Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Borussia Dortmund - SC Paderborn 07. DFB-Pokal 3. Runde.

Borussia Dortmund 3

  • E Can ()
  • J Sancho ()
  • E Haaland ()

SC Paderborn 07 2

  • J Justvan ()
  • P Owusu ( 11m)

Live-Kommentar

comment icon

Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Restabend.

comment icon

Bereits morgen geht es weiter mit dem DFB-Pokal bei uns im Liveticker. Unter anderem trifft der VfL Wolfsburg auf den FC Schalke 04. Am Abend treffen Stuttgart und Gladbach aufeinander. Seien Sei auch dann wieder mit dabei. 

comment icon

Borussia Dortmund schlägt den SC Paderborn in einem echten Pokalkrimi mit 3:2 nach Verlängerung. Der Favorit führte durch Tore von Can und Sancho nach 16 Minuten bereits mit 2:0, doch Paderborn ließ sich in keiner Phase des Spiels hängen und spielte mutig nach vorne. Der BVB hingegen wurde nach der Führung passiv und wurde bestraft. Justvan (79.) und Owusu per Foulelfmeter in der siebten Minute der Nachspielzeit brachten die Ostwestfalen in die Verlängerung. In der Extrazeit entschied Haaland das Spiel zugunsten der Borussia mit einem vieldiskutierten wie kontrollierten Treffer. Fast fünf Minuten musste der Kölner Keller draufschauen, ehe Schiedsrichter Stieler den Treffer letztlich gab. Der BVB steht dadurch im Viertelfinale.

full_time icon

Das war's. Das Spiel ist aus.

comment icon

Justvan hat in der vierten Minuten der Nachspielzeit nach zwei Ecken in Folge für den SC Paderborn noch einmal die Chance aus 18 Metern. Der Schuss des Offensivmannes fliegt aber über den Querbalken. Das müsste die letzte Aktion gewesen sein.

yellow_card icon

Dahoud begeht noch einmal ein taktisches Foul und sieht die Gelbe Karte. 

comment icon

Haaland geht über die linke Seite allein auf Zingerle zu und will vom kurzen Fünfereck in die Mitte geben. Allerdings spitzt Hünemeier dazwischen und klärt zur Ecke.

comment icon

Zwei Minuten gibt es noch obendrauf.

comment icon

Nur noch wenige Minuten bleiben dem SC Paderborn, um sich noch irgendwie ins Elfmeterschießen zu retten. Beide Teams taumeln nur noch über den Rasen. Was für ein Fight.

substitution icon

Nach gut zwei Minuten ist Sancho vom Feld transportiert. Für ihn ist Kapitän Reus neu im Spiel.

comment icon

Sancho soll ausgewechselt werden, liegt aber auf dem rasen und kann sich nicht mehr bewegen. Von zwei Physios gestützt wird er vom Feld geleitet.

comment icon

Guerreiro muss das 4:2 erzielen, kommt aus sechs Metern halblinker Porision frei zum Abschluss. Doch anstatt auf die freie linke Torecke, zielt der Portugiese nach rechts und trifft Hünemeier. 

comment icon

Auch Delaney hält sich die Aduktoren. Der BVB auf dem Zahnfleisch.

comment icon

Bei Sancho macht so langsam die Muskulatur zu. Der Engländer musste schon zwei Sprints abbrechen. Einmal könnte Terzic noch wechseln.

comment icon

Wichtige Minuten für den BVB, der den Ball nun mal etwas länger in den eigenen Reihen halten kann. Paderborn lauert auf den Ballgewinn und wird vom unermütlichen Baumgart an der Seitenlinie angefeuert.

comment icon

Paderborn wirkt noch immer spritzig. Auch in der 107. Minute lässt Baumgart seine Elf hoch pressen. Das ist einfach stark.

match_start icon

Auf geht's in die finalen 15 Minuten der Partie.

half_time icon

Nach sechs Minuten Nachspielzeit ist die erste Hälfte der Verlängerung vorbei. Kurze Pause.

comment icon

Der letzte Pass kommt beim BVB nicht an. Dieses Mal hat Haaland die Chance, von der rechten Seite Reyna in der Mitte zu bedienen. Doch auch der Ball des Norwegers bleibt zu kurz, Zingerle kann ihn abfangen.

comment icon

Nicht gut zuende gespielt vom BVB. Sancho schickt Passlack in die rechte Strafraumhälfte. Der Außenverteidiger muss die Kugel nur noch quer zu Haaland legen, schafft das aber nicht, weil er den Ball nicht richtig trifft. Paderborn kann klären.

substitution icon

Weiterer Wechsel bei den Gästen. Heller ersetzt Führich.

yellow_card icon

Die nächste Gelbe Karte geht an Antwi-Adjej. Der Paderborner trifft Reyna in einem Zweikampf von hinten an der Achillessehne. 

highlight icon

Haaland hat die Entscheidung auf dem Fuß. Can spielt den Ball in die Tiefe, sodass Haaland 25 Meter vor dem gegnerischen Tor frei vor Zingerle steht und sofort abzieht. Die Kugel geht gut einen Meter links am Pfosten vorbei.

comment icon

Es bleibt wild. Sowohl Paderborn als auch der BVB pressen über das ganze Feld. Langsam schwinden bei beiden Teams aber etwas die Kräfte, sodass brenzlige Situationen entstehen. Ein echter Pokalfight.

comment icon

Stieler geht zu Baumgart und erklärt dem Trainer, warum der Treffer zählt. Es folgen weitere Minuten an Diskussionen. Was für eine Dramatik.

goal icon

Tooooooooor! BORUSSIA DORTMUND - SC Paderborn 3:2. Delaneys Befreiungsschlag von der linken Verteidigerseite landet bei Haaland an der Mittellinie, der in der Folge alleine auf Zingerle zugeht. Aus neun Metern schiebt der Norweger die Kugel links vorbei am Keeper ins Eck und fällt anschließend vor Erleichterung auf die Knie. Allerdings wird der Treffer lange überprüft, Haaland stand am Rande des Abseits. Nach gefühlten fünf Minuten Überprüfungszeit zeigt Stieler auf den Punkt. Das Tor zählt.

comment icon

Vorlage Thomas Delaney

comment icon

Can wird außerhalb des Platzes behandelt, kann aber weitermachen. Einen Wechsel hätte der BVB noch übrige. Auf der Bank sitzen noch Tigges, Reus, Moukoko und Reinier.

comment icon

Can knallt nach einem Luftzweikampf mit Owusu auf den Arm und wälzt sich auf dem Boden. Der deutsche Nationalspieler muss auf dem Feld behandelt werden.

match_start icon

Weiter geht's. 

substitution icon

Vierter Wechsel beim BVB. Guerreiro kommt für Schulz.

full_time icon

Dann ist die zweite Halbzeit rum. Es gibt Verlängerung.

penalty_goal icon

Toooooooor! Borussia Dortmund - SC PADERBORN 2:2. Owusu tritt an und verlädt Hitz im Kasten. Der Schweizer entscheidet sich fürs rechte Eck, Owuse netzt unten links.

comment icon

Es gibt Elfmeter für den SC Paderborn. Passlack tritt Schonlau im Sechzehner mit dem Fuß am Bauch. Stieler schaut sich die Geschichte am Monitor an und zeigt dann auf den Punkt. Auf der Gegenseite hatte zunächst Haaland nach einem Konter die vermeintliche Entscheidung erzielt.

comment icon

Sancho hat die Entscheidung auf dem Fuß. Über Dahoud und Haaland bekommt er den Ball in zehn Meter Torentfernung halbrechter Position vor die Füße und zieht ab. Zingerle pariert glänzend mit dem Fuß.

comment icon

Vier Minuten werden noch nachgespielt.

substitution icon

Letzter Wechsel der Paderborner in der regulären Spielzeit. Schallenberg raus, Owusu rein.

comment icon

Der BVB steht nur noch hinten drin, Paderborn schnürt die Hausherren in deren eigenen Hälfte ein. Bange Minuten für den Bundesligisten.

comment icon

Delaney bekommt bei einem Kopfballduell den Ellenbogen von Schonlau ins Gesicht und geht zu Boden. Stieler sieht es spät, pfeift dann aber Freistoß für den BVB.

comment icon

Akanji geht auf der linken eigenen Abwehrseite mit einer Grätsche in Ingelsson und trifft den Paderborner. Freistoß Paderborn, der aber nichts einbringt.

comment icon

Der BVB wird für seine Passivität bestraft. Die Dortmunder stehen mit allen Mann hinten drin und setzen kaum noch Akzente nach vorne.

goal icon

Tooooooooor! Borussia Dortmund - SC PADERBORN 2:1. Antwi-Adjei hat den Ball in der rechten Strafraumhälfte und flankt an den langen Pfosten. Dort klärt Passlack den Ball in die Mitte direkt vor die Füße von Justvan, der einen Haken schlägt und mit rechts aus gut 13 Metern abzieht. Hitz sieht die Kugel spät und kann den Einschlag nicht verhindern.

comment icon

Terrazzino versucht es per direktem Freistoß aus 25 Metern halblinker Position. Mit dem Vollspann zieht der ehemalige Freiburger ab und verfehlt das rechte obere Eck um gut zwei Meter.

yellow_card icon

Delaney stoppt Ingelsson mit einer Grätsche von hinten 25 Meter vor dem eigenen Tor. Das gibt ebenfalls die Gelbe Karte.

yellow_card icon

Die nächste Gelbe Karte der Partie. Schonlau hält Haaland im Mittelfeld am Trikot und wird zurecht verwarnt.

substitution icon

Terzic wechselt erneut. Bellingham hat Feierabend und wird durch Dahoud ersetzt.

highlight icon

Paderborn hat die nächste Großchance. Piszczek kann Ingelsson an der linken Grundlinie nicht stoppen. Der Paderborner chippt die Kugel an den Elfmeterpunkt, wo Terrazzino per Kopf auf Führich ablegt, der sofort abzieht. Hitz macht sich im kurzen Eck ganz breit und wehrt mit der Brust ab.

comment icon

Erst ein einziger Torschuss in der zweiten Hälfte für den BVB, der nach vorne fast schon harmlos wirkt. Paderborn versuchte es immerhin zwei Mal.

substitution icon

Dann nimmt Baumgart auch Thalhammer runter. Für ihn ist Justvan neu im Spiel.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen. Zunächst geht Srbeny für Terrazzino vom Feld.

comment icon

Paderborn glaubt weiterhin an sich und wirkt keineswegs müde. Die Ostwestfalen machen eine klasse Partie.

substitution icon

Zweiter Wechsel beim BVB. Brandt geht runter und macht Platz für Reyna.

comment icon

Brandt holt den nächsten Eckball für die Borussia heraus. Sancho bringt ihn von der rechten Seite in die Mitte, findet dort aber keinen Abnehmer.

comment icon

Führich wird von einer Grätsche von Schulz von hinten an der Wade erwischt und bleibt am Boden liegen. Schiedsrichter Stieler hat nicht genau hingeschaut und die Karte stecken gelassen. Das muss eigentlich die Gelbe Karte geben.

comment icon

Dortmund bleibt auch zu Beginn der zweiten Hälfte zu passiv. Haaland ist noch gar nicht im Spiel, bekommt keine Bälle in die Tiefe gespielt.

comment icon

Die nächste Riesenchance für Srbeny. Hünemeier schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld lang und weit in den Sechzehner, wo der Ball vorbei an allen Dortmundern fliegt und am langen Fünfereck Srbeny findet. Der Stürmer reagiert schnell und bekommt den rechten Fuß an den Ball, befördert das Spielgerät aber über das Tor.

comment icon

Der Regen ist zurück - und wieder schüttet es wie aus Eimern. Keine leichten Bedingungen für die Profis auf dem Rasen.

comment icon

Ananou spielt einen etwas zu kurzen Ball zurück zu Zingerle und bringt den Keeper so in Bedrängnis, weil Haaland den Braten gerochen hat. Der Norweger blockt den Befreiungsschlag des Torwarts noch ins Toraus ab.

yellow_card icon

Ingelsson kommt in einem Mittelfeldzweikampf mit Bellingham klar zu spät und trifft den jungen Engländer am Knöchel. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.

comment icon

Gemächlicher Beginn im zweiten Durchgang. Der BVB kontrolliert zunächst die Kugel, Paderborn läuft jedoch weiterhin hoch an und stresst die Dortmunder.

comment icon

Inzwischen hat es aufgehört zu regnen. Baumgart steht mit frischem, jetzt wieder trockenem T-Shirt in der Coachingzone.

match_start icon

Weiter geht's. Der zweite Durchgang läuft.

substitution icon

Zum zweiten Durchgang wechseln die Dortmunder zum ersten Mal verletztungsbedingt. Morey bleibt mit zwickendem Oberschenkel in der Kabine, Passlack ersetzt den Spanier.

half_time icon

Stieler lässt noch eine Minute länger spielen und pfeift nach 47 Minuten zur Pause.

comment icon

Eine Minute gibt es noch obendrauf.

comment icon

Baumgart ist gewohnt lautstark und wild in der Coachingzone unterwegs. Nur mit T-Shirt steht er im strömenden Regen und treibt seine Mannschaft nach vorne. Ein herrliches Bild.

comment icon

Zingerle mit einem zu lässigen Abstoß, der direkt bei Sancho an der rechten Strafraumkante landet. Der Engländer bedient Haaland, der für Delaney abtropfen lässt. Dortmunds Kapitän versucht es aus 13 Metern mit dem linken Fuß, schießt aber knapp oben links vorbei.

comment icon

Lange nichts mehr zu sehen von den Dortmundern. Paderborn macht den Spielaufbau des BVB derzeit mit hohem Ganzfeldpressing zunichte. 

comment icon

Der nächste Eckball für die Paderborner, nachdem Can eine Hereingabe von Antwi-Adjei mit der Schulter um ein Haar ins eigene Tor abgefälscht hätte. Das Eckballverhältnis aktuell: 5:2 für die Gäste.

comment icon

Der BVB ist bemüht, wieder Ruhe ins Spiel zu bringen. Aktuell ist die Souveränität etwas abhanden gekommen, Paderborn ist im Moment das aktivere Team.

comment icon

Paderborn kommt dem Tor immer näher. Antwi-Adjei schlägt in der linken Strafraumhälfte einen Haken gegen Piszczek und hat dann freie Schussbahn. Aus acht Metern linker Position visiert er das lange Eck an, Hitz macht sich jedoch lang und lenkt den Ball um den Pfosten zum nächsten Eckball.

comment icon

Gute Phase der Paderborner, die sich zum ersten Mal richtig in der Dortmunder Hälfte festsetzen können. Ananou kommt aus 22 Metern zentraler Position relativ frei zum Abschluss, trifft jedoch Can im Strafraum an der Schulter.

comment icon

Brandt versucht es als erster Spieler aus der Disntanz. Sein Schuss aus 20 Metern halblinker Position ist aber kein Problem für Zingerle im unteren rechten Toreck.

comment icon

Inzwischen hat es heftig angefangen zu regnen, es schüttet wie aus Kübeln. Heißt auch, dass der Rasen jetzt immer rutschiger wird und Distanzschüsse ein Mittel sein könnten.

highlight icon

Fast der Anschlusstreffer für den SCP.  Srbeny kommt nach Vorlage von Antwi-Adjei aus sieben Metern zentraler Position frei zum Abschluss, doch Hitz pariert glänzend auf der Linie und wehrt zum Eckball ab.

substitution icon

Es geht nicht weiter für Michel, der mit dick bandagiertem Oberschenkel vom Feld geht. Ingelsson übernimmt für den Stürmer.

comment icon

Michel setzt sich auf den Boden und fasst sich an den linken Oberschenkel. Das sieht nicht gut aus.

comment icon

Haaland versucht im Strafraum zwischen Hünemeier und Ananou hindurch in Richtung Strafraummitte zu ziehen und wird vermeintlich in die Zange genommen. Die Pfeife des Schiedsrichters bleibt aber stumm, denn Haaland hob schon vor dem Kontakt ab. Gut gesehen.

comment icon

Sancho kommt unter Terzic immer besser in Form. Schon am Wochenende gegen den FC Augsburg traf er, genauso wie in der 2. Pokalrunde beim 2:0 in Braunschweig.

goal icon

Tooooooooor! BORUSSIA DORTMUND - SC Paderborn 2:0. Ein langer Ball von Hitz wird von Brandt auf Haaland verlängert, der sofort weiter in den Lauf von Sancho legt. Der Engländer läuft alleine auf Zingerle zu, wartet lange und schiebt die Kugel dann unter dessen Armen hindurch ins Tor.

comment icon

Vorlage Erling Braut Haaland

comment icon

Erster guter Abschluss der Gäste. Antwi-Adjei ist nach einem Einwurf auf dem rechten Flügel durch bis zur Grundlinie und legt die Kugel in die rechte Strafraumhälfte in den Rückraum. Dort zieht Srbeny sofort ab, haut den Ball aber deutlich über den Kasten.

comment icon

Paderborn also früh im Rückstand, nichts neues für die Ostwestfalen. Auch beim Spiel in der 2. Runde gegen Union Berlin kassierte Paderborn ein Tor in der 6. Minute, damals setzte sich der SCP am Ende mit 3:2 durch.

highlight icon

Das muss eigentlich das 2:0 sein. Delaney schickt Haaland auf die Reise, der alleine auf das Paderborner Tor zugeht. Der Norweger legt sich die Kugel vorbei an Zingerle, der aber noch seine Hände an den Abschluss des Stürmers bekommt. Schulz kommt aus der linken Strafraumhälfte zum Abschluss, gerät allerdings in Rücklage. Weit drüber.

goal icon

Tooooooooor! BORUSSIA DORTMUND - SC Paderborn 1:0. Der zweite Eckball besorgt die frühe Führung für die Borussia. Wieder rutscht die Kugel an den langen Pfosten durch, wo Haaland den Ball per Volley zurück in die Mitte spielt. Dort können die Gäste nicht klären, sodass die Kugel Can vor den Schlappen fällt. Einen trockenen Linksschuss später zappelt der Ball im Netz.

comment icon

Vorlage Thomas Delaney

comment icon

Erster Eckball für den BVB und gleich die erste große Gelegenheit. Sanchos Eckball rutscht bis zum Fünfer durch, wo Akanji die Kugel auf den Kopf beginnt. Collins rettet per Kopf auf der Linie und klärt zum nächsten Eckball.

comment icon

Ordentlicher Beginn der Gäste, die sich nicht verstecken, sondern erfrischend und mutig nach vorne spielen. Der BVB lässt Paderbron in der eigenen Hälfte kombinieren.

match_start icon

Los geht's. Der Ball rollt.

comment icon

Werfen wir einen Blick auf das Schiedsrichtergespann. Leitender Unparteiischer ist der Hamburger Tobias Stieler. Ihm assistieren Christian Gittelmann (Gauersheim) und Eduard Beitinger (Regensburg). Als Vierter Offizieller ist Thorben Siewer aus Olpe eingeteilt, Matthias Jöllenbeck (Freiburg) verfolgt das Geschehen in Funktion des Video-Assistent-Referees an den Monitoren.

comment icon

Die Gesamtbilanz beider Teams spricht natürlich ganz klar für den BVB. Acht Spiele gab es wettbewerbsübergreifend bisher, fünf dieser Begegnungen entschied der BVB für sich. Drei weitere Spiele endeten Unentschieden. Zuletzt trafen sich beide Teams am 30. Mai 2020 in Paderborn - Dortmund siegte mit 6:1.

comment icon

Borussia Dortmund und der SC Paderborn trafen schon einmal im Rahmen des DFB-Pokals aufeinander. Im Oktober 2015 waren die Ostwestfalen ebenfalls in Dortmund zu Gast. Damals war es das erste Spiel unter Trainer Stefan Effenberg und der Außenseiter ging durch Lakic sogar in Führung. Allerdings drehte die Borussia anschließend auf und gewann am Ende mit 7:1. Etwas besser lief es für Paderborn beim letzten Auftritt in der Bundesliga im Signal Iduna Park. Im November 2019 führte die Mannschaft von Steffen Baumgart zur Pause mit 3:0 - am Ende rettete der BVB einen Punkt beim 3:3 ins Ziel.

comment icon

Zwei Mal war in den vergangenen zwei Jahren für den BVB im Achtelfinale Schluss, zwei Mal schieden die favorisierten Dortmunder gegen Werder Bremen aus. Im Heimspiel gegen den Zweitligisten SC Paderborn soll nun der Einzug ins Viertelfinale gelingen. Die Generalprobe am vergangenen Wochenende ist den Dortmunder im Gegensatz zu den Paderbornern gelungen. Während der SCP mit 1:3 in Hamburg verlor, gewannen die Borussen mit 3:1 gegen den FC Augsburg.

comment icon

Edin Terzic tauscht im Vergleich zum Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg am vergangenen Wochenende auf vier Positionen. Für Hummels und Guerreiro rücken Piszczek und Schulz in die Viererkette, für Reus und Reyna sind Can und Bellingham neu in der Startelf. Die Gäste schicken dieselbe Elf auf den Rasen, die am vergangenen Wochenende 1:3 bei Zweitliga-Spitzenreiter HSV verlor.

comment icon

Die Gäste stellen dem diese Elf entgegen: Zingerle - Ananou, Hünemeier, Schonlau, Collins - Srbeny, Schallenberg, Thalhammer - Führich, Michel, Antwi-Adjei.

comment icon

So geht der BVB ins DFB-Pokalspiel gegen den SC Paderborn: Hitz - Piszczek, Can, Akanji - Morey, Bellingham, Delaney, Schulz - Brandt, Haaland, Sancho.

comment icon

Herzlich willkommen zum Spiel des Achtelfinales im DFB-Pokal zwischen Borussia Dortmund und dem SC Paderborn.