Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund - FC Barcelona

UEFA Champions League Gruppe F

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Dortmund. In Sachen Champions League sind wir morgen ab 18:55 Uhr mit dem zweiten Teil des Spieltags wieder für Sie da. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

comment icon

Barca dagegen muss sich bei Keeper ter Stegen bedanken, der mit seiner Leistung erneut eine Duftmarke in Richtung Manuel Neuer abgesetzt hat. Die Mannschaft von Ernesto Valverde spielte über weite Teile der Partie zu passiv, daran konnte auch der eingewechselte Lionel Messi nichts ändern.

comment icon

Die Dortmunder stehen nach einer starken zweiten Halbzeit und einem vergebenen Elfmeter mit leeren Händen da. Der BVB war nach Wiederanpfiff die klar bessere Mannschaft, Marco Reus und Paco Alcacer scheiterten aber etliche Male am guten Marc-Andre ter Stegen. Dennoch: Mit solchen Leistungen ist das Achtelfinale Formsache.

full_time icon

Dann ist Feierabend! Borussia Dortmund und der FC Barcelona trennen sich mit 0:0.

comment icon

Drei Minuten Nachschlag bekommen wir in Dortmund.

comment icon

Die Dortmunder wirken ein wenig ausgelaugt, die Uhr tickt weiter herunter. Eine Minute plus Nachspielzeit noch.

substitution icon

Nächster Wechsel beim BVB: Alcacer geht vom Rasen, Bruun Larsen kommt.

comment icon

Barcelona lässt den Ball nun wieder besser durch die eigenen Reihen laufen, Dortmunds Offensivbemühungen sind ein wenig eingeschlafen. Vier Minuten noch.

comment icon

Messi ist derweil abgesehen von ein paar Dribblings noch sehr blass unterwegs. Dem Argentinier ist anzumerken, dass er noch nicht wieder voll bei Kräften ist.

comment icon

Die Fans machen nochmal mächtig Alarm. Die Kulisse ist königsklassentauglich, die Anzeigetafel noch nicht. 

comment icon

Zehn Minuten sind in Dortmund noch zu gehen, die Gastgeber sind weiterhin am Drücker und kämpfen um den Sieg. Barcelona stemmt sich gegen die Niederlage.

highlight icon

Ter Stegen ist ein Monster! Brand bedient Reus flach von rechts am kurzen Fünfereck, wo der Dortmunder sowohl im ersten Versuch als auch im Nachschuss am herauskommenden Keeper scheitert. Nicht zu fassen!

highlight icon

Brandt an die Latte! Der eben erst eingewechselte Nationalspieler zieht aus 18 Metern leicht rechter Position ab und knallt das Spielgerät oben rechts ans Aluminium.

comment icon

Reus Nummer 3000! Nach einem schönen Steilpass von Sancho bedient Hakimi Reus flach mit einem Rückpass von der rechten Strafraumkante, der Nationalspieler semmelt das Kunstleder aber weit über die Querlatte.

substitution icon

Lucien Favre zieht einen Wechsel in der Schlussphase. Brandt kommt für Hazard positionsgetreu.

comment icon

Dortmund ist drückend überlegen! Hazard bedient Alcacer flach von rechts am kurzen Pfosten, der Spanier trifft die Kugel aber nicht richtig und schießt sie in denn Nachthimmel.

yellow_card icon

Nächste Verwarnung für einen Katalanen. Diesmal erwischt es Rakitic nach einem klaren Handspiel im Mittelfeld.

comment icon

Die Dortmunder jubeln - ter Stegen liegt am Boden. Nach einem Klärungsversuch versuch ter Stegen den Ball aus der Luft zu greifen und prallt mit Delaney zusammen, der den Ball ins Tor bugsiert. Vorher wird aber ein Foul am Keeper gepfiffen - korrekte Entscheidung.

highlight icon

Erneut Reus! Delaney bedient den Offensivspieler von rechts zentral an der Fünferkante, Pique bekommt neben Reus aber ebenfalls den Kopf an den Ball, sodass dieser über das Tor ins Aus springt.

highlight icon

Reus mit dem nächsten Abschluss! Nach einem schnell ausgeführten Freistoß ist es Hazard, der von halblinks rechts an die Strafraumkante zu Reus legt. Der Nationalspieler zieht aus 16 Metern auf Höhe des rechten Pfostens ab, Semedo fälscht seinen Versuch aber noch ins Toraus ab.

comment icon

Die Partie wird deutlich hitziger, auch wenn Barca jetzt in Top-Besetzung unterwegs ist. Eine halbe Stunde bleibt beiden Mannschaften noch für einen Treffer.

substitution icon

Valverde tauscht noch ein zweites Mal, Rakitic kommt positionsgetreu für Busquets.

substitution icon

Messi in! Fati out! Bringt der Argentinier die Gäste auf die Siegesstraße?

comment icon

Der Elfmeter fiel genau in eine Druckphase des BVB, der deutlich besser aus der Kabine gekommen ist. Derweil macht sich Lionel Messi an der Seitenlinie zur Einwechslung bereit.

penalty_saved icon

Ter Stegen hält! Reus visiert das Tor platziert unten rechts an, der Barca-Keeper hat aber die Ecke und pariert überragend.

penalty_miss icon

Elfmeter verschossen Marco Reus

yellow_card icon

Elfmeter für den BVB! Semedo senst Sancho ungestüm um, Gelb gibt es nach dem gestellten Bein an der rechten Fünferkante obendrauf.

highlight icon

Guerreiro bringt das Spielgerät zentral an den Fünfer auf Hummels, der aber knapp links am Tor vorbeinickt. Ein möglicher Treffer hätte aber wohl nicht gezählt, der Innenverteidiger stand knapp  im Abseits.

comment icon

Nächste gute Freistoßposition für den BVB, nachdem Arthur Delaney 28 Meter vor dem Tor in rechter Position den Ellbogen ins Gesicht geschlagen hatte.

comment icon

Alcacer probiert es - knallt die Kugel aber in die Mauer.

yellow_card icon

Pique senst Ex-Teamkollegen Alcacer direkt vor dem eigenen Sechzehner um. Neben Gelb gibt es für den BVB eine exzellente Freistoßposition aus 20 Metern zentraler Position.

comment icon

Beide Mannschaften kommen mit viel Tempo aus der Kabine, es geht genauso munter weiter wie im ersten Durchgang.

yellow_card icon

Hazard kassiert derweil für ein taktisches Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.

match_start icon

Die zweite Halbzeit läuft. Beide Mannschaften verzichten auf Wechsel.

half_time icon

Ohne weitere besondere Vorkommnisse ist dann Pause. Mit einem 0:0 gehen beide Mannschaften in die Kabine.

comment icon

Die Nachspielzeit in Dortmund läuft bereits. Aufgrund der vielen Unterbrechungen gibt es drei Minuten obendrauf.

comment icon

Fati liegt nach einem Foul von Hummels am Boden. Sein Bodyguard Suarez fordert sofort Gelb und hat noch Glück, dass er für dieses unsinnige Verhalten nicht selbst verwarnt wird.

comment icon

Durch die vielen Unterbrechungen hat die Partie etwas ihren Rhythmus verloren, beide Mannschaften scheinen mit dem Ergebnis zur Pause leben zu können. 

substitution icon

Derweil wechselt Barca zum ersten Mal. Für Jordi Alba geht es verletzungsbedingt nicht weiter, ihn ersetzt Roberto. Dieser wechselt auf die Rechtsverteidiger-Position, Semedo übernimmt die linke Seite.

highlight icon

Abschluss Sancho! Reus behauptet einen langen Ball links vor dem Sechzehner gegen Pique und legt dann nach links raus auf Alcacer, der den heranstürmenden Sancho im Blick behält und diesen in leicht linker Position vor dem Strafraum bedient. Sein Versuch geht aus 18 Metern aber knapp über das Tor von ter Stegen.

comment icon

Alcacer ist zurück auf dem Rasen und scheint erstmal unversehrt, derweil macht sich Sergi Roberto - eben noch angeschlagen aus der Startelf genommen - für eine Einwechslung bereit.

highlight icon

Fati mit seinem ersten Abschluss! Arthur zieht einen Freistoß von links in den Strafraum, Akanji klärt zunächst hoch in die Luft. Bürki klärt nach vorne per Faust, Fati kann aber volley abziehen. Das Spielgerät landet weit über der Querlatte. Die Sorgen sind aus Dortmunder Sicht aber eher bei Alcacer, der von Bürki getroffen wurde und immer noch angeknockt wirkt.

comment icon

Jordi Alba kommt unter Pfiffen wieder zurück auf den Rasen, der Spanier hat sich bei den Dortmunder Fans mit seiner Blitzheilung nicht gerade beliebt gemacht.

highlight icon

Das sieht nicht gut aus für Jordi Alba, der sich bei einer Flanke an der Wade verletzt zu haben scheint. Die Partie ist unterbrochen.

comment icon

Akanji sehr sicher! Griezmann sucht Alba mit einem Steilpass auf der linken Außenbahn im Sechzehner, Akanji läuft seinem Gegenspieler aber sicher die Kugel ab und klärt per Hacke.

highlight icon

Hakimi mit dem schwachen Abschluss. Der Marokkaner tanzt nach Zuspiel von Witsel zunächst Alba auf der rechten Außenbahn aus, zieht dann in den Strafraum und zieht aus acht Metern rechter Position flach ab. Sein Versuch geht allerdings deutlich neben dem Kasten von ter Stegen ins Aus.

comment icon

Nach knapp einer halben Stunde ist die Partie durchaus munter, allerdings ohne die großen Kracher-Gelegenheiten. Barcelona und Dortmund wechseln sich in ihren Chancen ab, wirklich gefährlich wurde es aber bisher nur einmal durch Reus.

highlight icon

Nächste Chance für den BVB! Reus bedient Hummels mit einem Freistoß von links am kurzen Pfosten, der Innenverteidigers setzt das Spielgerät aber per Kopf knapp über die Latte.

highlight icon

Reus! Hazard wurschtelt sich zum ersten Mal auf der linken Außenbahn durch und bedient Reus per Flachpass etwa acht Meter vor dem Tor, der Nationalspieler scheitert aber am exzellent herauskommenden ter Stegen.

comment icon

Hakimi schickt Sancho mal mit einem Steilpass in den rechten Halbraum, Lenglet ist aber zur Stelle und nimmt dem jungen Engländer zielsicher den Ball ab.

comment icon

Die Dortmunder stehen den Katalanen im Gegenpressing punktuell sehr stark auf den Füßen, können daraus aber noch kein Kapital schlagen. Es bleibt eine ausgewogene Partie.

comment icon

Hazard kombiniert sich gemeinsam mit Hakimi über rechts in den Strafraum, der Belgier vertändelt dann aber gegen Pique den Ball. Ein sehr munterer Auftakt in Dortmund.

comment icon

Barcelona erhöht die Schlagzahl im Spiel nach vorne, die Dortmunder verlagern ihre Angriffe immer mehr ins Umschaltspiel. Die Partie hat sich ein wenig verlagert.

yellow_card icon

Delaney kassiert nach einem späten Foul gegen Busquets im Mittelkreis die erste Gelbe Karte der Partie. Ärgerlich für den Dänen, aber die korrekte Entscheidung.

highlight icon

Griezmann mit dem ersten Abschluss für die Blaugrana! Der Franzose probiert es nach Zusammenspiel mit Fati an der Sechzehnerkante aus 16 Metern zentraler Position, Akanji fälscht das Kunstleder aber noch souverän links neben den eigenen Kasten ab.

comment icon

Nun ist es mal wieder Barca, das weiter nach vorne spielt und auch die Offensivspieler wie Sancho auf dem Außenbahnen zum Verteidigen zwingt. Dies klappt bisher aber sehr gut.

comment icon

Die Spielanteile sind ausgeglichen, die Dortmunder haben sogar vergleichsweise mehr vom Spiel. Die erste Torchance lässt noch auf sich warten. 

comment icon

Die Gäste sind merklich beeindruckt vom Dortmunder Publikum und spielen recht zaghaft nach vorne, Bürki musste sich bisher noch nicht beweisen.

comment icon

Bei Barca hat es noch kurzfristig einen Wechsel in der Startelf gegeben, für Roberto ist Busquets in der Startelf. Ersterer hatte sich beim Aufwärmen verletzt.

comment icon

Die Stimmung in Dortmund ist fantastisch, beide Mannschaften wollen von Beginn an schnell nach vorne spielen. Noch ist es eher ein belebtes Abtasten. 

match_start icon

Und los! Der Ball in Dortmund rollt!

comment icon

Ernesto Valverde dagegen nimmt im Vergleich zum 5:2 gegen den FC Valencia zwei Veränderungen vor. Sergi Roberto beginnt für Busquets in der Defensive, offensiv startet zudem Suarez für Perez. In der Startelf steht erneut der 16 Jahre alte Ansu Fati, Lionel Messi dagegen sitzt nach seine Wadenverletzung zunächst auf der Bank.

comment icon

Barca kontert folgendermaßen: ter Stegen - Semedo, Pique, Lenglet, Alba - Roberto, de Jong, Arthur - Griezmann, Suarez, Fati.

comment icon

Lucien Favre stellt damit im Vergleich zum 4:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen auf nur einer Position um. Brandt wird im linken Mittelfeld durch Hazard ersetzt.

comment icon

Die Aufstellungen sind da. Der BVB beginnt folgendermaßen: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Hazard - Alcacer.

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Ovidiu Hategan. Der Rumäne wird an den Seitenlinien von Octavian Sovre und Sebastian Gheorghe unterstützt. Vierter Offizieller ist Sebastian Coltescu. An den Bildschirmen sitzt der Pole Szymon Marciniak, sein Assistent hört auf den Namen Tomasz Kwiatkowski.

comment icon

Während sich Lionel Messi mit einer Wadenverletzung herumplagte, verzückte der erst 16-jährige Ansu Fati die Fans der Katalanen mit einem Tor und einer Vorlage in La Liga. Der in Guinea-Bissau geborene Spieler steht vor seinem Champions-League-Debüt und hat jetzt schon einen riesigen Hype ausgelöst. Das Duell mit dem BVB wird zeigen, ob er bereit für die große Bühne ist.

comment icon

Hoffnung macht aber Lionel Messi, der nach Verletzungsproblemen in den vergangenen Wochen rechtzeitig fit geworden ist, um sich zum ersten Mal mit den Schwarz-Gelben zu duellieren. Ein Sieg wäre für beide Mannschaften ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale, wobei aus Sicht der Dortmunder vor allem die Duelle mit Inter entscheidend werden könnten.

comment icon

Barcelona ist natürlich ein völlig anderes Kaliber. Die Katalanen waren im Vorjahr eine Wahnsinns-Partie an der Anfield Road von dem Champions-League-Finale entfernt, der Saisonstart verlief für die Mannschaft von Alessandro Valverde aber durchwachsen. Zwei Siegen stehen zwei Unentschieden gegenüber, Tabellenführer FC Sevilla ist bereits drei Punkte entfernt.

comment icon

Nach ihrer überraschenden Niederlage gegen Union Berlin zeigten sich die Dortmunder am Wochenende gegen Leverkusen in bestechender Form, das 4:0 gegen den Champions-League-Teilnehmer sollte die Gegner aus Barcelona aufhorchen lassen. Lucien Favre ist noch dabei, Neuzugänge wie Thorgan Hazard und Julian Brandt richtig einzubinden - und trotzdem spielt der BVB bereits sehr gut und leistete sich abgesehen vom Duell gegen die Eisernen noch keinen Ausrutscher.

comment icon

Hammer-Gruppe, Todes-Gruppe - wie auch immer man die Gruppe F in der diesjährigen Champions-League-Saison bezeichnen möchte, mit Borussia Dortmund und dem FC Barcelona spielen zwei der besten Teams in ganz Europa gegeneinander. Dazu kommt mit Inter noch ein neu strukturierter Underdog aus Italien, der ebenfalls Ambitionen auf das Achtelfinale anmeldet. Auf geht’s in den ersten Champions-League-Spieltag!

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona.