Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund - AS Monaco

UEFA Champions League Gruppe A

Borussia Dortmund 3

  • J Bruun Larsen 51'
  • P Alcácer 72'
  • M Reus 90+2'

AS Monaco 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Am Wochenende geht es für Dortmund und Monaco in der Liga weiter. Während die Monegassen vor heimischer Kulisse gegen Rennes versuchen, ihre Negativserie von neun Spielen ohne Sieg zu beenden, wollen die Borussen zu Hause gegen Augsburg die Tabellenführung in der Bundesliga mit einem Sieg verteidigen. Derweil verabschiede ich mich vom heutigen Champions-League-Abend und wünsche allen eine geruhsame Nacht. Bis bald und auf Wiederlesen!

    comment icon

    Damit ziehen in der Gruppe A Atletico Madrid und Borussia Dortmund so langsam davon. Da auch die Spanier ihr zweites Spiel gegen Brügge gewannen (3:1), stehen beide Mannschaften nun mit sechs Punkten an der Tabellenspitze. Für Monaco und die Belgier wird es in diesem Jahr dann wohl eher um Rang drei und damit die Qualifikation für die K.O.-Runde der Europa League gehen.

    comment icon

    Zweites Spiel, zweiter Sieg: Borussia Dortmund startet makellos in die diesjährige Königsklassen-Saison und bezwingt den AS Monaco verdient mit 3:0. Nach torlosen ersten 45 Minuten sollte im zweiten Abschnitt die Einwechslung von Jacob Bruun Larsen die Wende bringen. Kaum im Spiel brachte der junge Däne die Dortmunder bei seiner Champions-League-Premiere prompt in Führung. Alcacer reagierte 20 Minuten vor dem Ende auf einen eigens verschossenen Elfmeter prompt und sorgte mit seinem Treffer für die Vorentscheidung. In der Nachspielzeit durfte sich dann noch Marco Reus in die Torjägerliste eintragen und so einen verdienten Schlusspunkt für den BVB setzen.

    full_time icon

    Schlusspfiff in Dortmund!

    goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA DORTMUND - AS Monaco 3:0. Tooooooor!  Reus macht den Deckel drauf! Von links spielt Bruun Larsen mit einem Übersteiger Raggi schwindelig und flankt von links flach an den zweiten Pfosten. Dort nimmt der Kapitän der Borussen die Kugel direkt und feuert sie flach in die Maschen. Keine Chance für Subasic bei diesem Schuss!

    comment icon

    Vorlage Jacob Bruun Larsen

    comment icon

    Drei Minuten werden nochmal nachgespielt.

    comment icon

    Hui! Tielemans zieht aus der zweiten Reihe nochmal flach ab, doch Bürki ist zur Stelle und hat das Leder - wenn auch im Nachfassen - letztlich sicher.

    comment icon

    Auch die Dortmunder spielen jetzt nicht mehr mit der letzten Konsequenz nach vorne. Den Dortmunder Zuschauern dürfte das egal sein, die feiern auf den Rängen schon den nächsten Dreier für den BVB!

    comment icon

    So ticken die Minuten hier Stück für Stück herunter. Die Körpersprache der Monegassen deutet hier nicht auf ein Comeback-Versuch hin.

    substitution icon

    Letzter Wechsel beim BVB: Für Jadon Sancho geht es mit Krämpfen in der Wade nicht weiter. Maximilian Philipp darf so für die letzten Minuten nochmal mitwirken.

    comment icon

    Die letzten zehn Minuten sind im SIGNAL IDUNA PARK angebrochen. Dortmund hat das Geschehen hier im Griff und wird den Sieg wohl sicher einfahren.

    comment icon

    Dortmund will nun sogar den dritten Treffer. Am Ende eines Konterlaufes aber ist Reus' Schuss vom linken Strafraumeck zu unplatziert und landet letztlich sicher in den Armen von Subasic.

    substitution icon

    Letzter Wechsel bei den Gästen: Nacer Chadli ersetzt Aleksandr Golovin für die Schlussminuten.

    comment icon

    Dieser Treffer hatte sich in den letzten Minuten angebahnt. Kurz vor Alcacers Tor, hatte Jadon Sancho noch per Lupfer die Gelegenheit zum 2:0. Monaco läuft momentan nur noch hinterher.

    goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA DORTMUND - AS Monaco 2:0. Und dann macht Alcacer doch noch das 2:0! Reus bedient den Spanier mit einem perfekten Zuspiel, so dass der Angreifer frei vor Subasic den Schlussmann nur noch umkurven muss. Auf der Linie versuchen Raggi und Glik zwar nochmal alles, am Ende aber hämmert Alcacer das Leder problemlos in die Maschen.

    comment icon

    Vorlage Marco Reus

    substitution icon

    Zweiter Wechsel bei Monaco! Moussa Sylla geht runter und macht Platz für Samiel Grandsir.

    penalty_miss icon

    Rumms! Paco Alcacer übernimmt die Verantwortung, hämmert das Leder jedoch mit voller Wucht nur an die Querlatte. Da hat der Spanier die mögliche Vorentscheidung leichtfertig hergeschenkt.

    comment icon

    Elfmeter für Dortmund! Reus dringt von halbrechter Position in den Sechzehner und wird dort nach dem zweiten Haken von Kamil Glik klar zu Fall gebracht. Richtige Entscheidung des Referees, hier auf den Punkt zu zeigen!

    substitution icon

    Zweiter Wechsel beim BVB: Positionsgetreu ersetzt Julian Weigl den eher unauffälligen Thomas Delaney im defensiven Mittelfeld.

    comment icon

    Dortmund drängt auf das 2:0! Von links flankt Sancho die Kugel flach in den Sechzehner, wo am kurzen Pfosten zunächst Alcacer geschickt durchlässt. Denn im Hintergrund kam Marco Reus angerauscht, dessen Schuss aus elf Metern allerdings hauchzart am Kasten der Monegassen vorbeirauscht - da hätte Subasic keine Abwehrchance gehabt.

    comment icon

    Es wird hektischer auf dem Rasen. Witsel schickt Alcacer mit einem schönen Steilpass, doch der Spanier wird noch vor dem Strafraum von Sidibe sauber abgelaufen. Da haben die Dortmunder Zuschauer auf den Rängen zu unrecht einen Platzverweis gefordert.

    comment icon

    Monacos Glik steigt Paco Alcacer im Zweikampf voll auf den Fuß und hat Glück, dass das Schiedsrichtergespann diese Szene wohl übersehen hat. Das wäre sonst sicherlich eine Gelbe Karte für den Polen gewesen.

    comment icon

    Die Dortmunder sind nun bemüht das Spielgeschehen weiter zu diktieren. Derweil gehen die Gäste nun weitaus ruppiger in die Zweikämpfe - so dürften die ersten Verwarnungen nicht mehr lange auf sich warten lassen.

    comment icon

    Die müssen sich erstmal fangen. Kontrollierte Angriffe sind momentan Fehlanzeige bei den Monegassen.

    comment icon

    Von so einem Champions-League-Debüt kann man nur träumen. Nach gerade einmal sechs Minuten in der Königsklasse markiert der junge Däne seinen ersten Treffer. Wie reagieren jetzt die Monegassen?

    goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA DORTMUND - AS Monaco 1:0. Da ist die Führung für den BVB! Nach Ballverlust erobern Reus und Witsel das Leder an der rechten Strafraumseite sofort zurück und legen so im Rückraum auf Jadon Sancho. Dieser steckt an der Sechzehnerkante auf den einlaufenden Jacob Bruun Larsen durch, welcher frei vor Subasic eiskalt das Spielgerät im unteren linken Eck versenkt. 

    comment icon

    Vorlage Jadon Sancho

    comment icon

    Viele Fehlpässe prägen hier die Anfangsphase im zweiten Durchgang. Von einem geordnetem Aufbauspiel der Dortmunder ist momentan nichts zu sehen.

    comment icon

    Verhaltener Beginn hier erstmal von beiden Seiten. Zu Beginn spielt sich das Geschehen erstmal im Mittelfeld ab.

    match_start icon

    Weiter geht's in Dortmund!

    substitution icon

    Nun müssen auch die Dortmunder verletzungsbedingt wechseln: Marius Wolf bleibt in der Kabine und wird für die zweite Halbzeit von Jacob Bruun Larsen ersetzt.

    comment icon

    Nach 45 Minuten steht es 0:0 zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco. Nach einem durchaus schwungvollen Beginn ließen die Borussen immer mehr nach und überließen so zeitweise den Gästen die Kontrolle über das Spiel. Erst in der Schlussphase des ersten Durchganges wurden die Hausherren wieder gefährlicher und hatten in Person von Paco Alcacer und Marius Wolf die besten Chancen auf den Führungstreffer. Da auch den Monegassen beim letzten Zuspiel die Präzision fehlt, geht der torlose Halbzeitstand dennoch in Ordnung.

    half_time icon

    Doch nichts passiert mehr - Halbzeit in Dortmund!

    comment icon

    Zwei Minuten werden hier nochmal nachgespielt.

    substitution icon

    Und tatsächlich geht es für Diego Benaglio nicht weiter. Der Schweizer wird im Kasten fortan von Kroatiens Danijel Subasic ersetzt.

    comment icon

    Keine guten Nachrichten für Monaco. Keeper Benaglio scheint sich am Oberschenkel gezerrt zu haben und wird derzeit auf dem Feld behandelt - das sieht nicht gut aus für den Schweizer Schlussmann!

    comment icon

    Noch einmal Wolf! Dieses Mal probiert es der Dortmunder aus der Distanz, feuert die Kugel allerdings weit über den Kasten der Gäste hinaus.

    comment icon

    Der BVB ist einem Führungstreffer nun wieder näher. Momentan werden die Angriffe der Hausherren direkter gespielt und ziehen so die Defensivreihe Monacos besser auseinander.

    comment icon

    Wolf mit der Riesenchance zur Führung! Nach einer Piszczek-Flanke kommt der Ex-Frankfurter etwas glücklich im Strafraum mit dem Rücken zum Tor an den Ball. Der Dortmunder zieht im Anschluss sofort aus der Drehung ab und hat Pech, dass Benaglio schnell reagiert und die Kugel aus dem linken unteren Eck fischt.

    comment icon

    Im Gegenzug aber sind die Gäste wieder gefährlich: Tielemans schickt Sylla mit einem Steilpass in Richtung Bürki, doch der BVB-Schlussmann ist wachsam und läuft das Leder vor dem Monegassen ab.

    comment icon

    Vielleicht nehmen die Dortmunder diese Chance hier zum Anlass, wieder mehr Initiative zu ergreifen. Momentan jedenfalls hat es den Anschein, als würde die Favre-Elf wieder etwas mutiger agieren.

    comment icon

    Und aus dem Nichts fast die Führung für den BVB! Eine tolle Kombination von Reus und Wolf landet letztlich an der Strafraumkante bei Paco Alcacer. Der Spanier fackelt nicht lange und setzt in der Folge mit links sofort zum Schlenzer an, setzt die Kugel dabei jedoch ganz knapp am langen Pfosten vorbei.

    comment icon

    Das Spiel plätschert mehr oder weniger vor sich hin. Das Dortmunder Spiel ist in dieser Phase zu lethargisch und lässt vor allem Tempo und Genauigkeit vermissen.

    comment icon

    Vor allem über die linke Seite mit Benjamin Henrichs nähern sich die Monegasse immer mehr dem Dortmunder Tor an. Letztlich fehlt es den Gästen aber noch an der Präzision beim letzten Zuspiel.

    comment icon

    Mal ein eher harmloser Versuch von Witsel aus der zweiten Reihe. Der Schlenzer verfehlt den Kasten der Gäste deutlich.

    comment icon

    Inzwischen sind die Gäste die bessere Mannschaft. Viele schnelle Ballverluste bringen die Dortmunder derzeit in Bedrängnis - die Monegassen scheinen gut auf das Offensivspiel der Brussia eingestellt zu sein.

    comment icon

    Den Dortmundern fällt im Spiel nach vorne mittlerweile wenig ein. Spätestens am gegnerischen Strafraum fehlt dem BVB bislang das Tempo, um die kompakte Defensive der Gäste zu überwinden.

    comment icon

    Dann eben mal aus der Distanz: Monacos Tielemans fasst sich aus gut 25 Metern mal ein Herz und feuert das Leder in Richtung Kasten des BVB. Dort aber ist Schlussmann Bürki zur Stelle und lenkt das Spielgerät mit einer sehenswerten Parade über die Querlatte.

    comment icon

    Der ganz große Zug zum Tor bleibt seit einigen Minuten auf beiden Seiten allerdings aus. Derzeit neutralisieren sich die Mannschaften, so dass sich das Geschehen vermehrt im Mittelfeld abspielt.

    comment icon

    Wieder geht es bei Monaco über die linke Seite. Dieses Mal findet Henrichs mit einer Flanke Moussa Sylla an der Strafraumkante, doch die Direktabnahme des Monegassen geht letztlich deutlich am Kasten vorbei.

    comment icon

    Die Dortmunder sind hier in der Anfangsphase die leicht bessere Mannschaft. Gegen die Fünferkette in der Defensive der Monegassen gibt es derzeit allerdings nur wenig Raum für Kombinationen.

    comment icon

    Akanji spielt einen langen hohen Ball genau auf Marius Wolf am linken Strafraumeck. Der Ex-Frankfurter will die Kugel per Kopf sofort auf den in der Mitte wartenden Alcacer legen, verfehlt allerdings sein Ziel deutlich. Noch steht die Hintermannschaft des AS!

    comment icon

    Nun aber auch mal die Monegasse mit einer ersten Torannäherung. Golovin bedient den links aufgerückten Henrichs. Der Deutsche dringt nach einem Übersteiger an Piszczek vorbei in den Strafraum, bringt dort allerdings die flache Hereingabe nicht an den Mann. Da war mehr drin für die Gäste.

    comment icon

    Die Dortmunder fokussieren sich bislang auf ein schnelles Umschaltspiel und wirken so bissiger als die Gäste in den Zweikämpfen. Ein ordentlicher Beginn der Favre-Elf.

    comment icon

    Erster guter Vorstoß der Borussen: Schnell kombinieren sich die Hausherren in die gegnerische Hälfte und spielen dort über rechts Piszczek frei. Der Pole flankt in der Folge aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Wolfs Direktabnahme allerdings an den Füßen von Monacos Kamil Glik abprallt und letztlich entschärft wird.

    comment icon

    Erstmal übernehmen hier die Gäste die Kontrolle über das Spielgerät. Die Dortmunder pressen hoch, kommen noch aber nicht wirklich an das Leder heran.

    match_start icon

    Der Ball rollt in Dortmund - auf geht's!

    comment icon

    Die Stimmung im SIGNAL IDUNA PARK ist wie immer prächtig. Angeführt vom weißrussischen Schiedsrichtergespann um Aleksei Kulbakov betreten beide Mannschaften den Rasen - in wenigen Augenbliicken kann es endlich losgehen!

    comment icon

    Auch im Rückspiel waren die Dortmunder in Monaco unterlegen und schieden mit 1:3 verdient aus. Die heutigen Mannschaften aber haben mit dem Duell damals nichts mehr viel zu tun. Das Team von Lucien Favre wird sicherlich alles in die Waagschale werfen, um bereits am 2. Spieltag einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Achtelfinale zu machen.

    comment icon

    Wenn man an das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco denkt, fällt einem unweigerlich der 11. April 2017 zurück ins Gedächtnis: Das Viertelfinal-Hinspiel wurde damals von dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus des BVB überschattet, so dass letztlich die 2:3-Niederlage der Deutschen zur Nebensache wurde.

    comment icon

    Auch in der Liga läuft es für AS mal so gar nicht. Seit dem Sieg am 1. Spieltag gegen den FC Nantes warten die Mannen von Leonardo Jardim auf einen Dreier. In der Tabelle steht der französische Meister von 2017 daher nur auf dem Relegationsrang 18 - heute geht es also auch darum, Motivation für die anstehenden Aufgaben in der Liga zu tanken.

    comment icon

    Damit steht man zusammen mit Atletico Madrid an der Spitze der Gruppe A. Gegen die Spanier verlor der heutige Gegner aus Monaco nämlich zum Auftakt mit 1:2. Vor heimischer Kulisse gingen die Monegassen zwar früh durch Grandsir in Führung, gerieten allerdings durch einen Doppelschlag noch vor der Pause wieder ins Hintertreffen.

    comment icon

    Auch in der Champions League lief es für die Hausherren bislang. Beim Auftaktmatch in Brügge taten sich Reus und Co. zwar lange Zeit schwer, gaben jedoch bis zum Schlusspfiff nicht auf. So war es letztlich Christian Pulisic, welcher durch einen kuriosen Abpraller kurz vor Schluss doch noch den Siegtreffer für den BVB erzielte.

    comment icon

    Die Dortmunder befinden sich derzeit in bestechender Form. Wettbewerbsübergreifend sind die Mannen von Lucien Favre in allen acht Pflichtspielen bislang ungeschlagen. In der Bundesliga steht man so mit 14 Punkten vor dem FC Bayern an der Tabellenspitze und scheint so langsam zu alter Stärke zurück zu finden. 

    comment icon

    Der zweite Spieltag der diesjährigen Champions-League-Saison steht an und nachdem gestern bereits die ersten Mannschaften aktiv waren, folgt nun der zweite Teil. Aus deutscher Sicht wird es dabei vor allem in Dortmund interessant, wenn die heimische Borussia den AS Monaco empfängt.

    comment icon

    Und so halten die Gäste dagegen: Benaglio - Raggi, Glik, Jemerson - Henrichs, Tielemans, Aholou, Golovin, Sidibe - Sylla, Falcao.

    comment icon

    Der BVB geht die Partie in folgender Besetzung an: Bürki - Piszczek, Akanji, Diallo, Zagadou - Witsel, Delaney - Wolf, Reus, Sancho - Paco Alcacer.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco.