Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Inter Mailand - Salzburg. UEFA Champions League Gruppe D.

Giuseppe MeazzaZuschauer71.825.

Inter Mailand 2

  • A Sánchez (19. minute)
  • H Calhanoglu (64. minute 11m)

Salzburg 1

  • O Gloch (57. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Champions League! Haben Sie noch einen schönen Abend!

comment icon

Das Rückspiel zwischen Inter und Salzburg gibt es dann in 15 Tagen in Österreich.

comment icon

Salzburg ist schon wieder am Samstag gefordert: Altach, derzeit Achter, ist beim österreichischen Meister zu Gast.

comment icon

Inter konnte heute einige wichtige Spieler schonen. Die werden sie am Sonntag brauchen: Es geht gegen die Roma von Jose Mourinho, der an alter Wirkungsstätte wegen einer Roten Karte nur von der Tribüne des San Siro aus zusehen darf.

comment icon

Durch den Erfolg nimmt Inter nun erst mal die Tabellenführung der Gruppe D ein. Mit einem Dreier kann San Sebastian heute Abend aber wieder vorbeiziehen. Salzburg könnte von Benfica auf Rang vier verdrängt werden, wenn der portugiesische Meister mit mehr als zwei Toren Unterschied gewinnt.

comment icon

Die Italiener waren über 90 Minuten lang das bessere Team, gut organisiert und allzeit ruhig. Selbst nach dem überraschenden Ausgleich blieb man bei sich und kam schnell wieder zurück, markierte das 2:1. Salzburg drückte die letzten zehn Minuten nochmal, aber die sicher stehenden Interisti ließen nichts mehr anbrennen.

full_time icon

Inter schlägt Salzburg! Ein verdienter Erfolg.

comment icon

Inter lässt Salzburg kommen, steht hinten sicher. Etwas Risiko ist bei dieser Methode aber auch dabei. Viele lange Bälle fliegen in den Strafraum der Italiener.

comment icon

Salzburg ist bemüht, aber die Italiener scheinen das Spiel hier souverän zu Ende zu schaukeln und sich den zweiten Dreier in dieser Champions-League-Saison zu holen.

comment icon

Aus spitzem Winkel versucht es Konate auf der linken Seite mit einer Flanke. Der Ball fliegt aber meterhoch an Freund und Feind vorbei.

substitution icon

... und auch Lucas Gourna-Douath hat Feierabend. Nicolas Capaldo ersetzt ihn.

substitution icon

Die letzten beiden Wechsel der Gäste: Oscar Gloukh geht für Amankwah Forson raus ...

substitution icon

Abseitstorschütze Lautaro Javier Martinez darf nun auch duschen, Davy Klaassen schwitzen.

comment icon

Kein Tor! Darmian spielt nach vorne zu Thuram und der lässt die Kugel mit einem Kontakt in den Strafraum weiter zu Frattesi laufen. Der passt scharf ins Zentrum, wo Martinez bereit steht und aus kurzer Entfernung einschießt. Weil Frattesi ein kleines bisschen im Abseits stand, zählt der Treffer dann aber berechtigterweise nicht. Der VAR hatte sich die Szene schnell angeschaut und aufgeklärt.

comment icon

Ratkov und de Vrij gehen an der Mittellinie drei Mal in Folge ins Kopfballduell, immer wieder köpft der Niederländer den Ball nur ein paar Meter gerade nach oben. Weil der Salzburger Petkov dann die Kugel mit der Hand streift, gibt es Freistoß für Inter.

comment icon

Weil Salzburg nun mehr nach vorne wirft, bieten sich Inter Räume für Konter. Martinez wird rechts tief geschickt. Er spielt wiederum nach rechts in die Tiefe zum mitgelaufenen Thuram, doch dem Pass war zu viel Schärfe inne: Die Kontersituation verpufft, Thuram muss zu weit nach links laufen, die Salzburger staffeln sich hinter dem Ball.

substitution icon

Der Standardexperte Hakan Calhanoglu, ausgebildet beim Karlsruher SC, macht für Kristjan Asllani Platz.

comment icon

Ulmer knickt der linke Knöchel weg, der Kapitän bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und muss behandelt werden.

comment icon

Die drei frischen Offensivkräfte Salzburgs machen schön Dampf, die Gäste haben eine Drangphase eingeleitet.

substitution icon

... und Mittelfeldmann Mads Bidstrup geht für den Angreifer Karim Konate auf die Bank.

substitution icon

... der technisch feine Maurits Kjaergaard geht raus für Nene Dorgeles...

substitution icon

Drei Wechsel bei den Gästen: Der auffällige Roko Simic weicht für Petar Ratkov...

comment icon

Inter zieht hier nun ein wenig die Zügel an, macht Druck. Die Nerazzurri bringen immer wieder Flanken in den Strafraum der Österreicher, die aber bislang noch recht gut klären können.

comment icon

Darmian hat rechts Platz und flankt in den Strafraum der Gäste. Carlos Augusto eilt herbei und drückt den Ball schön mit dem Kopf in Richtung des Salzburger Tores. Schlager hat die Kugel im Nachfassen.

comment icon

Sucic versucht es mit einem Schuss aus knapp 25 Metern Entfernung. Sommer hat den unplatzierten Ball aber sicher.

substitution icon

...und der Schütze des 1:0, Alexis Sanchez, macht einen Sturmplatz für Marcus Thuram frei.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Italienern! Denzel Dumfries wird auf rechts durch Matteo Darmian ersetzt...

penalty_goal icon

Tooor! INTER - Salzburg 2:1. Calhanoglu schießt den Ball hart und platziert in die linke, untere Ecke. Schlager ist in die andere Ecke unterwegs, aber bei diesem Pfund wäre der Keeper auch nicht rangekommen, wenn er die richtige Richtung erahnt hätte.

highlight icon

Elfmeter für Inter! Frattesi wird im Strafraum der Salzburger von Gourna-Douath zu Fall gebracht, weil der Mittelfeldmann ihm in die Hacken läuft.

comment icon

Salzburg kommt in dieser Champions-League-Saison auf zwei Treffer in der Viertelstunde nach der Pause. Nur PSG (3) hat mehr Tore in diesem Zeitraum.

goal icon

Tooor! Inter - SALZBURG 1:1. Traumtreffer für die Gäste! Simic macht am Strafraum den Ball fest und legt nach hinten zu Kjaergaard ab. Mit nur einem, aber feinen Kontakt legt der Däne mit links in den Strafraum, wo der gestartete Gloukh mit rechts ins rechte Eck schlenzt.

comment icon

Vorlage Maurits Kjærgaard

highlight icon

Carlos Augusto! Dumfries kommt rechts bis zur Grundlinie und flankt in den Strafraum. Die Kugel geht bis zum zweiten Pfosten durch, wo Carlos Augusto direkt mit links abzieht. Der Schuss geht aber einen halben Meter rechts vorbei.

comment icon

Sucic spielt einen tollen hohen Ball in die Tiefe für Kjaergaard. Im Strafraum wird der Däne dann aber von Pavard und de Vrij vom Ball getrennt.

comment icon

Bei den Gästen bewirbt sich Simic um ein Fleißkärtchen, läuft vorne immer wieder in hohem Tempo an. Durch einen Laufweg in den Strafraum verschafft er nun Dedic Raum, damit dieser von rechts parallel zum Sechzehner dribbeln und mit links abschließen kann. Der Schuss geht aber weit links vorbei.

comment icon

Fleißiger Frattesi: Der Mittelfeldmann macht ordentlich Meter und versucht, immer anspielbar zu sein.

comment icon

Salzburg kommt mit Schwung aus der Kabine, hat im Pressing noch eine Schippe an Intensität drauf gepackt.

match_start icon

Weiter geht es im San Siro!

substitution icon

Ein postionsgetreuer Wechsel bei Inter: Henrikh Mkhitaryan geht raus und Nicolo Barella kommt dafür rein.

comment icon

Inter ist das reifere Team, steht sehr sicher und lässt sich vom Pressing der Gäste nicht aus der Ruhe bringen. Mit seinem ersten Schuss der Partie ging Mailand direkt in Führung und übernahm nach dem Treffer immer mehr das Zepter. Salzburg startete gut, kam zu ordentlichen Abschlusssituationen. Seit dem 0:1 kommt aber nicht mehr allzu viel von den Österreichern.

half_time icon

Halbzeit! Inter geht mit einer verdienten Führung in die Kabine.

comment icon

Dumfries und Frattesi spielen einen schönen Doppelpass. Der Italiener kommt rechts aus spitzem Winkel zum Abschluss, Pavlovic klärt aber zur Ecke.

comment icon

Bei einer Salzburger Ecke klammern sowohl Bastoni, als auch Dumfries, befördern fast synchron ihre jeweiligen Gegenspieler Solet und Simic zu Boden. Das war in beiden Fällen an der Grenze zum Strafstoß.

highlight icon

Abseits! Pavard spielt aus dem rechten Halbfeld einen schönen Chip-Ball in den Strafraum. Sanchez nimmt die Kugel an und legt nach rechts zu Martinez ab. Der Argentinier versucht es mit rechts, der Ball geht haarscharf links am Tor vorbei. Sanchez stand beim Pass von Pavard allerdings knapp im Abseits.

highlight icon

Pavard schließt nicht ab! Calhanoglu bringt einen überragenden Freistoß in den Torraum. Statt aus kurzer Distanz direkt aufs Tor zu köpfen, will der französische Weltmeister in die Mitte ablegen. Mit vereinten Kräften kann Salzburg aber klären. 

comment icon

Inter mach einen äußerst souveränen Eindruck, agiert sehr ruhig zeigt immer mehr, dass sie das insgesamt bessere Team sind. Nach vorne kommt Salzburg derzeit nicht wirklich.

comment icon

Calhanoglu bringt eine Freistoßflanke von rechts in den Strafraum. Pavard kommt mit dem Kopf an den Ball, befördert diesen aber weit über den gegnerischen Kasten.

comment icon

Dumfries macht rechts Tempo und flankt im Fallen in den Torraum. Dedic rutscht in die Hereingabe und kann gerade noch vor dem freien Sanchez klären. Die Kugel kullert knapp rechts am Kasten vorbei.

comment icon

Nach einem Zweikampf links nahe des Strafraums bleibt Sanchez ein wenig liegen. Der Chilene humpelt ein wenig, kann aber wohl weitermachen.

yellow_card icon

Es regnet Gelbe Karten: Lucas Gourna-Douath steigt ungestüm von hinten bei Frattesi ein.

yellow_card icon

Kjaergaard, der mit seiner guten und engen Ballbehandlung zu gefallen weiß, wird nun rücksichtslos abgeräumt: Henrikh Mkhitaryan holt sich die nächste Karte der Partie ab.

comment icon

Für Salzburg wird es jetzt schwer: Inter stellt die beste Defensive der Serie A, hat in neun Spielen erst fünf Gegentreffer kassiert. Die Gäste dürfen zudem nicht zu weit aufmachen: Mailand ist stark im Konterspiel.

yellow_card icon

Roko Simic kommt deutlich zu spät gegen de Vrij und tritt ihm mit den Stollen auf den rechten Fuß. Dafür gibt es die Gelbe Karte.

comment icon

Für Frattesi war dies nun schon die zweite Torvorlage in dieser Champions-League-Saison. Keiner hat mehr Assists bei den Nerazzurri.

goal icon

Toooor! INTER - Salzburg 1:0. Der erste Schuss auf das Salzburger Tor ist direkt drin! Calhanoglu treibt den Ball durch die Mitte, legt ihn sich zu weit vor und Mkhitaryan übernimmt. Der Armenier spielt einen schönen Pass in den Strafraum zu Frattesi, der zu Alexis Sanchez weiter. Der kommt am zweiten Pfosten eingelaufen und schießt mit rechts in die rechte Ecke.

comment icon

Vorlage Davide Frattesi

comment icon

Das hohe Pressing der Salzburger stört Inter beim Aufbau nicht so sehr, eher im Mittelfeld oder in der gegnerischen Hälfte tut sich Mailand schwerer. Inzaghi berät sich mit seinem Co-Trainer, ist nicht ganz zufrieden mit seiner Mannschaft.

comment icon

Ausgeglichener Start: Beide Teams kommen auf jeweils 50 Prozent Spielanteile. Den besseren Eindruck macht aber insgesamt bislang Salzburg, weil die junge Mannschaft mehr Tempo und Tiefgang zu bieten hat.

comment icon

Simic wird in die Tiefe geschickt, der Angreifer behauptet sich gut gegen de Vrij und Bastoni. Er legt mit der Hacke ab zum nachrückenden Kjaergaard, der vor Pavard mit links an den Ball kommt. Er befördert die Kugel aber mehrere Meter flach rechts vorbei.

comment icon

Calhanoglu bringt eine Freistoßflanke von rechts mit extrem viel Schärfe in den Salzburger Strafraum. Die Kugel geht ganz knapp an Freund und Feind vorbei. Eine Ballberührung, egal ob von Inter oder Salzburg, hätte hier zum ersten Treffer führen können.

comment icon

Der Außenseiter aus Österreich macht hier einen sehr guten Eindruck, wirkt bislang wacher und zielstrebiger. Inter kann mit seiner individuellen Klasse aber immer wieder aus dem Nichts für Gefahr sorgen.

highlight icon

Gloukh! Kjaergaard steckt schön nach rechts in den Strafraum durch. Dort ist Gloukh frei und kommt aus acht Metern mit rechts zum Abschluss. Sommer ist wahnsinnig schnell unten und pariert stark. Die erste dicke Möglichkeit!

comment icon

Salzburg agiert, wie man es kennt: Mit hohem Pressing wird versucht, Inter früh unter Druck zu setzen.

match_start icon

Salzburg stößt an, spielt heute ganz in Weiß.

comment icon

Schiedsrichter dieser Partie im Guiseppe-Meazza-Stadion ist der Franzose Francois Letexier. Cyril Mugnier und Mehdi Rahmouni assistieren ihm. Jeremy Stinat steht als Vierter Offizieller bereit. Jerome Brisard und Benoit Millot als Video-Schiedsrichter komplettieren das rein französische Gespann.

comment icon

Bei Inter, das verletzungsbedingt auf Angreifer Arnautovic und Flügelspieler Cuadrado verzichten muss, sticht vor allem Kapitän Lautaro Martinez heraus: Der argentinische Weltmeister netzte in elf Pflichtspielen schon satte zwölf Mal ein.

comment icon

"Die Aufgabe an sich gibt uns eine Riesenmotivation, hier im San Siro als Außenseiter unter Beweis zu stellen, was in uns steckt", sagte Struber vor dem Duell bei den Italienern. "Wir haben hier mehr zu gewinnen als zu verlieren", stellte er zudem noch heraus.

comment icon

Bei den Salzburgern, die sonst jahrelang in Österreich dominierten, drückt ein wenig der Schuh: In der Bundesliga ist man mit vier Punkten Rückstand auf Sturm Graz nur Zweiter. Immerhin konnten die Österreicher in der Champions League schon einen Dreier einfahren. In Lissabon gewann man mit 2:0, daheim folgte ein 0:2 gegen San Sebastian. Die Truppe von Coach Gerhard Struber verlor in dieser Saison wettbewerbsübergreifend bereits drei Heimspiele.

comment icon

Bei Inter läuft es: Die Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi ist wieder Tabellenführer in Italien, hat in neun Spielen 22 Zähler eingesammelt. In der Champions League sind die Mailänder zudem noch ungeschlagen und mit vier Punkten gleichauf mit dem Tabellenführer Real Sociedad. Von den Basken trennte man sich 1:1, Benfica konnte man am 2. Spieltag mit 1:0 schlagen.

comment icon

Auch bei den Salzburgern wird fünf mal getauscht: Baidoo, Terzic, Capaldo, Forson und Konate, die alle noch beim 0:1 gegen Linz von Beginn an aufliefen, werden durch Pavlovic, Ulmer, Sucic, Bidstrup und Kjaergaard ersetzt. Wegen einer Adduktorenverletzung fehlt Linksverteidiger Terzic heute im Kader, die anderen vier Ausgetauschten sitzen auf der Bank.

comment icon

Und so geht es Salzburg an: Schlager - Dedic, Solet, Pavlovic, Ulmer - Sucic, Bidstrup, Gourna-Douath, Kjaergaard - Gloukh, Simic.

comment icon

Im Vergleich zum lockeren 3:0-Erfolg bei Torino gibt es gleich fünf Änderungen bei den Nerazzurri: Bastoni, Dumfries, Frattesi, Carlos Augusto und Sanchez beginnen für Acerbi, Darmian, Barella, Dimarco und Thuram, die heute allesamt auf der Bank Platz nehmen.

comment icon

Blicken wir zuerst auf die Aufstellungen der beiden Teams. Die Startelf Inters: Sommer - Pavard, de Vrij, Bastoni - Dumfries, Frattesi, Calhanoglu, Mkhitaryan, Carlos Augusto - Martinez, Sanchez.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Inter Mailand und dem FC Salzburg.