Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Chelsea - Real Madrid. UEFA Champions League Halbfinale.

Chelsea 2

  • T Werner ()
  • M Mount ()

Real Madrid 0

    3-1

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das wars an dieser Stelle. Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal! 

    comment icon

    Einen Vorgeschmack aufs Finale gibt es schon am Samstag, dann spielen CFC und ManCity in der Premier League gegeneinander. Real Madrid muss im Titelkampf in LaLiga am Sonntagabend gegen den direkten Konkurrenten FC Sevilla ran. Die Meisterschaft ist die einzige Titelchance für die Königlichen in dieser Saison. 

    comment icon

    Für Real ist es nach 19 Pflichtspielen ohne Niederlage die wohl ungelegenste. Denn dadurch scheitert Zidane in seinem vierten CL-Halbfinale mit Real erstmals. Chelsea bleibt zum achten Mal in jetzt zwölf CL-Spielen diese Saison ohne Gegentor. Und ein dreizehntes kommt noch. Am 29. Mai steigt das englische CL-Finale zwischen ManCity und Chelsea in Istanbul. 

    comment icon

    Glückwunsch an Chelsea, das hochverdient und am Ende sogar ungefährdet erstmals seit 2012 ins CL-Finale einzieht. Vor allem im zweiten Durchgang waren die Blues das viel bessere Team, das die frühzeitige Entscheidung mehrfach fahrig liegenließ. So blieb Real zwar theoretisch noch lange im Rennen. Praktisch gab es aber für die Königlichen mit einer fahrigen, uninspirierten und auch taktisch fragwürdigen Leistung diesmal nichts zu holen.  

    full_time icon

    Ziyech wird wohl noch elfmeterwürdig gefoult, der Pfiff bleibt aus. Spielt auch keine Rolle mehr. Denn drei Sekunden danach ertönt der Schlusspfiff! 

    substitution icon

    Und die letzten Sekunden verstreichen per Spielerwechsel. Altmeister Giroud kommt für den starken Havertz, der seine Nominierung gerechtfertigt hat. 

    comment icon

    James nochmal aus der Distanz, knapp links vorbei. 

    comment icon

    Tor, zwei Gelbe, drei Wechsel, und schwupps, sind wir in der Nachspielzeit. Die beträgt vier Minuten. Real braucht zwei Tore. Glaubt wer dran? Die Blues-Bank nicht. Die feiert schon. 

    yellow_card icon

    Valverde mit Anlauf gegen Pulisic. Oben wird gestoßen, unten getreten. Die Gelbe nimmt er mit. 

    substitution icon

    Bei Real verlässt der blasse Hazard das Feld. Diaz ist neu dabei. 

    substitution icon

    Ziyech kommt für den erlösenden Torschützen Mount. 

    substitution icon

    James kommt für CFC-Kapitän Azpilicueta. 

    yellow_card icon

    Gelb für Mount für eine herzhafte Grätsche gegen Militao. Da ist jetzt richtig viel Adrenalin im Blut beim jüngsten englischen CL-Halbfinal-Torschützen seit Wayne Rooney (2007 gegen Milan). 

    goal icon

    Toooor! FC CHELSEA - Real Madrid 2:0. Das war so überfällig. Azpilicueta mit der Kerze blind nach vorne. Ramos köpft ohne Übersicht im Zurücklaufen zurück in die andere Richtung. Kante prescht rein, sichert sich den Ball. Drei Blues stehen zwei Königlichen gegenüber. Kante rechts raus auf Pulisic, der steht schon frei vor Courtois, lässt sich aber mit spitzem Winkel einschüchtern, zögert, verstolpert fast. Dann kommt doch noch der Ball in die Mitte. Wo Mount erfolgreich den Fuß reinhält. 

    comment icon

    Vorlage Christian Pulisic

    comment icon

    Gute Flanke von Nacho von der linken Seite, im Zentrum räumt Rüdiger im Luftkampf auf und pflaumt danach lautstark seine Außenspieler an, dass da die Flanke zugelassen wird. 

    comment icon

    Chelsea erspielt sich eine Torchance nach der anderen. Havertz macht einen hohen Ball gut fest, verschafft sich ballsicher Platz, bis seine Mitspieler nachgerückt sind. Der Ball geht zu Kante, klar, der ist überall, der auf Pulisic, der schießt aus der rechten Strafraumhälfte aus der Drehung knapp vorbei. 

    comment icon

    Was macht Benzema so? Im zweiten Durchgang war wenig zu sehen von Reals Lebensversicherung. Bei Rüdiger und Silva ist er bestens aufgehoben. Jetzt auch, als er sich 30 Meter vor dem Tor im Alleingang durchwurschteln will. Silva bleibt dran und lässt sich nicht abschütteln, gewinnt den Zweikampf. 

    comment icon

    Aber Chelsea macht eben auch sehr viel richtig, spielt weiter mit Elan und Spiellust nach vorne. Pulisic ist auch gleich mit Vollgas dabei seit seiner Einwechslung, spielt Nacho auf der rechten Seite regelmäßig schwindelig. Seinen Querpass verpasst Havertz im Zentrum ganz knapp. 

    substitution icon

    Zidane muss vorne nachlegen. Stürmer Rodrygo kommt für Türsteher Casemiro. 

    comment icon

    Einzig und allein Chelsea ist dafür verantwortlich, dass hier eine Viertelstunde vor Schluss immer noch alles drin ist. Auch eine Verlängerung ist absolut drin. Real hat so oft schon aus dem Nichts mal einen reingelegt. Da braucht es nicht viel für. 

    comment icon

    Starker Eckball, den Mount da von rechts in die Mitte schlägt. Da ist richtig viel Dampf hinter. Silva rennt rein, steigt hoch, lässt die Kugel über den Scheitel streichen - und legt sie knapp am langen Pfosten vorbei. Chelsea jetzt schon mit fünf hochwertigen Torchancen im zweiten Durchgang. 

    yellow_card icon

    Kroos mit der rustikalen Grätsche an der Mittellinie gegen Pulisic, mit der er sich Gelb verdient. 

    comment icon

    Schmeichelhafter Pfiff für Hazard, der 40 Meter vor dem eigenen Tor von Kante, Havertz und dem weit rausgerückten Christensen angegangen wird. Havertz bekommt den Ball, wird aber vor den letzten zwei Real-Verteidigern zurückgepfiffen. Da kann sich Hazard bei Schiedsrichter Orsato bedanken, das war wenig. 

    substitution icon

    Ein richtig gutes Spiel heute von Torschütze Werner. Pulisic, der jetzt kommt, ist nominell aber auch kein Qualitätsverlust. 

    highlight icon

    Über solche Halbchancen hat Chelsea nur ein müdes Lächeln übrig. Die Blues vergeben weiter die richtig dicken Dinger. Nach einem abgewehrten Freistoß sichert sich Werner den zweiten Ball und startet den Einmannkonter. Kante sprintet mit allem, was er hat, hinterher, wird optimal von Werner eingesetzt. Halblinks im Strafraum will Kante ins lange Eck legen. Von irgendwo kommt Valverde angeflogen und blockt heldenhaft zur Ecke.  

    comment icon

    Rüdiger wehrt eine weite Flanke von der linken Seite ab, an der Grundlinie holt Valverde den aber noch und findet dann Hazard im Strafraum. Der versucht es aus spitzem Winkel und scheitert am sicheren Mendy im kurzen Eck. 

    substitution icon

    Und Asensio kommt für den, mit Verlaub, schwachen Vinicius. Da ist Vinicius aber nicht allein für verantwortlich gewesen. 

    substitution icon

    Es wird Zeit: Real wechselt. Und stellt um? Wir werden sehen. Valverde kommt für Mendy. 

    yellow_card icon

    Heftige Scherengrätsche von Nacho gegen Havertz, der es sich dann auch nicht gefallen lässt, dass Nacho ihn wieder hochreißen will. Das löst eine kleine Rangelei aus, Azpilicueta eilt ihm zur Hilfe. Nacho sieht vollkommen zu Recht Gelb. Ob für die Grätsche oder das unartige Verhalten danach. 

    highlight icon

    Kinder. Was lässt Chelsea jetzt liegen hier. Das ist arg fahrlässig. Chelsea gewinnt 40 Meter vor dem eigenen Tor den Ball, löst sich spielerisch aus dem Pressing, auch weil Rüdiger rechtzeitig den kurzen Pass zu Jorginho spielen kann. Der dreht im Zentrum, noch in der eigenen Hälfte, kurz auf und spielt den Flugball in den Lauf von Havertz. Der ist frei durch - und scheitert an der Fußabwehr von Courtois, der sein Team im Spiel hält. 

    comment icon

    Jetzt mal Real in gegnerischer Tornähe, Mendy und Hazard starten von links, der Ball geht einmal durch den Rückraum bis auf die rechte Seite, wo Vinicius zurück ins Halbfeld zu Casemiro gibt. Dessen Halbfeldflanke pflückt Mendy sicher aus der Luft. Das ist harmlos, was die Königlichen anbieten. 

    comment icon

    Das Spiel findet fast ausnahmslos in der Madrider Hälfte statt. Real steht sichtlich neben sich. Die Abstände sind groß, die Kreativität gering. Das Tempo von Hazard oder Mendy oder Vinicius spielt noch überhaupt keine Rolle. Scheint, als steht und fällt alles damit, ob Benzema eben das eine Benzema-Ding gelingt. 

    highlight icon

    Und Chelsea erspielt sich die nächste dicke, dicke Torchance. Ausgangspunkt ist ein Einwurf auf der rechten Seite, den Mount, von drei Gegenspieler umgeben, zu Werner tippt. Der legt mit der Hacke zu Mount zurück, der durch die sich bildende Lücke stößt und frei vor Courtois deutlich über das Tor semmelt. Tuchel verzweifelt an der Seitenlinie ob dieser Schludrigkeit im Abschluss. 

    comment icon

    Chelsea ist richtig gut aus der Kabine gekommen. Die Blues wirken ungemein stabil und konzentriert, machen kaum Fehler. Und halten Real jetzt auch weit vom eigenen Tor fern. 

    highlight icon

    Gute Freistoßflanke, guter Kopfball. Doch Silva verfehlt aus ähnlicher Position wie Havertz eben das Tor um gut einen Meter. 

    comment icon

    Nächster Beleg, Vinicius mit dem stümperhaften Foul gegen den agilen, dynamischen Chilwell. Der sich auch den Freistoß im linken Halbfeld bereitlegt.  

    comment icon

    Wie schon im ersten Durchgang kommt Real mit einer Dreierkette daher. Das hat eigentlich nicht wirklich gut funktioniert. Vinicius ist eben kein Außenverteidiger. Gerade über seine rechte Abwehrseite liefen viele Chelsea-Angriffe. Und Carvajal und Vazquez sind verletzt. 

    highlight icon

    Toller Start für Chelsea! Azpilicueta mit der genialen Flanke von der rechten Außenbahn an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Havertz hoch - und köpft mächtig an die Latte. Courtois wäre geschlagen gewesen.  

    match_start icon

    Weiter gehts. Ohne personelle Veränderungen. 

    half_time icon

    Der folgende Eckstoß bleibt aus, Orsato pfeift pünktlich zur Pause. 

    comment icon

    Immer wieder schafft es Chelsea, mit viel Tempo auf die letzte Abwehrkette zuzulaufen. Jetzt ist es Havertz, der halbrechts vorprescht, Werner läuft mit, Havertz versucht es auf eigene Faust und mit dem Übersteiger, das ist aber zu billig für einen wie Ramos, der das sauber verteidigt. 

    comment icon

    Viel geht bei Chelsea über die linke Seite, wo Chilwell weit mit nach vorne schiebt. Azpilicueta hält sich da auf der anderen Seite vergleichsweise zurück. Jetzt ist es aber Mount, der mit viel Tempo in den Strafraum eindringt, nach innen zieht, erst spät hängen bleibt. Den hochspringen Ball lenkt Werner noch mit der Fußspitze im hohen Bogen Richtung Tor, davon lässt sich Courtois aber nicht überlisten. Initialisiert übrigens wieder von Kante, Chelseas Herz und Seele im Spiel. 

    yellow_card icon

    Die dritte Gelbe Karte des Spiels sieht Christensen, weil er an der linken Außenbahn gegen Mendy zu spät kommt und dem Außenspieler mal richtig schön auf den Fuß steigt. Schmerzhaft, das.

    yellow_card icon

    Gelb gegen Ramos, der im Positionskampf im Erwarten einer Flanke Azpilicueta in einem Techtelmechtel umstößt. Genau vor den Augen des Schiris ist das meist eine schlechte Idee. 

    comment icon

    Real sucht die Antwort. Aber da ist viel ideenloses Ballgeschiebe bei. Dann schlägt Modric mal eine gute Halbfeldflanke auf den Kopf von Benzema, der erneut an einer guten Parade von Mendy scheitert. Das sieht spektakulär aus, wie Mendy da fliegt. Gleichzeitig muss er den aber auch halten. 

    comment icon

    Ist die Führung verdient? Etwas schwierig zu beurteilen. Chelsea unternimmt eigentlich ziemlich wenig für das Spiel. Die meiste Arbeit verrichtet Real. Und mit dem Schuss von Benzema sprang ja jetzt auch eine erste echt gute Chance bei rum. Trotzdem sind die Blues deutlich torgefährlicher. 

    comment icon

    Balsam für die Seele von Werner, der im Hinspiel ja noch eine riesige Chance hat liegenlassen. Auch wenn er jetzt relativ wenig für das Tor konnte. Obwohl, in der Entstehung hatte er ja auch schon seine Füße im Spiel. In den letzten neun Spielen ist der Nationalspieler jetzt an sechs Toren beteiligt. Stichwort Tore: Davon braucht Real immer noch eins. Nur reicht das jetzt nur noch für die Verlängerung. 

    goal icon

    Tooooor! FC CHELSEA - Real Madrid 1:0. Mendy hält die Null - und auf der anderen Seite trifft Werner zur Führung! Christensen aus der Abwehrkette auf Kante, Nacho rückt raus, Kante lässt ihn mit einer Drehung aber stehen, so ist Real offen. Auch Casemiro kommt zu spät, Kante kann den Doppelpass mit Werner spielen und links auf den freien Havertz spielen. Der lupft frei vor Courtois an die Latte. Den Abpraller nickt Werner aus einem Meter Entfernung über die Linie.  

    highlight icon

    Jetzt wird es dann aber doch das erste Mal so richtig brenzlig. Und natürlich zeichnet Benzema dafür verantwortlich. Casemiro tief an die Strafraumkante zu Kroos, dem verspringt eigentlich die Ballannahme, doch die Kugel fällt Benzema vor die Füße, der sich mit dem Rücken zum Tor blitzschnell dreht, mit der Innenseite abzieht - und einzig an einer glänzenden Parade von Mendy scheitert. Chelseas Keeper lenkt die Kugel in Ganzkörperstreckung um den Pfosten. 

    comment icon

    Real mit großer Ballsicherheit und ellenlangen Ballpassagen, aber Tempo und Tiefe kommt da bislang noch gar nicht rein. Anders Chelsea, das bei Ballgewinn direkt den Weg in die Spitze sucht. So wie jetzt Jorginho nach dem Ballerlust von Vinicius. Seinen Flugball kann Casemiro vor dem startenden Werner aber wegköpfen. 

    comment icon

    Real mit beeindruckenden 70 Prozent Ballbesitz und auch der besseren Zweikampfquote, aber noch ohne Strafraumaktion. Auch weil Rüdiger jetzt einen eigentlich gut getimten Steckpass von Modric aus dem Zentrum rechts raus in den Lauf von Militao selbstbewusst weggrätscht. 

    highlight icon

    Kante mit einem öffnenden Pass im Mittelfeld zwischen die Ketten auf Mount, der aufdreht und Chilwell links mitnimmt. Der spielt mit dem ersten Kontakt ins Zentrum zu Werner, Real ist jedes Mal weit, weit weg vom Gegenspieler. Werner schiebt ein - doch steht zuvor hauchzart im Abseits. Glück für Real, das hätte einen Gegentreffer verdient gehabt. Und Pech für Werner, der sich sichtlich ärgert. 

    comment icon

    Real bleibt noch bei Fernschüssen. Modric aus gut 20 Metern flach in die Arme von Mendy. Das Tempo steigt. 

    comment icon

    Chelsea wird lebendiger. Über Chilwell landet der Ball bei Werner, der sich gegen Casemiro links im Strafraum Platz verschafft und scharf in die Mitte gibt. Dort kommt Havertz einen Schritt zu spät, der Stürmer begeht das Stürmerfoul. 

    yellow_card icon

    Real verteidigt einen Standard und auch den zweiten Ball, will dann mit Benzema und Hazard umschalten. Doch bevor die Post abgehen kann, zieht Jorginho gegen Hazard das taktische Foul. Und sieht die erste Gelbe. Ironischerweise das bislang harmloseste Foul. Durch die taktische Note aber eben trotzdem gelbwürdig. 

    highlight icon

    Gute Aktion von Mount, der sich wendig gegen Mendy und Militao durchdribbelt und so links in den Strafraum einzieht. Bei seinem flachen Querpass in die Mitte muss erneut Courtois hin und mit dem Fuß den Passweg unterbinden. 

    comment icon

    Beim Schuss von Rüdiger auf der anderen Seite wird die Luft dann schon dünner. Aus ähnlicher Entfernung wie vorhin Kroos versucht es der Verteidiger. Cortouis entscheidet sich, den wuchtigen Schuss mit beiden Armen nach vorne abzuwehren, das geht gut. 

    comment icon

    In Strafraumnähe immer noch nichts Neues, trotzdem notieren wir den ersten Torschuss: Kroos schießt aus gut und gerne 30 Metern per Aufsetzer in die Arme von Mendy. Da ist noch Luft nach oben, was Gefährlichkeit angeht. Aber immerhin. 

    comment icon

    Werner wird bei einem Tempolauf links in den Strafraum locker abgekocht und der Ball rollt Courtois ungefährdet in die Arme. Mehr ist in Strafraumnähe auf beiden Seiten in den ersten zehn Minuten noch nicht los. Real hat mehr vom Ball, Chelsea steht sicher und verschiebt umsichtig. 

    comment icon

    Der nächste in der Reihe, Havertz mit dem Tritt gegen Nacho. Chelsea bewirbt sich um eine frühe Gelbe. Orsato belässt es noch bei mündlichen Ermahnungen.  

    comment icon

    Chelsea langt gleich mal ordentlich hin, Christensen mäht Hazard um, der Vorteil läuft, zumindest so lange bis Kante robust gegen Kroos arbeitet. Nichts übermäßig hartes, aber doch ein erstes Zeichen, dass es für Real hier und da weh tun könnte. 

    comment icon

    Real beginnt schon mal nicht so stürmisch wie etwa PSG gestern. Das war aber auch nicht zu erwarten, das hat Real gar nicht nötig. Die Königlichen werden mit all ihrer Routine auf die sich ergebenen Chancen warten. 

    comment icon

    Real Madrid muss heute ein Tor schießen, um weiterzukommen. Das ist, betrachtet man die Mannschaften, die das schon gegen Tuchels Chelsea nicht geschafft haben, auf jeden Fall ein Vorteil für die Blues. Chelsea ist in bislang vier Europapokalduellen gegen Real noch ungeschlagen. Wenn das heute so bleibt, bedeutet das trotzdem noch nicht gleich der Finaleinzug. Alles ab einem 2:2 sieht schließlich Real vorne.

    match_start icon

    Los gehts, Schiedsrichter Orsato gibt den Startschuss. 

    comment icon

    Zwei Trainer, zwei Geschichten: Tuchel könnte der erste Trainer werden, der in zwei aufeinander folgenden Jahren mit zwei verschiedenen Teams im CL-Finale steht. Und Zidane kann in seinem vierten Halbfinale zum vierten Mal das Finale erreichen, so viele Vorschlussrunden überstanden bislang nur Ferguson, Lippi und Ancelotti. Und die sind mindestens 13 Jahre älter als Zidane. 

    comment icon

    Da kommt Chelsea zugute, dass in einem Kader voller Offensivkünstler vor allem die Verteidigung Trumpf ist, seitdem Trainer Tuchel am Werk ist. Unter Tuchel, dessen mögliches Wiedersehen mit Ex-Team PSG im Finale gestern ja geplatzt ist, hat CFC in 23 Spielen gerade mal zehn Tore kassiert. Und davon fielen fünf gegen West Brom! Da hätten sich Gegner wie Porto, Atletico, ManCity, Liverpool oder Tottenham mal Tipps abholen sollen. Die blieben gegen die Blues nämlich allesamt torlos. 

    comment icon

    Vor dem Rückspiel fallen Prognosen nach dem 1:1 im Hinspiel schwer. Vor einer Woche gefiel Chelsea vor allem im ersten Durchgang mit einem schnellen, aggressiven und offensiven Spiel. Im zweiten Durchgang ließ es sich aber dann doch von Real einlullen. Und das ist genau das, was die Königlichen erreichen wollen. Um dann mit all ihrer Erfahrung und Cleverness, ihrer Defensivstärke, Ballsicherheit und ihrem Superstürmer Benzema vorne drin das eine oder andere Mal erfolgreich zuzustechen. 

    comment icon

    Manchester City wartet auf einen Finalpartner! Wird es nach 2008 und 2019 das dritte rein englische Endspiel? ManCity gegen Chelsea bekommen sie auf der Insel am Samstag schon in der Premier League präsentiert. Oder zieht Real Madrid ernsthaft zum vierten Mal mit Trainer Zidane ins Finale der Königsklasse ein? Das ist genau so oft wie es Real mit allen anderen Trainern in seiner ohnehin schon ruhmreichen CL-Geschichte insgesamt geschafft hat. Es ist und bleibt eine irrwitzige, unglaubliche Verbindung.

    comment icon

    Bei Real Madrid kehrt der Anführer zurück: Ramos spielt erstmals seit dem 16. März wieder. Dafür fällt neuerdings Varane verletzt aus. Die Rückkehr von Mendy ist aber die zweite gute Nachricht für Zidane, er spielt heute für Marcelo. Beim 2:0 zuletzt gegen CA Osasuna spielten außerdem noch Blanco, Asensio und Odriozola von Anfang an. Dafür kehren jetzt Kroos, Modric und Nacho zurück. Hazard, im Hinspiel noch ohne Effekt eingewechselt, spielt heute gegen seinen langjährigen Ex-Klub von Anfang an. 

    comment icon

    Luxussituation beim CFC: Mit Kovacic steht Trainer Tuchel nur ein einziger Spieler nicht zur Verfügung. Am Samstag, beim 2:0 gegen FC Fulham, durften noch Ziyech, Gilmour, Zouma und James beginnen, für sie rücken Kante, Jorginho, Rüdiger und Azpilicueta zurück in die Startelf. Die waren auch allesamt beim Hinspiel schon von Anfang an dabei. Im Vergleich zu dem 1:1 vor einer Woche gibt es nur einen Wechsel: Havertz spielt für Pulisic. 

    comment icon

    Real Madrid hält in dieser Formation dagegen: Courtois - Nacho, Militao, Ramos, Mendy - Modric, Casemiro, Kroos - Hazard, Benzema, Vinicius. 

    comment icon

    Der FC Chelsea beginnt folgendermaßen: Mendy - Azpilicueta, Christensen, Silva, Rüdiger, Chilwell - Kante, Jorginho - Mount, Werner - Havertz. 

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Rückspiel des Halbfinales der Champions League zwischen dem FC Chelsea und Real Madrid.