Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Eintracht Braunschweig - FC Schalke 04. DFB-Pokal 1. Runde.

Eintracht-StadionZuschauer21.800.

Eintracht Braunschweig 1

  • A Ujah (12. minute)
  • S Griesbeck (s/o 92. minute)

FC Schalke 04 3

  • K Karaman (19. minute)
  • P Seguin (42. minute)
  • D Latza (94. minute)
  • L Tempelmann (s/o 96. minute)

DFB-Pokal: Eintracht Braunschweig vs. FC Schalke 04

Sieg in Braunschweig! Effizientes Schalke steht in Runde zwei

Kenan Karaman bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal für Schalke bei Eintracht Braunschweig.
Image: Kenan Karaman bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal für Schalke bei Eintracht Braunschweig.  © DPA pa

Schalke 04 kommt allmählich in Schwung. Die Mannschaft von Trainer Thomas Reis gewann sechs Tage nach dem ersten Sieg in der Liga auch das Zweitliga-Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Eintracht Braunschweig mit 3:1 (2:1).

In einer umkämpften Begegnung erzielten Kenan Karaman (20.), Paul Seguin (42.) und Danny Latza (90.+4) die Treffer des fünfmaligen Pokalsiegers, der zum neunten Mal in Folge die zweite Runde erreichte.

Braunschweig nutzt Abwehrpatzer zur Führung

Die Gastgeber warten derweil nach zwei Niederlagen zum Saisonstart weiter auf ein Erfolgserlebnis. Daran änderte auch der Führungstreffer durch Anthony Ujah (12.) nichts. Sebastian Griesbeck sah zudem in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

S04-Trainer Thomas Reis ist gerade mit der Torausbeute erfreulich

Der deutsche Meister von 1967 profitierte zunächst von einem schlampigen Rückpass des Innenverteidigers Timo Baumgartl. Ujah lupfte den Ball gefühlvoll über Torhüter Marius Müller.

Schalke kämpfte sich danach in die Begegnung, ohne spielerisch zu glänzen. Karaman erzielte nach einem Freistoß aus kurzer Distanz den Ausgleich. Seguin veredelte den schönsten Angriff der Gäste im ersten Durchgang zur Führung.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Schalkes Torhüter Marius Müller stellt klar, dass im Pokal nur das Weiterkommen zählt.

Latza mit der Entscheidung

Auch in der zweiten Halbzeit kam kein richtiger Spielfluss auf, viele Zweikämpfe prägten das Geschehen. Der eingewechselte Bryan Lasme vergab für die Schalker die Entscheidung (74.). Diese gelang Latza in Überzahl, danach sah auch noch der Schalker Lino Tempelmann Gelb-Rot (90.+6).

SID

Weiterempfehlen: