Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Lazio Rom - FC Bayern München. UEFA Champions League Achtelfinale.

Lazio Rom 1

  • J Correa ()

FC Bayern München 4

  • R Lewandowski ()
  • J Musiala ()
  • L Sané ()
  • F Acerbi ( ET)

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aus der Champions League gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht.

comment icon

Nach dem klaren Erfolg scheint das Rückspiel in drei Wochen für den Klub-Weltmeister nur noch Formsache zu sein. Zuvor jedoch warten drei Aufgaben in der Bundesliga - am Samstag die zu Hause gegen den 1. FC Köln. Am gleichen Tag muss Lazio in der Serie A in Bologna antreten.

comment icon

Dank einer souveränen Vorstellungen und eines deutlichen 4:1-Auswärtssieges bei Lazio Rom steht der FC Bayern München bereits mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Der Titelverteidiger durfte heute insbesondere auf die tatkräftige Hilfe des Gegners bauen. Ein früher individueller Patzer ebnete dem deutschen Rekordmeister schon in der Anfangsphase den Weg. Auch beim dritten Tor gab es römische Unterstützung. Und als Francesco Acerbi direkt nach Wiederbeginn zu allem Überfluss noch ein Eigentor zum 0:4 unterlief, machten sich Bedenken breit, ob Lazio würde sein Gesicht wahren können. Doch die Biancocelesti ließen sich nicht hängen, erzielten beinahe postwendend den Ehrentreffer und hielten im weiteren Verlauf deutlich besser dagegen. Das allerdings lag auch daran, weil der FC Bayern den Fuß vom Gas genommen hatte und die Sache nur noch im Schongang zu Ende spielte.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Orel Grinfeld das Treiban auf dem Platz.

comment icon

Nach einem Foul von Senad Lulic an Niklas Süle gibt es im rechten Halbfeld noch einen Freistoß für die Gäste. Mit dem linken Fuß setzt David Alaba seinen Linksschuss erneut zu hoch an.

comment icon

Clever spielt das der deutsche Rekordmeister weiterhin runter. Mit letzter Einsatzbereitschaft geht Lazio inzwischen nicht mehr dagegen vor. Wir könnten die Sache also beenden.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

substitution icon

Und anstelle von Leroy Sane bekommt überdies Bouna Sarr noch einige Minuten Einsatzzeit. Damit sind wir für heute mit den Spielerwechseln durch.

substitution icon

Jetzt darf Hansi Flick seine personellen Veränderungen vornehmen. Jamal Musiala geht runter. Dafür soll Eric Maxim Choupo-Moting die Schlussphase bestreiten.

comment icon

Seit geraumer Zeit stehen sich zwei bayerische Wechselspieler die Beine wartend in den Bauch, doch es gibt einfach keine Spielunterbrechung.

comment icon

Lazio bemüht sich bis in diese Schlussphase hinein um eine Resultatsverbesserung. Viel mehr ist in diesem Achtelfinale für die Biancocelesti ohnehin nicht mehr drin.

comment icon

Dem Titelverteidiger geht es jetzt nur noch um Ballbesitz. Raumgewinn wird nicht zwingend angestrebt - einzig wenn sich mal Raum anbietet. Ansonsten soll Zeit von der Uhr genommen werden - mehr nicht.

highlight icon

Danilo Cataldi schreitet gleich bei einer Ecke auf der rechten Seite zur Tat. Die hohe Hereingabe verlängert Francesco Acerbi aus etwa fünf Metern per Kopf übers Tor.

substitution icon

Zugleich ist auch für Sergej Milinkovic-Savic Schluss. Danilo Cataldi übernimmt. Damit schöpft Simone Inzaghi sein Wechselkontingent restlos aus.

substitution icon

Auf Seiten der Hausherren verlässt Luis Alberto dan Platz. Ab sofort darf sich Jean-Daniel Akpa Akpro zeigen.

highlight icon

Dann üben die Gäste mal wieder früh Druck aus. Lazio gerät prompt in Schwierigkeiten. Einen halbhohen Pass von Pepe Reina in die Mitte kann Wesley Hoedt beim besten Willen nicht verarbeiten. Die Kugel springt im Sechzehner in hohem Bogen zu Robert Lewandowski, der sich geschickt um Adam Marusic dreht und mit dem linken Fuß schießt. Reina pariert gut.

comment icon

Lazio hält die zweite Hälfte deutlich offener, tut vor allem in Richtung Tor jetzt sogar mehr. Richtig zwingend aber werden die Römer kaum. Der FC Bayern hat nach dem vierten Treffer mindestens einen Gang zurückgeschaltet, verwaltet jetzt nur noch.

substitution icon

Unmittelbar danach hat Kingsley Coman Feierabend, wird durch Lucas Hernandez ersetzt.

yellow_card icon

In einem Spiel, welches eigentlich entscheiden ist, fangen sich die Münchener nun noch unnötige Gelbe Karten ein. Kingsley Coman tut das mit seinem Zuspätkommen gegen Adam Marusic. Aber auch das ist die erste im laufenden Wettbewerb.

yellow_card icon

Über die rechte Seite zündet Manuel Lazzari den Turbo, droht selbst Alphonso Davies davonzulaufen. Dieser packt kurz vor der Grundlinie die Grätsche aus, rutscht dabei eigentlich ins Leere, trifft Lazzari erst, als dieser wieder Bodenkontakt erlangt. Der Schiedsrichter verhängt einen Freistoß. Das ärgert Joshua Kimmich, der für sein Aufbegehren Gelb sieht - seine erste Karte der Saison.

comment icon

Der folgende Freistoß ist eine Sache für Leroy Sane, der allerdings an der Lazio-Mauer hängen bleibt.

yellow_card icon

Von hinten senst Gonzalo Escalante Robert Lewandowski gnadenlos um, nimmt seine erste Gelbe Karte in Kauf, um mit dem Foul Ungemach zu verhindern.

highlight icon

Um den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld kümmert sich David Alaba. Dessen direkter Linksschuss zischt über die Querlatte. Pepe Reina aber hat das frühzeitig im Blick und sieht, dass sein Eingreifen da nicht erforferlich ist.

yellow_card icon

Nach einem Foul an Kingsley Coman streicht Adam Marusic seine zweite Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.

highlight icon

Erstmals heute kommt Ciro Immobile mit einem Schuss durch. Lazios Superstürmer probiert es aus der zweiten Reihe, kann Manuel Neuer mit dem rechten Fuß aber nicht ernsthaft auf die Probe stellen.

substitution icon

Nun greift Hansi Flick erstmals aktiv ein, nimmt den offenbar leicht am Ellbogen verletzten Leon Goretzka aus dem Spiel und schickt dafür Javi Martinez auf den Rasen.

comment icon

Auf der Gegenseite darf Senad Lulic links in der Box schießen, bringt den Ball mit dem rechten Fuß aber nicht aufs Tor.

comment icon

Der eingewechselte Wesley Hoedt fügt sich nahtlos in das fehlerbehaftete Auftreten seiner ausgewechselten Vorgänger ein. Dieser Pass landet genau in den Füßen von Leroy Sane. Zum Glück für den Niederländer hat das diesmal keine Folgen.

yellow_card icon

Nach einem rüden Einsteigen gegen Jerome Boateng kassiert Joaquin Correa seine erste Verwarnung in dieser Königsklassensaison.

comment icon

Auch wenn die Gäste in der Arbeit nach hinten zuletzt die Konsequenz haben vermissen lassen, sind sie darüber hinaus nach wie vor häufiger am Ball. Der Klub-Weltmeister also entscheidet hier, wohin die Reise geht, ob es eine klare Angelegenheit bleibt oder vielleicht doch noch mal knapper wird.

substitution icon

Und Patric wird durch Wesley Hoedt ersetzt.

substitution icon

Simone Inzaghi bringt zwei frische Kräfte. Für Lucas Leiva kommt Gonzalo Escalante.

highlight icon

Nach einem Doppelpass mit Ciro Immobile zieht Joaquin Correa halblinks von der Strafraumgrenze ab. Manuel Neuer streckt sich nach Kräften und pariert den Schuss aufs lange Eck gut.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Jamal Musiala fängt sich Lucas Leiva seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.

goal icon

Tooooor! LAZIO ROM - FC Bayern München 1:4. Jetzt setzt Lazio zumindest mal ein Lebenszeiten. Luis Alberto bedient Joaquin Correa, der da durchs Zentrum in den Sechzehner spazieren darf und nicht entschlossen angegriffen wird. Aus zehn Metern schießt der Argentinier mit dem rechten Fuß unten ins linke Eck und markiert seinen dritten Saisontreffer in der Champions League.

own_goal icon

Tooooor! Lazio Rom - FC BAYERN MÜNCHEN 0:4. Nach einer Ecke für Lazio geht plötzlich ganz schnell die Post ab. Kingsley Coman schickt Leroy Sane auf die Reise. Dieser wird links in der Box zwar von Patric gestellt, vernascht diesen dann aber. Die flache Hereingabe ist für Alphonso Davies gedacht, der am zweiten Pfosten auftaucht. Da muss Francesco Acerbi hin und befördert die Kugel aus kurzer Distanz ins eigene Tor.

comment icon

Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Simone Inzaghi hatte ja bereits nach gut einer halben Stunde den indisponierten Mateo Musacchio durch Senad Lulic ersetzt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

half_time icon

Dann bittet der Unparteiische Orel Grinfeld die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Jetzt wirbelt Leroy Sane auf der rechten Seite, spielt von der Grundlinie Joshua Kimmich an. Dieser visiert mit einem Linksschuss das lange Eck an. Pepe Reina aber hält diesen Schuss sicher.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Damit sind die Weichen endgültig gestellt. Der Klub-Weltmeister scheint bereits im Hinspiel alles klar machen zu können. Der Weg ins Viertelfinale ist geebnet.

goal icon

Tooooor! Lazio Rom - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3. Nach einem schlimmen Ballverlust von Patric nahe der Mittellinie geht Kingsley Coman über links auf und davon, bittet im Sechzehner Francesco Acerbi zum Tanz. Den Linksschuss des Franzosen pariert Pepe Reina noch. Doch die Kugel springt direkt vor die Füße von Leroy Sane, der mit dem rechten Fuß aus fünf Metern nur noch einschießen muss, um seinen dritten Saisontreffer in der Königsklasse verbuchen zu können.

highlight icon

Dann treten die Hausherren mal zielgerichtet auf. Manuel Lazzari behält links in der Box den Überblick, legt für Ciro Immobile auf. Dessen Linksschuss aus verheißungsvoller Position wird von David Alaba abgeblockt.

comment icon

Immer wieder gehen die Münchener ganz früh drauf, stören den Gegner bereits im Spielaufbau. Und das schmeckt den Männern von Simone Inzaghi überhaupt nicht.

comment icon

Auf der Gegenseite zeigen sich die Römer mal wieder. Patric bringt zumindest einen Distanzschuss an, auch wenn dieser das Tor verfehlt und Manuel Neuer nicht zum Eingreifen zwingt.

highlight icon

Gerade gerät Lazio gehörig unter Druck, ist gar nicht in der Lage sich sauber hinten raus zu befreien. Jamal Musiala wird noch rechtzeitig am Schuss gehindert - nicht aber Robert Lewandowski. Dessen verdeckter Rechtsschuss wird von Pepe Reina per Fußabwehr pariert.

comment icon

Über weite Strecken hat der deutsche Rekordmeister die Angelegenheit im Griff, führt überwiegend den Ball. Sollte es noch weiterer Taten bedurft haben, um beim Gegner Eindruck zu hinterlassen, so haben die Gäste dafür in der ersten halben Stunde gesorgt.

substitution icon

Dann wird der Verursacher des ersten römischen Gegentreffers von Simone Inzaghi abberufen. Mateo Musacchio muss den Rasen verlassen und Platz für Senad Lulic machen.

yellow_card icon

Erstmals kramt Schiedsrichter Orel Grinfeld den gelben Karton hervor. Den bekommt Luis Alberto wegen eines Fouls an Alphonso Davies zu sehen. Für den Spanier ist das die zweite Verwarnung im laufenden Wettbewerb. Eine Sperre setzt es nach der dritten.

comment icon

Zwei Gegentreffer bereits im Heimspiel - schlechte Karten für Lazio! Dennoch spielen die Biancocelesti jetzt offensiv ein wenig mit, sorgen in Person von Sergej Milinkovic-Savic für die nächste Abschlusshandlung. Dessen Linksschuss aus der zweiten Reihe wird eine Beute von Manuel Neuer.

goal icon

Tooooor! Lazio Rom - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2. Auf der linken Seite führt Alphonso Davies den Ball. Über Leon Goretzka landet die Pille in zentraler Position bei Jamal Musiala. Dieser wird nicht entschlossen angegriffen, feuert exakt von der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuß, trifft flach und unhaltbar ins linke Eck. Für den 17-Jährigen ist es das erste Europapokaltor überhaupt in der noch jungen Karriere.

comment icon

Vorlage Leon Goretzka

highlight icon

Inzwischen wirken die Hausherren etwas aktiver und erspielen sich den ersten Torabschluss. Joaquin Correa bedient Luis Alberto, der halblinks in der Box mit dem rechten Fuß flach aufs kurze Eck schießt. Manuel Neuer hält ohne Probleme.

highlight icon

Die Römer fragen aber auf jeden Fall mal nach, ob das Duell Boateng gegen Milinkovic-Savic nicht einen Elfmterpfiff hätte nach sich ziehen müssen. Von VAR-Seite jedoch kommt in dieser Richtung nichts.

highlight icon

Dann gelangen die Gastgeber tatsächlich mal in den Strafraum. Sergej Milinkovic-Savic tankt sich durch die Mitte in die Box, bleibt zwar an Jerome Boateng hängen, das Spielgerät aber springt zu Patric, der völlig frei vor Manuel Neuer auftaucht, mit dem linken Fuß aber kläglich vergibt. Ohnehin aber ertönt richtigerweise der Abseitspfiff.

highlight icon

Nachdem sich Lazio eben über Manuel Lazzari nach vorn traute, bietet sich kurz danach den Gästen ein wenig Platz. Zur Abwechslung läuft die Sache mal über links. Robert Lewandowski zieht den Ball von der Grundlinie in die Mitte. Leroy Sane geht noch vor dem ersten Pfosten zum Ball, muss es daher künstlerisch mit der Hacke probieren. Das klappt nicht ganz.

comment icon

Stattdessen behalten die Münchener alles im Griff, tauchen jetzt erneut im Sechzehner auf. Joshua Kimmich sucht von rechts noch eine Anspielstation. Francesco Acerbi unterbindet das Ansinnen.

comment icon

Die bislang so abwartende Haltung bringt die Hausherren nun nicht mehr weiter. Jetzt müssen die Römer mehr tun. Eine Reaktion jedoch bleibt erst einmal aus.

goal icon

Tooooor! Lazio Rom - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1. Erneut greifen die Gäste über rechts mit Niklas Süle, Joshua KImmich und Leroy Sane an. Dann bleibt der Angriff stecken. Doch was macht Mateo Musacchio denn da? Dessen Rückpass misslingt völlig. Da kann Pepe Reina nichts mehr retten, denn Robert Lewandowski spritzt dazwischen, schlägt einen Haken zur Mitte - am Keeper vorbei. Nun braucht der Stürmer die Kugel nur noch mit dem linken Fuß ins leere Tor schieben und erzielt seinen vierten Saisontreffer in der Königsklasse.

comment icon

Die unmittelbar folgende erste Ecke dieser Begegnung bringt nicht direkt etwas ein. Dann jedoch setzen die Gäste Joshua Kimmich rechts in der Box in Szene. Dessen scharfe Hereingabe verpasst Robert Lewandowski knapp.

comment icon

Welch ein Sturmlauf von Niklas Süle! Nach einem Doppelpass vom Jamal Musiala taucht der Rechtsverteidiger vorn im Strafraum auf. Den Flachpass in die Mitte klärt Sergej Milinkovic-Savic in höchster Not.

comment icon

Auf Münchener Seite fehlt es noch am letzten Pass, der gerät grundsätzlich zu ungenau. Auch darüber hinaus wird das Spiel durch viele Ballverluste geprägt.

comment icon

Jetzt wollen die Hausherren dann auch mal den Ball haben - und ihn länger in den eigenen Reihen halten. Die Angriffsbemühungen bleiben spätestens 20 Meter vor dem Tor stecken.

comment icon

Gleich von Beginn an bemüht sich der deutsche Meister ums Spielgeschehen. Der Blick ist nach vorn gerichtet. Lazio wartet erst einmal ab.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff zum allerersten Pflichtspiel zwischen diesen beiden Mannschaften. Die Gäste stoßen an. In der ewigen Stadt herrschen bei zwölf Grad und klarem Himmel exzellente Bedingungen. Der Rasen präsentiert sich in sehr guter Verfassung.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Orel Grinfeld betraut. Der 39-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 13. Einsatz in der Champions League - vier davon in der Qualifikation. Dem Israeli stehen die Landsleute Roy Hassan und Idan Yarkoni als Assistenten zur Seite. Als vierter Offizieller fungiert Gal Leibovitz.

comment icon

Lazio war in der Gruppe F unterwegs, blieb dabei ohne Niederlage, musste aber dennoch Borussia Dortmund den Vortritt lassen. Gewinnen konnten die Römer einzig ihre Heimspiele gegen den BVB und Zenit St. Petersburg (jeweils 3:1). Alle übrigen Begegnungen endeten unentschieden. Erst zum sechsten Mal sind die Biancocelesti in der Königsklasse dabei, überstanden zuvor einzig beim Debüt 1999/2000 die Gruppenphase und schafften es damals bis ins Viertelfinale.

comment icon

In der Königsklasse ist der deutsche Rekordmeister seit 17 Partien ohne Niederlage, gewann 16 davon. Das einzige Remis während dieser Serie fingen sich die Münchener während der jüngsten Gruppenphase bei Atletico ein (1:1), als das Weiterkommen bereits feststand. Die Gruppe A dominierte der Titelverteidiger klar, ließ auch RB Salzburg und Lokomotiv Moskau deutlich hinter sich.

comment icon

Während sich die Hausherren also in toller Form befinden, hat der FC Bayern seit dem Titelgewinn bei der Klub-WM kein Spiel mehr gewonnen. Einem 3:3 gegen Arminia Bielefeld folgte am Samstag das 1:2 bei Eintracht Frankfurt. Dennoch weist der Champions-League-Sieger in der Tabelle noch immer zwei Punkte Vorsprung auf. Würde man in der bayerischen Landeshauptstadt jammern, dann ganz sicher auf hohem Niveau.

comment icon

Im Stadio Olimpico hat der aktuell Sechste der Serie A den Tabellenführer der Bundesliga zu Gast. Lazio hechelt der Spitze um zehn Punkte hinterher, hat aber noch vollständigen Kontakt zu den Plätzen, die für die kommende Saison erneut Königsklassen-Fußball bedeuten. Ohnehin verloren die Biancocelesti seit Beginn des Jahres in der Liga lediglich eine Partie - vor gut einer Woche gegen den derzeitigen Spitzenreiter Inter (1:3). Von den übrigen acht Begegnungen wurden sieben gewonnen. Zu Hause haben die Römer sechs Siege in Folge eingefahren. Die letzte Heimpleite stammt von Mitte Dezember - ein 1:2 gegen Hellas Verona.

comment icon

Zwei Umstellungen gibt es auf Seiten der Gäste. Für Marc Roca und Eric Maxim Choupo-Moting (beide Bank) rücken Leon Goretzka und Jamal Musiala in die Münchener Startelf. Sonderlich viele Optionen bieten sich Hansi Flick nicht, denn auf der Bank halten sich lediglich sechs Profis für eine eventuelle Einwechslung bereit.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Punktspiel am Samstag nimmt Simone Inzaghi eine Veränderung vor. Anstelle von Senad Lulic, der heute zunächst auf der Bank Platz nehmen wird, rutscht Manuel Lazzari in die römische Anfangsformation.

comment icon

Dem stellt sich der FC Bayern München in folgender Besetzung entgegen: Neuer - Süle, Boateng, Alaba, Davies - Goretzka, Kimmich - Sane, Musiala, Coman - Lewandowski.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Lazio Rom geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Reina - Patric, Acerbi, Musacchio - Lazzari, Milinkovic-Savic, Leiva, Alberto, Marusic - Immobile, Correa.

comment icon

Herzlich willkommen zum Hinspiel des Achtelfinales der Champions League zwischen Lazio Rom und Bayern München.