Erlaubten, was den Mainzer über den linken Flügel aber in Szene bringt. Im Fallen und aus spitzem Winkel kommt dann aber nur ein Schüsschen auf Riemann bei rum. 

comment icon

Also von einem Pokalfight kann man hier noch nicht sprechen, aktuell noch nicht mal von einem halbwegs guten Fußballspiel - sehr zäh gerade. 

yellow_card icon

Der kam unerwartet: Lee rauscht am Mittelkreis etwas übermotiviert mit dem linken Bein voraus in Osterhage hinein und sieht dafür völlig zu Recht die erste Gelbe Karte des Abends. 

comment icon

Die Anfangsphase geht hier durchaus an den VfL Bochum - und das nicht nur, weil Holtmann den bis dato einzigen Abschluss zu verzeichnen hat. Bochum hat viel den Ball und drängt die Mainzer teilweise in deren Hälfte. 

comment icon

Lucoqui wird von Bella Kotchap links am Sechzehner robust, aber fair abgedrängt, fällt deswegen und fädelt dabei mit dem VfL-Verteidiger ein, der so ebenfalls schreiend zu Boden geht. Kurzer Aufschrei im Stadion, dann geben sich beide die Hand und es geht weiter mit dem Freistoß für Bochum. 

comment icon

Onisiwo schraubt sich - nicht im Abseits stehend - am Strafraumrand nach einem weiten Ball nach oben, erreicht das Zuspiel aus dem Halbfeld aber nicht mehr. Riemann nimmt die Kugel locker auf. 

comment icon

Und dann haut Holtmann den ersten raus: Stach klärt am Strafraumeck zu kurz und serviert so direkt dem Ex-Mainzer Holtmann, der nicht lange fackelt und den halbhohen Ball volley nimmt - tückisch für Zentner, der nach vorne prallen lässt. Dann klärt Niakhate. 

comment icon

Umkämpfte erste Minuten - beide Mannschaften beackern sich im Mittelfeld, viele Luft-Zweikämpfe, wenig Struktur. 

comment icon

Bochum in den blauen Heimtrikots, Mainz trägt Rot. Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens Felix Brych.

match_start icon

Anpfiff im Ruhrstadion!

comment icon

Im Innenraum läuft "Bochum" von Herbert Grönemeyer, draußen zünden die, die nicht rein können/dürfen, ein Feuerwerk - in Bochum machen sie das Beste aus den aktuellen Beschränkungen. 

comment icon

Bei jenem Bochumer Sieg im vergangenen Sommer waren noch mehr als 12.000 Fans an der Castroper Straße zugelassen. Heute Abend sind es nur 750. Bo Svensson sieht darin keinen Vorteil für seine Mainzer, findet es eher schade: "Wir wollen den Fans Unterhaltung und geile Erlebnisse bieten, das geht in einem vollen Stadion ganz klar besser."

comment icon

"Wir wollen wieder die Gier und die Aggressivität zeigen, die uns bisher in dieser Saison zu 23 Punkten und im Pokal bis ins Achtelfinale gebracht haben", gibt VfL-Trainer Reis die Einstellung vor dem Pokalspiel vor. Als Blaupause könnte dabei der 2:0-Erfolg über die Mainzer in der Hinrunde der aktuellen Saison dienen.

comment icon

Erst in der zurückliegenden Saison 2020/21 standen sich Mainz und Bochum im Pokal gegenüber, damals in der 2. Runde. Nach einem 2:2 nach 120 Minuten versagten den 05ern im Elfmeterschießen dann vollends die Nerven: Kein Mainzer Schütze traf, für den VfL versenkten derweil die ersten Drei ihre Bälle im Netz. Bochum zog so ins Achtelfinale ein.

comment icon

Der Mainzer Weg in die Runde der letzten 16 war gleich doppelt geprägt von hitzigen Spielen: Erst bezwang man Regionalligist Elversberg glücklich im Elfmeterschießen, dann hatte man auch nach Verlängerung gegen Bielefeld das bessere Ende für sich.

comment icon

Den Weg ins Achtelfinale ebnete sich der VfL Bochum mit einem 2:1-Sieg in der 1. Runde in Wuppertal und einem 5:4-Elfmeterkrimi gegen den FC Augsburg eine Runde später.

comment icon

Bei den Mainzern sind es drei personelle Wechsel gegenüber dem Wochenende: Hack, Lucoqui und Stöger beginnen für St. Juste, Aaron und Burkhardt. 

comment icon

Mainz startet im 3-4-2-1 mit: Zentner - Hack, Bell, Niakhate - Widmer, Stöger, Stach, Lucoqui - Barreiro, Lee - Onisiwo. 

comment icon

Ordentlich Rotation beim VfL. Im Gegensatz zum Bundesliga-Wochenende weichen in der Startelf Stafylidis, Antwi-Adjei, Löwen, Asano und Polter für Soares, Osterhage, Rexhbecaj und Holtmann.

comment icon

Bochum beginnt im 4-1-4-1 mit: Riemann - Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Soares - Losilla - Pantovic, Rexhbecaj, Osterhage, Holtmann - Locadia. 

comment icon

Herzlich willkommen zum Achtelfinalspiel im DFB-Pokal zwischen dem VfL Bochum und dem FSV Mainz 05.