Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Inter Mailand - Schachtar Donezk. UEFA Champions League Gruppe B.

Inter Mailand 0

    Schachtar Donezk 0

      Live-Kommentar

      comment icon

      Wir verabschieden uns aus Mailand und von Ihnen. Machen Sie es gut, auf Wiedersehen!

      comment icon

      Was für eine Spannung in der Schlussphase. Inter bestätigte nach der Paue das dominante Auftreten der ersten Hälfte nicht und blieb trotz des klaren Ergebnisses im Parallelspiel lange erstaunlich passiv. Erst gegen Ende nahm der Druck richtig zu, aber Donezk verteidigte alle Inter-Angriffe und verdiente sich mit einer kämpferischen Leistung den Einzug in die Europa League. Inter Mailand hingegen verabschiedet sich aus dem Europapokal.

      full_time icon

      Dann ist Schluss! Inter und Donezk trennen sich 0:0.

      yellow_card icon

      Klares Zeitspiel von Keeper Trubin, er sieht noch Gelb.

      comment icon

      Nein, es ergibt sich keine Konterchance nach dem Standard. Aber es geht weiter, Inter prügelt alles nach vorne.

      comment icon

      Die nächste Ecke für Inter, das ist wirklich gefährlich für die Ambitionen Gladbachs. Denn das Tor der Italiener ist frei und wenn Donezk trifft ...

      comment icon

      Handanovic ist mit vorne, bekommt den Ball bei einer Ecke von rechts aber nicht. Auch keiner seiner Kollegen.

      highlight icon

      Trubin boxt eine Flanke von links aus seinem Sechzehner, aber genau zu Eriksen. Der schießt aus der Distanz und der Keeper wehrt mit ausgestreckten Armen über den Kaste ab. Sofort geht er zu Boden, weil es einen Zusammenprall gab. Wieder eine Unterbrechung.

      comment icon

      Unglücklicherweise hat ein Akteur der Gäste in diesem Augenblick einen Krampf ... Das Spiel ist fast eine Minute unterbrochen.

      comment icon

      Es sollen vier Minuten nachgespielt werden. Langsam wird es hektisch.

      highlight icon

      Großchance! Bei einer Ecke von rechts rauscht wieder Alexis Sanchez in der Mitte heran und bekommt den Kopfball. Mit richtig Schmackes bringt er das Leder Richtung Tor - doch Lukaku steht im Fünfer, der Ball prallt von ihm ab, dann wird Abseits gepfiffen.

      comment icon

      Seit langem mal wieder eine Möglichkeit: Eine weite Flanke von rechts erwischt Alexis Sanchez auch dank eines kleinen Schubers gegen seinen Bewacher am Elfmeterpunkt. Sein Kopfball fliegt über das Tor.

      substitution icon

      Auf der anderen Seite kommt Dentinho für Taison auf den Rasen.

      substitution icon

      Und Achraf Hakimi geht runter, es kommt Matteo Darmian.

      substitution icon

      Auch Danilo D'Ambrosio ist im Spiel, Alessandro Bastoni hat Feierabend.

      substitution icon

      Ein weiterer Wechsel bei Inter: Christian Eriksen kommt seltsamerweise für Agreifer Martinez.

      comment icon

      Und schon bleiben kaum mehr zehn Minuten der regullären Spielzeit. Die Gastgeber erwecken nicht den Anschein, als wenn sie kompromisslos den Siegtreffer herbeiführen wollen. Noch gehen sie nicht volles Risiko.

      comment icon

      Real Madrid führt weiterhin 2:0 gegen Gladbach, womit beide Parteien des Parallelspiels im Achtelfinale stünden. Deswegen wird die Schlussphase hier besonders interessant - beide Teams wollen den Sieg und damit das Weiterkommen.

      substitution icon

      Ein weiterer Angreifer soll helfen: Alexis Sanchez betritt das Feld, Roberto Gagliardini verlässt es.

      comment icon

      So langsam läuft Inter die Zeit davon. Schon seit einigen Minuten ist die Dominanz der Nerazzurri verflogen, Donezk will ebenfalls den Sieg.

      comment icon

      Shakhtar mal wieder mit einer starken Phase: Gerade haben die Gäste das Spiel im Griff, kommen immer wieder ins letzte Drittel. Die Pässe findet noch nicht den Weg in den Inter-Strafraum.

      substitution icon

      Bei den Mailändern kommt Ivan Perisic für Ashley Young.

      substitution icon

      ... und Manor Solomon kommt für Tete.

      substitution icon

      Doppelwechsel bei den Gästen: Alan Patrick ersetzt Marlos...

      highlight icon

      Wieder eine Flanke in den Strafraum der Ukrainer. Trubin kommt aus seinem Kasten, geht robust gegen Barella zu Werke. Seine Faustabwehr landet bei Brozovic, der aus dem Rückraum einen gefährlichen Schuss abfeuert - abgefälscht und deswegen links daneben.

      yellow_card icon

      Marcelo Brozovic sieht für ein taktisches Foul gegen Taison die Gelbe Karte.

      comment icon

      Eine Stunde ist gleich gespielt. Weiterhin brauchen die Nerazzurri unbedingt einen Treffer zum Weiterkommen, Donezk reicht das Remis für die Teilnahme an der Europa League.

      comment icon

      Die Hereingaben segeln gerade minütlich in den Sechzehner der Gäste, die in dieser Szene Glück haben, dass Martinez die Flanke von Bastoni zwölf Meter vor dem Kasten sehr schlecht trifft.

      highlight icon

      Die Italiener bekommen einen Freistoß im linken Halbfeld zugesprochen. Brozovic flankt den Ball gefühlvoll in die Mitte und Lukaku kommt mit dem Rücken zum Tor dran. Der Kopfball geht auf die obere rechte Ecke - Trubin wischt die Kugel toll über das Tor.

      comment icon

      Inter baut sofort wieder Druck auf. Kein Wunder, die Gastgeber brauchen auf jeden Fall einen Treffer fürs Weiterkommen.

      match_start icon

      Weiter geht's!

      half_time icon

      Pause! Inter Mailand und Shakhtar Donezk gehen mit dem 0:0 in die Katakomben.

      comment icon

      Inter kommt momentan zu vielen Abschlüssen, nur wenige davon gehen aber auf das Tor. Häufig geben die Gastgeber ziemlich ungenaue Distanzschüsse ab.

      highlight icon

      Lukaku taucht auf dem rechten Flügel auf, lässt einen Gegenspieler stehen und flankt in die Mitte. Das Timing von Lautaro Martinez stimmt erneut, nur ist sein Kopfball aus sechs Metern zu mittig platziert - kein Problem für Trubin.

      yellow_card icon

      Achraf Hakimi eilt Taison während eines Konters hinterher. Der ehemalige BVB-Spieler grätscht, trifft den Gegenspieler und kassiert vollkommen verdient die Gelbe Karte.

      substitution icon

      Es geht nicht weiter für Vitao, Davit Khocholava betritt das Feld.

      comment icon

      Vitao hat Schmerzen und eine Behandlung nötig. Das Spiel ist momentan unterbrochen.

      comment icon

      Hakimi sprintet hinter einem Lukaku-Pass her und niemand kann folgen. Von rechts stimmt die Flanke aber nicht, sie kommt zu weit und findet keinen Mitspieler.

      highlight icon

      Der folgende Freistoß aus dem rechten Halbfeld wird aus dem Strafraum geklärt. Das Spielgerät kommt zu Skriniar, der sofort abzieht. Noch abgefälscht rauscht der Schuss rechts am Kasten vorbei.

      yellow_card icon

      Roberto Gagliardini macht dem Unparteiischen nach der Szene klar, dass es auch hätte mehr geben können. Auch er sieht Gelb.

      yellow_card icon

      Lukaku bekommt den Ball auf dem rechten Flügel und sprintet los. Vitao hechelt dem Belgier hinterher und tritt ihm in die Hacken - eine klare Gelbe.

      comment icon

      Trotz der Überlegenheit Inters ist es momentan nicht gerade eine mitreißende Begegnung. Das liegt vor allem daran, dass die Hausherren es momentan ebenfalls einfach nicht schaffen, in eine gute Abschlussposition zu kommen.

      comment icon

      Inter hat weiterhin alles unter Kontrolle. Während sich die Nerazzurri immer wieder der gefährlichen Zone nähern, gab es für die Gäste noch keine richtig gute Chance.

      comment icon

      Nun steht der Gast aus der Ukraine wieder deutlich tiefer, situativ bildet sich eine Sechserkette. Trotzdem kommt Martinez erneut zum Abschluss. Von zentral vor der Box schickt er einen wuchtigen Abschluss mit viel Risiko weit über das Tor.

      comment icon

      Das Spiel ist in eine ruhigere Phase übergegangen. Donezk spielt besser mit, hat auch mal längere Ballbesitzphasen vorzuweisen.

      comment icon

      Die Anfangsphase wird klar von den Hausherren dominiert. Gerade das schnelle Umschalten nach Ballgewinn zeichnet Inter bisher aus.

      highlight icon

      Jetzt rettet die Latte für Shakhtar! Von rechts dringt wieder Barella in die gefährliche Zone vor und gibt das Leder halbhoch in die Mitte. Lukaku verpasst mit der Hacke noch, am ersten Pfosten ist aber auch noch Martinez zur Stelle - er donnert den Ball per Direktabnahme aus acht Metern an den Querbalken.

      comment icon

      Barella, dessen Einsatz lange auf der Kippe stand, steht auch in der zweiten guten Szene im Mittelpunkt - und im Abseits. Deswegen wird sein Weg in den Strafraum durch einen Pfiff unterbrochen.

      comment icon

      Die Mannschaften starten im leichten Regen gleich temporeich. Ein erster gefährlicher Inter-Konter nach Ballgewinn von Barella endet am Sechzehner der Ukrainer.

      match_start icon

      Los geht's!

      comment icon

      Dafür werden die beiden Siege über Real Madrid noch sehr lange in Erinnerung bleiben - und auch im Hinspiel holte man gegen den Favoriten aus Italien einen Punkt. Mit einem Sieg heute wäre das Achtelfinale gebucht und selbst ein Remis könnte zum Weiterkommen reichen, wenn eben auch das Parallelspiel Unentschieden endet.

      comment icon

      Für Shakhtar war die Champions League in dieser Saison eine ziemlich abwechslungsreiche Angelegenheit. Natürlich war es auch für die international erfahrenen Ukrainer eine sehr herausfordernde Gruppe und das Auftreten gegen Borussia Mönchengladbach (0:10 Tore in den beiden Begegnungen) der Königsklasse wohl nicht angemessen.

      comment icon

      Nach den zwei Niederlagen gegen die Königlichen aus Madrid haben sich die Nerazzurri erst durch das 3:2 über Gladbach in die vielversprechende Ausgangslage gebracht. Auch die letzten beiden Ligaspiele gegen Sassuolo und Bologna wurden gewonnen - ebenfalls mit drei eigenen Treffern.

      comment icon

      Die Gruppe der unbegrenzten Möglichkeiten: Vor dem Showdown ist für das letztplatzierte Inter noch das Weiterkommen drin, wenn die Mannschaft von Antonio Conte gewinnt und im Parallelspiel Gladbach und Real Madrid nicht die Punkte teilen. Die Kehrseite der offenen Ausgangslage: Holt Inter nur einen Zähler oder verliert, spielen die Italiener nicht mal als Dritter in der Europa League weiter.

      comment icon

      Dies ist die Startelf der Gäste: Trubin - Dodo, Bondar, Vitao, Matvyenko - Kovalenko, Stepanenko, Maycon - Tete, Marlos, Taison.

      comment icon

      Dies ist die Startelf der Hausherren: Handanovic - de Vrij, Bastoni, Skriniar - Hakimi, Gagliardini, Brozovic, Barella, Young - Lukaku, Martinez.

      comment icon

      Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Inter Mailand und Shakthar Donezk.